.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

VoIP FBF: immer 49 vor jede Rufnummer?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von howi303, 14 Nov. 2004.

  1. howi303

    howi303 Neuer User

    Registriert seit:
    1 Nov. 2004
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,
    ist es die einzige Möglichkeit VoIP zu nutzen, immer eine 49 vor jede
    Rufnummer zu setzen? Ich bin bei Nikotel und nur dann gehen Anrufe raus. Ansonsten kommt immer ein Besetztzeichen.
    Ist das nur bei Nikotel so? Das wäre ein Grund für mich zu wechseln...
    Oder gibt es eine Einstellung bei der Fritz Box Fon?

    Danke für die Hilfe.
    Gruß
    H.
     
  2. haeberlein

    haeberlein Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    1,712
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Kannst du mit der AVM Box Nikotel nutzen? Auch für interne gespräche? Bei Ortsvorwahl einfach die 49 eintragen ,wenn es mit Nikotel überhaupt geht. Wenn ja wäre es ja toll.
     
  3. howi303

    howi303 Neuer User

    Registriert seit:
    1 Nov. 2004
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    "Für Ortsgespräche gewählte Rufnummern um eigene Vorwahl automatisch ergänzen." habe ich nicht eingetragen.
    Alle Versuche damit sind gescheitert.

    "Als Rufnummer der Nebenstelle" habe ich meinen Nikotel Account gewählt.

    "Zusätzliche Rufnummer" ist meine Festnetznummer

    Ich habe bei >Internettelefonie > Internet Rufnummer meinen
    Account Namen von Nikotel eingetragen. Eine Rufnummer habe ich von Nikotel noch nicht. (Hannover derzeit kein Kontingent mehr)

    Wenn ich nun also jemanden anrufe, muss ich 49511XXXXXXX wählen -
    damm funzt es übers Internet.

    Wünschenswert wäre für mich jetzt noch, dass es keinen Unterschied zu einer herkömmlichen ISDN Telefonanlage gibt.
    Also immer 49 weglassen zu können und bei Ortsgespächen auch 511 -
    obwohl ich zweiteres noch akzeptieren kann.