.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

VoIP bei mir nicht nutzbar wegen starken Echos

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Jan15, 15 März 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Jan15

    Jan15 Neuer User

    Registriert seit:
    7 Feb. 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich benötige Hilfe. Falls ich mit meinen DECT Telefonen über GMX oder Sipgate telefoniere, haben meine Gesprächspartner (Festnetz, analog) ein sehr störendes Echo. Die VoIP Gespräche sind echofrei, falls ich ein uraltes Billigtelefon (mit Schnur) verwende.

    Was habe ich schon gemacht? Fall bei GMX eröffnet (Fritz Box wurde getauscht); Fall bei AVM eröffnet (Antwort: "Ich habe Ihre Daten zu dem Problem aufgenommen und an unsere Entwicklung weitergeleitet. Wir werden diese Daten nutzen, um den Bereich der Internettelefonie weiter zu optimieren"); Anfrage bei AVM zu G.168 (Antwort: "G.168 wird von der FRITZ!Box Fon WLAN gegenwärtig nicht unterstützt."); Firmware Upgrade (8.3.29 -> 8.3.37); Zurücksetzen auf Werkseinstellungen; Änderung der Codec-Reihenfolge; Verringerung der Lautstärke der DECT Telefone.

    Die hier in einigen Threads empfohlene Codec-Reihenfolge
    audiocodecs = "G726-24", "G726-32", "G726-40", "G729", "G723", "PCMA", "PCMU" lieferte auch keine Besserung. Die Calls werden zwar jetzt mit G726-24 geführt, aber das Echo ist beim Gesprächspartner genau so stark wie zuvor.

    Mar 15 06:02:46 voipd[334]: 195.71.147.5 16734 - 7078 audio 99(G726-24)
    Mar 15 06:02:46 voipd[334]: Codec G726-24 (99) - audio

    Was kann ich noch versuchen, um die Echos wegzubekommen?
     
  2. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Wo steht denn deine DECT-Station? Direkt neben der FBF?

    :arrow: DECT-Stationen immer soweit wie möglich weg von Routern aufstellen!

    Muß jetzt nicht unbedingt in jedem Fall helfen, bei anderen aber u.U. schon! ;)
    (Selbst mein Digitus non-VoIP hat Probleme mit DECT!)
     
  3. paloema

    paloema Mitglied

    Registriert seit:
    18 Sep. 2004
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ich habe das gleiche Problem mit dem Echo. Kann das wirklich an der Nähe von DECT-Basisstation und Router liegen??? Verfolge seit geraumer Zeit das Forum hier wegen meiner Probleme, habe aber davon noch nie gehört.

    Wie weit sollten die denn auseinander sein?
     
  4. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Einfach mal ausprobieren.
    Bei mir reichte die Schnurlänge von 1-1,5m!

    Es heißt: Nicht direkt nebeneinander stellen.

    Dieses Phänomen tritt sogar bei einer DBox auf,
    sodass manche User deshalb einige Kanäle nicht sehen konnten! :mrgreen:
     
  5. gimli

    gimli Neuer User

    Registriert seit:
    20 Jan. 2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    kenne das Echo-Problem im Zusammenhang mit DECT-Telefonen auch. Deshalb gibt es so ein Telefon bei mir schon garnicht mehr. Trotzdem habe ich das Problem auch, wenn ich per VOIP jemanden im Festnetz anrufe, der ein DECT-Telefon nutzt (ich höre die Echos auch). Ich kann ja nicht auch noch meine Gesprächspartner von DECT- auf Kabeltelefone umstellen... :?
    In diesem Falle kann es ja auf keinen Fall die Nähe zwischen DECT-Station und Router sein?!? Woran kann es noch liegen?

    gimli
     
  6. Darnone

    Darnone Neuer User

    Registriert seit:
    17 Okt. 2004
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @gimli: Hast du zufälligerweise einen Account bei Nikotel ?
     
  7. gimli

    gimli Neuer User

    Registriert seit:
    20 Jan. 2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Darnone!

    Nein, nutze Account von 1&1 und GMX. Habe noch Sipgate, aber zur Zeit nicht in Verwendung.

    gimli
     
  8. Mikel

    Mikel Neuer User

    Registriert seit:
    6 Jan. 2005
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo.

    Auch ich habe dieses Echo-Problem und kann dabei DECT komplett ausschließen. Ich benutze ein "normales" drahtgebundenes Telefon und mein Gesprächspartner auch (beide orig. Telekom T-Sinus- und Europa-Serie). Wir hören beide ein sehr starkes Echo.
    Dieses Echo tritt bei diesem Gesprächspartner immer auf (besonders heftig), außerdem habe ich ein Echo eigentlich auch immer im ortnahen Bereich (Nummern ohne Vorwahl), bei Ferngesprächen hingegen ist die Qualität bisher immer einwandfrei.
    Ich befürchte eher ein generelles Problem, entweder Konzeptbedingt (Signallaufzeit, etc..) oder eben die Fritz!Box selbst.
    Haben eigentlich die Leute, die per Software mit dem PC telefonieren auch diese Probleme oder ist z.B. das Siemens SX541 auch davon betroffen?
    Dann ist es ja wohl eher ein VoIP-Prinzip bedingter "Fehler".

    Gruß Mikel
     
  9. voipuser

    voipuser Mitglied

    Registriert seit:
    3 Nov. 2004
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Durch die Nutzung eines DECT Telefons treten zusätzliche Verzögerungen auf. Im DECT Telefon wird die Sprache digitalisiert, der digitale Datenstrom komprimiert, über die HF Strecke geschickt und alles nocheinmal in ein analoges Signal zurückgewandelt. Wenn man sich selber mit einem DECT Telefon anruft, merkt man diese Verzögerung auch. Die Verzögerung durch das DECT Telefon addiert sich mit der Verzögerung die sich im Internet bei VoIP ergibt und irgendwann ist sie so lang, dass die Echokompensation überfordert wird. Wenn die Verrzögerung im Internet alleine ebenfalls mal zu lang wird, tritt auch ohne DECT Telefon ein Echo auf.
     
  10. gimli

    gimli Neuer User

    Registriert seit:
    20 Jan. 2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vielen Dank für diese Darstellung. Klingt logisch und nachvollziehbar.
    Diese angesprochene "Echokompensation", wo findet die eigentlich statt? In meiner Hardware oder im VOIP-Netz des Betreibers oder im Telefon-"Festnetz"? Habe ich da eventuell durch Verwendung eines anderen Codec Einfluß drauf?

    gimli
     
  11. voipuser

    voipuser Mitglied

    Registriert seit:
    3 Nov. 2004
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Wo überall eine Echokompensation eingesetzt wird, weiß ich nicht genau, in der Fritz Box mit ziemlicher Sicherheit. Da die Audiosignale in der FritzBox in digitaler Form vorliegen, wird es in der FritzBox vermutlich ein Signalprozessor mit entsprechender Software nebenbei erledigen.
     
  12. paloema

    paloema Mitglied

    Registriert seit:
    18 Sep. 2004
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Das nenn ich dann mal Fortschritt. VoIP aber ein schnurgebundes Fon nutzen... So langsam bin ich auch am verzweifeln...
     
  13. conecty

    conecty Guest

    Hallo,

    also ich nutze ebefalls DECT Telefone, selbst im Freisprechbetrieb ist mir bisher noch kein Echo aufgefallen. Auch meine GEsprächspartner habe damit keine Probleme.
    Die DECT Basis steht direkt neben der Box.

    Auch kann man nicht annehmen, das die Probleme nur DECT betrifft. Es ist Sache des einzelnen GErätes und wie die Sprache auf die Leitung moduliert wird.

    Ist eine saubere Trennung zwischen Sende und Empfangsweg nicht möglich (z.B. billige Geräte ohne DSP) wird das Echo auf jeden Fall auftreten.

    Probleme hat z.B. Audioline, Samsung, teilweise AEG, Swatch.

    Ältere Geräte wie ein Post Wählscheibentelefon, hat zwar keine DSP aber eine sehr gut fuktionierende Gabelschaltung. Dies erfordert aber einen Übertrager (Trafo) Dieser ist selbst beim Telefon sehr groß (2 x 2 cm) und passt nicht in jedes Telefon rein. Bei den billigen wird darauf teilweise verzichtet, was auf die Sprachqualität geht.
     
  14. voipuser

    voipuser Mitglied

    Registriert seit:
    3 Nov. 2004
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Eine schlecht angepaßte Gabelschaltung wäre eine andere mögliche Erklärung. Dann sollte aber ein minimales Echo bei internen Verbindungen, zwischen den beiden Anschlüssen an der FritzBox zu hören sein, da die Verzögerung des DECT Telefons zusammen mit einer schlechten Trennung des Sende- und Empfangsweges auch schon unschöne Effekte erzeugen müßte. Testen sollte man zu zweit und man sollte mit dem schnurlosen Handset in den Nebenraum, damit man sich nicht direkt hört.
     
  15. paloema

    paloema Mitglied

    Registriert seit:
    18 Sep. 2004
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Wie jetzt? Sich selbst anrufen, oder was meinst du? Wie geht das? Habe zwar noch ein zweites schnurgebundenes Telefon angeschlossen, wüsste aber jetzt nicht, wie ich mich selbst über VoIP anrufen könnte.
     
  16. Imrahil

    Imrahil Neuer User

    Registriert seit:
    28 Okt. 2004
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also ich glaube auch, dass es keinen Einfluss hat, ob das Telefon direkt neben dem Router steht.
    Dies ist nämlich bei mir der Fall und meistens treten keine Echos auf.
    Bei einigen Gesprächen jedoch schon, ich selbst verwende das Schnurlostelefon Siemens A200.
    Ich werde in Zukunft versuchen zu analysieren bei welchen Gegenstellentelefonen Echos auftreten (ich verwende eigentlich ausschließlich Voip->Festnetz Telefonie), ob es dort Regelmäßigkeiten gibt -> Billig Telefone.
     
  17. Odysseus

    Odysseus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,421
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also ich muss sagen, ich hatte auch mit Echo-Problemen zu kämpfen. Ich habe bereits ein schnurgebundenes sowie zwei schnurlose Telefone getestet. Das Echo tritt bei mir nur sporadisch auf. Bei GMX hat der Partner immer ein Echo, bei allen anderen und auch im Festnetz eben nur manchmal und nur bei mir. Meistens hört das Echo nach einiger Zeit (zwischen 10 und 60 Sekunden) wieder auf, aber in besonderen Ausnahmen bleibt es das ganze Gespräch über bestehen.
    Bei meinem Sipura hatte ich diese Probleme nie (auch wenn der kein Festnetz konnte) also gehe ich davon aus, dass dies eine Krankheit der Fritzbox ist. Ich bin ja schon auf die neue Firmware gespannt und hoffe, dass die dieses Problem endgültig behebt.

    Zu lokalisieren wird die Fehlerquelle aber wohl schwer sein, da es eben völlig willkürlich (so scheint es zumindest) auftritt.
     
  18. Petraline

    Petraline Neuer User

    Registriert seit:
    21 Dez. 2004
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Bei mir ist es genau umgekehrt.

    Gestern abend habe ich mit einem Bekannten telefoniert; ich in Rosenheim (Bayern), mein Gegenüber in Lübeck. Ich probierte 3 verschiedene Telefone ->
    Ich habe beim ersten Mal über meinen Provider 1&1 mit meinem schnurlosen T-sinus 45 angerufen. Extremes Echo, also kurz unterbrochen und beim zweiten Versuch mit meinem neuen schnurlosen Philips 413 (lt. werbung mit "Crystal Sound System" für exzellente Sprachqualität), aber ebenso schlechte Qualität.
    Selbst mein "altes" schnurgebundenes Actron B vom rosa Riesen ließ kein normales Gespräch zu.
    Als letzten Versuch probierte ich das erste Gerät (t-Sinus) mit der Call-by-Call-Vorwahl, also wieder übers Festnetz.
    Und damit konnten wir uns endlich ohne störendes Echo unterhalten.

    Wenn ich Ortsgespräche führe, beschweren sich manchmal auch die am anderen Ende über ein Echo, das ich aber nicht höre.

    Also bei mir hilfts auch nichts, wenn die Station woanders steht.

    Petraline
     
  19. paloema

    paloema Mitglied

    Registriert seit:
    18 Sep. 2004
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Habs jetzt auch getestet, Standort von Box und Fon ergibt keinen Unterschied in der Gesprächsqualität.
     
  20. Gerdos

    Gerdos Neuer User

    Registriert seit:
    26 Dez. 2004
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,
    habe auch das Hallproblem, kommt ganz sporadisch mal mehr mal weniger.
    Telefoniere mit einem Dec Telefon oder direkt über den Pc. Bei beidem Echo.
    Wäre auch über Abhilfe erfreut.
    Denke auch es liegt an der Fritzbox oder an der Verbindungsqallität.
    Wäre aber toll das mal genau zu erfahren!

    Gruß...Gerd
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.