.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

VoIP als Standard funktioniert nicht

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von marco0206, 16 Feb. 2006.

  1. marco0206

    marco0206 Neuer User

    Registriert seit:
    16 Feb. 2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 marco0206, 16 Feb. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 16 Feb. 2006
    kann mir bitte jemand helfen - ich möchte standardmäßig über VoIP (T-Online) telefonieren.
    Habe eine FritzBox 7170 und daran eine Siemens Gigaset SX205 ISDN-Anlage mit 3 S1-Mobilteilen.
    Per Wahlregel oder *12# funktioniert VOIP einwandfrei.
    Nur wie kann ich standardmäßig immer die VOIP-Nr. verwenden, statt über ISDN-Festnetz?
    Wenn ich die AVM-Anleitung richtig verstehe, muss man in der Telefonanlage für das jeweilige Mobilteil als abgehende MSN die Internet-Telefonnr. eintragen. Das habe ich gemacht, aber im Telefon-Display steht nun "ISDN 032...." statt "VOIP" und beim Empfänger wird nicht die VOIP-Nr. sondern die MSN-Nr. eines anderen (nicht diesen) Mobilteils angezeigt.
    Was mache ich falsch? :noidea:

    Nachtrag: ich habe jetzt bei allen 3 MSN-Nummern die Inet-Nr. als abgehend eingetragen und so scheint es zu funktionieren. Wenn ich aber per Wahlregel z.B. über Festnetz zu Handy telefoniere, erscheint im Handydisplay nicht die MSN, die für das Mobilteil abgehend eingetragen ist, sondern wieder die MSN des 1. Mobilteils. Langsam beginne ich zu verzweifeln...
    Nachtrag 2: ich habe nun rausgefunden, dass das abhängig ist von der Reihenfolge, wie die ISDN-Nrn. in der Fritzbox eingetragen sind. Ist das wirklich "normal", dass sich die Mobilteile nur noch mit der 1. eingetragenen Nr. ausgeben können, statt der individuellen, die sie als Empfangs-MSN haben?
     
  2. radio_junkie

    radio_junkie Mitglied

    Registriert seit:
    9 Jan. 2006
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #2 radio_junkie, 16 Feb. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 16 Feb. 2006
    Hallo,

    ich versuch mal, ein bisschen strukturiert darzustellen, wie das mit ISDN-Telefonen an der Fritz!Box funktioniert (alles auf abgehende Anrufe bezogen)
    1. Wenn ein Gerät mit einer MSN anruft und die Fritz!Box eine Internettelefonnummer findet, die mit dieser MSN identisch ist, so wird versucht, über diese VoIP-Nummer anzurufen. An welcher Stelle diese Nummern eingetragen ist, spielt keine Rolle.
    2. Wenn diese MSN nicht als VoIP-Nummer vorhanden (oder deaktiviert) ist, wird mit der vorgegebenen MSN über das Festnetz telefoniert. Das gleiche ist der Fall, wenn per Wahlregel oder *11# unspezifisch "Festnetz" gewählt wird.
    3. Wenn diese MSN keine zum Anschluss gehörende MSN, also nicht unter Festnetznummer eingetragen ist, wird von der Fritz!Box automatisch die an entsprechender Stelle eingetragene MSN als abgehende Nummer genommen. Also für die 1. Internetnummer die 1. Festnetznummer usw. Wenn also nur eine Internetnummer vorhanden ist, wird immer die erste Festnetznummer genommen.

    Dadurch wird es sehr schwer, die Sache vernünftig zu konfigurieren, wenn man weniger Internetnummern als MSN hat. Mit den 032er Nummern von T-Online wird es dann nochmal schwieriger, weil diese ja nie mit den Anschluss-MSN übereinstimmen, und man ja auch keine Internetnummer dafür frei vergeben kann, es muss ja "Internetnummer für die Anmeldung verwenden" aktiviert sein.
    Da bleibt IMHO nur die Lösung, die entsprechende Festnetz-MSN in die Mobilteile zu programmieren und alles explizit per Wahlregel zu definieren. Also 0, 1, 2, ..., 9 über Internet:032...; 015, 016, 017 über Festnetz.

    Alles klar?
    radio_junkie
     
  3. marco0206

    marco0206 Neuer User

    Registriert seit:
    16 Feb. 2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hmm, stimmt, ich habs mir wohl unnötig kompliziert gemacht. Mit den Wahlregeln funktioniert jedenfalls alles einwandfrei. Danke für den Hinweis und die Erklärung!
     
  4. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Naja, T-Online halt! :shock:

    Dir ist aber klar, dass das nur solange mit den Wahlregeln funktioniert,
    bis du noch einen zusätzlichen VoIP-Provider einrichten willst!?

    ;)
     
  5. marco0206

    marco0206 Neuer User

    Registriert seit:
    16 Feb. 2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das nehme ich erstmal in Kauf, bin froh dass ich als VOIP-Neuling nun wenigstens alles so hinbekommen habe, dass man telefonieren kann. Über weitere Provider und in Sachen MSN werde ich mir dann vielleicht später mal den Kopf zerbrechen, aber jetzt erstmal nicht notwenig. :D
     
  6. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    Bei T-Online kann man im ISDN-Telefon die komplette Nummer mit Vorwahl in die ISDN-Telefone eintragen.
     
  7. radio_junkie

    radio_junkie Mitglied

    Registriert seit:
    9 Jan. 2006
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, das schon. Aber man kann dem T-Online-Account nicht in der FBF eine Internetnummer zuordnen, die mit einer Festnetz-MSN identisch ist. Somit kann man nicht per Wahlregel/Fallback automatisch mit der entsprechenden MSN rausrufen.
     
  8. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    Wenn man T-Online als MSN nimmt, geht das doch mit Fallback, auch wenn man das nicht noch als Festnetz hat ?
     
  9. radio_junkie

    radio_junkie Mitglied

    Registriert seit:
    9 Jan. 2006
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, das geht. Wenn aber die Internetnummer mit einer Festnetz-MSN übereinstimmt, wird automatisch diese abgehend genommen. Wenn es keine übereinstimmende MSN gibt, wird die an gleicher Stelle eingetragene MSN abgehend genommen. Insofern lässt sich auch so steuern, mit welcher MSN abgehend telefoniert wird, man muss sich aber über diesen Mechanismus im Klaren sein. Und wie man hier im Forum immer wieder lesen kann, macht genau dieses den T-VoIP-Kunden Probleme, zumal die - wie ich das sehe - ja auch immer nur 1 VoIP-Nummer haben.

    Gruß
    radio_junkie
     
  10. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    :confused:
    Bist du dir da ganz sicher? Bei mir ist das nicht so!
    Da diskutieren wir doch schon seit Firmware ..85 drüber!

    Natürlich habe ich die Listen logischerweise auch genau so geordnet! ;)
     
  11. radio_junkie

    radio_junkie Mitglied

    Registriert seit:
    9 Jan. 2006
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ja, jetzt bin ich ganz sicher. Ich habe eben extra meine MSN-Einträge in der FBF umsortiert. Als 3. Internetnummer habe ich jetzt die gleiche Nummer wie als 4. Festnetznummer. Dann die 3. Internetnummer deaktiviert und mit dieser Nummer raustelefoniert. Weil die Nummer deaktiviert ist, wird auf Festnetz umgeschaltet und es wird die vom Endgerät signalisierte MSN also die 4. MSN genommen. Die homologe MSN wird eindeutig nur genommen, wenn die signalisierte MSN in der Festnetzliste nicht drin ist.
    Ist die Diskussion seit x.85 damit beendet?

    Gruß
    radio_junkie
     
  12. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Nein sorry, die Diskussion ist damit leider nicht beendet!

    Du hast solange recht, solange du deinen VoIP-Account deaktivierst!

    Findet aber ein Fallback statt, oder es greift eine Wahlregel -> Festnetz,
    dann funktioniert das nicht mehr! Das sollte man nicht unterschätzen!
     
  13. radio_junkie

    radio_junkie Mitglied

    Registriert seit:
    9 Jan. 2006
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ok, dann versuche ich jetzt - zumindest für die FW 25.04.01 - die Diskussion zu beenden.

    Gleiches Szenario wie vorhin, aber VoIP-Nummer 3 nicht deaktiviert. Anruf per Wahlregel über "Festnetz" geroutet: Der Anruf wird mit MSN Nr. 4 verbunden.
    Nächster Versuch: bei VoIP-Nummer 3 falsches Password eingegeben, Nummer ist nicht mehr registriert. Anrufversuch ohne Fallback: Fehler 503, Anruf mit Fallback: Der Anruf wird mit MSN 4 verbunden.
    Noch ein Versuch: VoIP-Nummer 3 wieder ordentlich registriert, aber Festnetznummer 4 verfälscht. Telefon signalisiert VoIP-Nummer 3. Anruf wird über VoIP-Nummer 3 verbunden. Bei Wahlregel Festnetz oder Fallback wird jetzt über MSN 3 verbunden.

    Also fassen wir zusammen:

    1. Wenn die vom Endgerät signalisierte MSN als Internetnummer eingetragen ist, versucht die FBF über diesen VoIP-Account zu verbinden.
    2a. Wenn die vom Endgerät signalisierte MSN als Internetnummer eingetragen ist, aber nicht zur Verfügung steht oder per Wahlregel über Festnetz verbunden wird, dann wird die Endgerät-MSN für die Verbindung genommen, wenn sie - egal an welcher Stelle - als Festnetznummer eingetragen ist.
    2b. Wenn diese Nummer nicht als Festnetznummer eingetragen ist, wird über die homologe (an gleicher Stelle wie die Internetnummer eingetragene) Festnetznummer verbunden.
    3. Wenn die vom Endgerät signalisierte MSN weder als Internet- noch als Festnetznummer eingetragen ist, wird die Hauptrufnummer verwendet.


    So, fallen dir jetzt noch nicht behandelte Fälle ein?

    Gruß
    radio_junkie
     
  14. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Das wäre ja echt klasse! :)

    Seltsam, ich hier noch nix darüber gelesen habe.
    Da ich meine MSN gleichmäßig verteilt habe, wäre mir das wohl nie aufgefallen. ;)

    Werde das morgen mal ausgiebig testen.

    THX
     
  15. pooh-bear

    pooh-bear Neuer User

    Registriert seit:
    12 Jan. 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hoffe das passt hier

    hatte auch das Problem, dass es am analoganschluss nicht mit den richtigen ausgehenden MSN gewählt wurde.

    hab dann herausgefunden, dass wenn ich am Analog-Anschluss unter den Einstellungen Telefonie isdn-Endgeräte einfach den ISDN Anschluss eingestellt lasse und die Festnetznummer und alle VOIP Nummern einfach doppelt eingebe, also einmal als Festnetz 1234 und als Internet 1234 usw. für alle nummern.

    seither klappt es auch, wenn ich über Festnetz telefoniere.
    Alle am ISDN Telefon, das am So steckt, angemeldeten Handgeräte erhalten die Telefonate mit der richtigen MSN und wählen auch über die richtige MSN.

    einschließlich richtiger MSN anzeige bei der Gegenstelle.

    Hab ich einfach nur Glück, dass es klappt, oder handle ich mir mit der EINSTELLUNG, das ich einen ISDN ANschluss hätte, aber über telekom-Analog telefoniere, irgendwelche Verbindungsprobleme???:confused: :confused:

    danke erstmal