.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

VoIP Aufbauplan - Verbesserungen erwünscht

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von d3xXtr0, 12 Feb. 2006.

  1. d3xXtr0

    d3xXtr0 Neuer User

    Registriert seit:
    12 Feb. 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    Ich habe festgestellt, dass es mir über VoIP bei 1und1 nicht möglich ist Call-by-Call-Nummern vorzuwählen. Des Weiteren habe ich noch andere Probleme:

    Es gibt zwei Personen im Haushalt, welche beide unabhänig von einerander mit einer seperaten Telefonnummer telefonieren möchten. Person 2 möchte über die alte Festnetznummer weiterhin erreichbar bleiben. Ich habe hier zusammen geschrieben, wie ich mir das ganze Vorstelle.

    Setup: 1und1 Phone- und Onlineflat, DSL 6000, Analoganschluss bei der T-Com
    Benötigte Leitungen: 2
    Benötigte Telefonnummern: 1x Festnetz, 2x VoIP

    Raustelefonieren:
    - Person 1 nutzt VoIP1
    - Person 2 nutzt VoIP2

    Reintelefonieren:
    - Person 1 nutzt VoIP1
    - Person 2 wünscht weiterhin über seine alte Festnetznummer angerufen zu werden.

    Call-by-Call:
    - Person 1 und 2 über Festnetz, jedoch ist nur ein Gespräch gleichzeitig möglich, da nur noch ein Analoganschluss geschaltet ist - auch wird durch jedes Call-by-Call-Gespräch die Internetverbindung gekappt.


    Die Nachteile liegen auf der Hand:

    - Um rauszutelefonieren muss Person 2 eine andere Nummer (VoIP2) verwenden, als solche über die sie angerufen wird (Festnetz).
    - Call-by-Call-Gespräche sind für Person 1 von einer anderen Nummer zu tätigen (Festnetz statt VoIP1), es erfolgt ein Internetdisconnect und beide können nicht gleichzeitig telefonieren.


    Ich bitte um einen Verbesserungsvorschlag, falls es diesen gibt, da ich mit dieser Lösung aus oben genannten Gründen noch nicht wirklich zu Frieden bin.

    Ich danke schon jetzt für eure Hilfe und entschuldige mich, diesen Thread für meine eigenen Interessen zu missbrauchen.
     
  2. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Zunächst mal: ich verstehe nicht, warum ein Anruf über die Analogleitung den Internet-Zugang blockiert bzw. terminiert... :confused: Ist die DSL-Leitung bei Euch so schlecht?

    Bezüglich Deiner Konfiguration: Du mußt die entsprechenden abgehenden Nummern in den jeweiligen FON 1-3 bzw. ISDN FONs eintragen. Das sorgt dann dafür, daß die jeweiligen Telefone auf diese eingehenden Nummern reagieren. Alternativ kannst Du auch per Wahlregeln bestimmen, welche abgehenden Wege zu nutzen sind, z.B. per LCR.

    --gandalf.
     
  3. d3xXtr0

    d3xXtr0 Neuer User

    Registriert seit:
    12 Feb. 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moment. Ich kann surfen und gleichzeitig! per Festnetz telefonieren (zwecks Call-by-Call) bei einem Analoganschluss?
     
  4. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Internet geht über DSL. Festnetz-Analoganschluß geht über eben diesen. Das sind zwei separate Wege, die unabhängig voneinander funktionieren. Dein DSL-Splitter trennt ja aus dem Signal eben diese beiden Bereiche heraus und stellt dann einen DSL-Anschluß für das Modem bzw. einen Analoganschluß für ein Telefon bereit.

    Da die VoIP-Telefonie nur den Internet-Zugang benötigt (Festnetz kannst Du ja auch abklemmen und ein normales Telefon dranhängen), kann man logischerweise parallel ein analoges Festnetzgespräch führen, ein oder mehrere VoIP-Gespräche via FBF (je nach Bandbreite und Codecs) und surfen...

    --gandalf.
     
  5. beckmann

    beckmann Guest

    Genau das geht nicht. Wozu möchtest du Call by Call nutzen? Um z.B. Handy Gespräche darüber zu führen? Dass kann man ganz einfach per Wahlregel lösen, dann gehen diese Anrufe immer über das Festnetz. Die Box kann sogar dann alleine schon die Call by Call Vorwahl ergänzen wenn du nur 015xxx,016xxx,017xxx wählst
     
  6. d3xXtr0

    d3xXtr0 Neuer User

    Registriert seit:
    12 Feb. 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vielen Dank,
    das hat mir schon sehr weiter geholfen.


    Habe jedoch noch ein paar Fragen:
    Ich habe ein ISDN Telefon an den S0-Bus der Fritzbox angeschlossen - in den Einstellungen habe ich unter Telefonie - ISDN-Endgeräte die gewünschte Internetnummer als Hauptrufnummer gewählt, jedoch soll das ISDN Telefon auch nur auf diese reagieren.

    Fon 1-3 habe ich so konfiguriert, dass sie nur auf die Festnetznummer und die zugeteilte VoIP-Nummer reagieren.

    Ich möchte, dass das ISDN-Telefon nicht wie im Moment auf alle eingehenden Anrufe reagiert, sondern nur auf eine VoIP Nummer. Unter den Nebenstellen ist der S0-Bus nicht zu finden, sondern nur die analogen Anschlüsse.

    Unter den Festnetznummern habe ich den analogen Anschluss gewählt und meine Festnetznummer eingeben.
     
  7. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Dann mußt(!) du die gewünschten MSN in dein ISDN-Telefon eintragen!
    Die FBF schickt grundsätzliche alle eingetragenen MSN auf den S0!

    Welche MSN wo ankommt, entscheidet allein das ISDN-Telefon.
    Ist keine MSN im Telefon eingetragen, regiert dies eben auf alle Anrufe.

    Beachte:
    Bei den meisten Telefonen muß man ankommende und abgehende MSN explizit einstellen. Bei anderen wird die erste im Telefon eingetragene MSN für agbehende Anrufe benutzt!