.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

voip bei work & travel in Australien

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von outbackfan, 15 März 2009.

  1. outbackfan

    outbackfan Neuer User

    Registriert seit:
    15 März 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    demnächst werde ich für einige Monate work & travel in Australien machen.
    Daher suche ich nach einer kostengünstigen & zuverlässigen Lösung um mit den Daheimgebliebenen zu telefonieren (ohne dass deren PC angeschaltet sein muss :) wie bei Skype).

    Zuhause gibt es Fritzbox und eine 1und1 Voipflatrate fürs deutsche Festnetz.
    Mitnehmen werde ich einen Dell Axim X30 mit Windows Mobile 2003.

    Habe schon es versucht mit einem Softphone auf dem PDA und einem 1und1-Account aber es klappt nicht aufgrund der SIP-Problematik hinter NAT-Routern (ähnliche Probleme wahrscheinlich dann auch unterwegs) und des von 1und1 nicht unterstützten IAX-Protokolls.

    Was würdet ihr mir vorschlagen bzw. empfehlen?

    Vielen Dank schon mal für eure Antworten! :p
     
  2. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,281
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Versuchs mal mit einem Provider der IAX2 unterstüzt. Siehe dazu die Liste im Wiki.
    Von da könntest Du z.b. direkt über DynDNS auf Deine Fritz!Box zu Hause weiterleiten oder einen zweiten Account in der Fritz!Box registrieren und netzintern telefonieren.

    Bin mir nicht sicher, ob freshtel IAX unterstüzt, das wäre für Australien evtl. interessant.

    jo
     
  3. Stiefel

    Stiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Apr. 2008
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @rollo: - nur der Interesse halber -
    Warum einen IAX-Provider? IAX setzt doch Asterisk voraus, welches die FritzBox "von Hause aus" ja nicht unterstützt.

    Wäre nicht ein zusätzlicher SIP-Provider mit extern erreichbarer SIP-URI daheim auf der FritzBox oder einfach die dynDNS-Variante mit Direktanwahl der FritzBox daheim über die dynDNS-SIP-URI die sinnvollste Lösung?

    Keine Modifikationen der FritzBox nötig, einfache Handhabung, mit jedem normalen Softphone nutzbar, ohne Probleme und innerhalb weniger Minuten einrichtbar...
     
  4. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,281
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    IAX Provider, damit er den von unterwegs ohne NAT Probleme erreichen kann. Dafür gibt es entsprechende Clients, auch für Windows.
     
  5. outbackfan

    outbackfan Neuer User

    Registriert seit:
    15 März 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für den Tipp mit der Liste mit dem Anbietervergleich im Wiki.

    D.h. für meinen PDA benötige ich einen Account bei einem Voipanbieter, der IAX untersützt. Welcher Provider wäre empfehlenswert? PBX?

    Wie erreiche ich dann die Fritzbox bzw. das Telefon zuhause?
    a.) benötige ich einen weiteren Account, den ich in der Fritzbox eintrage
    oder
    b.) bestimme ich mit Hilfe von dynDNS die IP der Fritzbox und wähle direkt.

    das ist mir noch nicht klar. Es würde schon reichen wenn vom PDA ausgehende Telefonate zuverlässig funktionieren.
     
  6. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,281
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Den IAX Client für den PDA suche ich noch, hatte übersehen dass es um einen PDA geht.

    Für den PDA solltest Du Dir mal Fring oder Nimbus (benötigt googletalk Accoount) ansehen. Ich selbst habe damit noch keine Erfolge gehabt, andere hier im Forum wohl schon. Bei beiden kann man einen SIP Account zusätzlich eintragen, der dann über den Umweg des Anbieters erreichbar ist.

    Bei PBX-network kannst du den Account mit IAX und/oder SIP nutzen. Du kannst von dort z.B. über ENUM kostenlos Deine Fritz!Box ereichen. Siehe dazu die entsprechenden Threads. Zudem gibt es ein paar gut versteckte Features wie Callback und SMS über Mobiltelefon ;)

    jo
     
  7. outbackfan

    outbackfan Neuer User

    Registriert seit:
    15 März 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe heute mit Hilfe von dynDNS vom PC (phonerlite) direkt auf der Fritzbox angerufen. Das hat funktioniert. War jedoch eine reine Sipverbindung.

    Wie gehe ich jetzt vor?
    Im nächsten Schritt registriere ich mich bei einem Voip-Provider mit IAX-Protokoll.
    Installiere ein IAX-Softphone für den PDA und kann dann von unterwegs via IAX/Provider auf der Fritzbox (mit eingetragenem 1und1-Account) anrufen. Theoretisch?
     
  8. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,281
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Der Provider muss Weiterleitung auf SIP URI unterstützen. Du rufst Deinen Account an un der leitet weiter auf sip:id@dein.dyndns.org

    Guck aber erstmal ob es ein IAX Phone für den PDA gibt.Ich wüsste aktuell keines.

    jo
     
  9. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,281
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Sieht gut aus, habs mal schnell installiert. Ist allerdings eine kleine Verzögerung bei UMTS drin. Mit WLAN könnte es besser klappen. Ich muss mal sehen, wie ich das mit Headset zum Laufen kriege.

    jo

    Edit: Den Lautsprecher kriege ich aufs Headset, das Mikrophon noch nicht. Hört sich aber schon wesentlich besser an.
     
  10. dEM0nsTAr

    dEM0nsTAr Neuer User

    Registriert seit:
    30 Aug. 2006
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich suche auch nach einem Anbieter für VoIP über SIP.
    Ich möchte allerdings von Australien nach Deutschland möglichst günstig aufs Festnetz telefonieren.
    Also nicht SIP - SIP, sondern SIP (Australien) - Festnetz (Deutschland).
    Was ist da ein günstiger und zuverlässiger Anbieter?
    Wie ist es überhaupt mit der Verbindung bestellt bei WLAN in Australien und der langen Verbindung?
    Danke.
     
  11. Stiefel

    Stiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Apr. 2008
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wie wäre es mit einem deutschen VoIP-Provider, Festnetz D gibt es bei seriösen Anbietern für 1,0 ct/Min. (z.B. PBX-Network, da auch Mobilfunk D für günstige 10,5 ct/Min.) und eine Festnetzflatrate gibt es z.B. bei bellshare für 5,99 EUR/Mon.
     
  12. outbackfan

    outbackfan Neuer User

    Registriert seit:
    15 März 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Tipps hier in diesem Forum sind extrem hilfreich.

    Allerdings habe ich nicht wie anfangs gedacht, die hier beschriebenen Möglichkeiten benutzt (gescheitert an der PDA-Version, zu umständlich etc.).

    Ich habe mich für eine Skype Deutschland Flat für ca. 4,50¤ entschieden. Läuft fast überall (Laptop, PDA...) und ist recht zuverlässig. Es lohnt sich ab ungefähr 450min im Monat.

    "Wie ist es überhaupt mit der Verbindung bestellt bei WLAN in Australien und der langen Verbindung?"

    Die lange Verbindung merkt nicht...WLAN gibt es fast überall, auch im Outback :) was man aber bedenken sollte: ist das WLAN nicht kostenlos macht die Skype Flatrate fast keinen Sinn, weil man dann schnell auf hohe Minutenpreise kommt. Sinnvoller und preiswerter ist dann eine günstige Vorwahl (kann man hier gut finden).

    Grüße!
     
  13. helgolander

    helgolander Guest

    was soll mit der tarifrechner von teltarif jetzt sagen ?
     
  14. dEM0nsTAr

    dEM0nsTAr Neuer User

    Registriert seit:
    30 Aug. 2006
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für den Tipp, werde ich mir mal angucken.