.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

VoiP Gesprächsannahme über Line1 klappt nicht

Dieses Thema im Forum "Linksys (VoIP)" wurde erstellt von hertfelderu, 25 Nov. 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hertfelderu

    hertfelderu Neuer User

    Registriert seit:
    12 Apr. 2004
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    habe meinen Sipura als PSTN -> VoiP Gateway konfiguriert, klappt mit den Einstellungen in der Anlage ohne Probleme. Das einzige Problem ist, dass ich keine ankommenden VoiP Gespräche annehmen kann, da der Anrufer sofort den Besetzton bekommt und bei mir zwar das Telefon klingelt aber wenn ich abnehme ist Totenstille.

    Da ich auf beiden Lines meinen Nikotelaccount registriert habe, deaktivierte ich zu Testzwecken das VoiP -> PSTN Gateway, weil ich dachte, dass es daran liegt, dass der PSTN Line Account (auch Nikotel) das Gespräch annimmt, aber dabei etwas schief geht.

    Die Annahmedelaywerte sind denke ich auch in Ordnung (VoIP Answer Delay und PSTN Answer Delay:;; siehe Anlage).

    Anrufe vom Festnetz über die PSTN Line kann ich annehmen, auch kann ich abgehende Gespräche über Line1 sowie PSTN führen, das Gateway funktioniert auch.

    Wie gesagt einziges Mango, es können keine VoiP anrufe über Line1 angenommen werden.

    Vielleicht kann mir jemand helfen, um die Sache zu erleichtern habe ich die relefanten LINE1 und PSTN LINE Einstellungen gepostet.

    Danke.

    Mfg. Uwe
     

    Anhänge:

  2. Netview

    Netview IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Westerwald
    Der FXO nimmt zu schnell ab:

    PSTN-Line:

    FXO Timer Values (sec)
    VoIP Answer Delay: höher setzen z.B. auf 15 Sekunden

    Dann geht Line1 zuerst dran und innerhalb dieser 15 Sekunden kannst du dann dort abheben!

    Leider geht es im Moment mit der vorhandenen Firmware nicht anders, da der SPA auf VoIP2 abnimmt und dann vermittelt (das kostet nicht nur was, du kannst das Gespräch auf Line1 danach nicht mehr annehmen!)
     
  3. hertfelderu

    hertfelderu Neuer User

    Registriert seit:
    12 Apr. 2004
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16

    Hallo Netview,

    habe das Delay sogar auf 30 Sekunden eingestellt (siehe Anlage spa3kline2_4.jpg). Habe jetzt aber mal das Delay auf 14 Sekunden gesetzt, eine Sekunde unter dem PSTN Answer Delay. Es hat sich aber noch nichts geändert.

    Wenn ich meinen Sipura übers Handy auf meine Festnetznummer anrufe, nimmt dieser nach 2 Klingelzeichen ab und dann sofort das Besetztzeichen, obwohl mein Telefon an FXS weiterklingelt.

    Mfg. Uwe
     
  4. Netview

    Netview IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Westerwald
    Setze mals 'use outbound proxy: no' und entferne auch den Eintrag für den outbound-proxy.
    Stattdessen trägst du mal unter sip/stun enable:yes/stun server: einen beliebigen server ein z.B. stun.sipsnip.com:10000
     
  5. hertfelderu

    hertfelderu Neuer User

    Registriert seit:
    12 Apr. 2004
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Danke Netview,

    jetzt klappt die Angelegenheit bestens.

    Nikotel raus und rein, Festnetz raus und rein, gateway klappt auch.

    Beste Grüße

    Uwe
     
  6. hertfelderu

    hertfelderu Neuer User

    Registriert seit:
    12 Apr. 2004
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    durch die Veränderung an den Providereinstellungen (Outboundproxi, Stunserver, usw) haben sich neue Probleme aufgetan.

    Rufe ich mit den aktuellen Einstellungen (siehe Anlage) jemanden an, egal ob Festnetz oder Nikotelnummer endet nach ca. 20 sek. die Rufsignalisierung. Bei mir ist Totenstille im Telefon und beim Angerufenen wird nicht mehr signalisiert.

    Habe noch keine Gelegenheit gehabt zu testen, wenn ein Gesprächspartner abnimmt, ob die Verbindung abreist, kann nur feststellen, dass der Ruf und die Signalisierung abreist.

    Ein weiteres Problem seit der Umstellung ist wenn über LINE1 ein Anruf auf meine Niktotel Festnetznummer kommt und der Anrufer auflegt, leutet mein Telefon munter weiter, bis der TimeOut kommt.

    Stelle ich den Urzustand wieder her:

    STUN Enable: no
    und verwende wieder den Outboundproxi in Verbindung mit Nikotel klappt wieder alles, bis dass der Anrufer immer nach ca. 2 Klingelzeichen den VoiP Wählton kriegt (Anfangsproblem).

    Gibt es vielleicht noch eine Einstellung, die man anpassen muss, wenn man den STUNSERVER anstall dem Outboundproxi verwendet.

    Danke.

    Mfg. Uwe
     
  7. Netview

    Netview IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Westerwald
    Das ist ein Zeichen dafür, dass dein portforwarding im Router nicht ganz okay ist!

    Der spa braucht die udp ports 16384-16482 sowie 5060-5061 (entsprechend der Angabe "sip port" unter Line1 und PSTN-Line)
    Ebenfalls wichtig: NAT Mapping Enable: yes
     
  8. hertfelderu

    hertfelderu Neuer User

    Registriert seit:
    12 Apr. 2004
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Netview,

    der SPA-3000 ist bei mir der zweite Sipura im Netzwerk und deshalb habe ich die udp ports 16483 - 16581 sowie aus Netzwerkkonfigurationstechnischer Sicht die Ports 6000 und 6020 freigegeben. NAT Mapping Enabled.

    Danke.

    Mfg. Uwe
     
  9. hertfelderu

    hertfelderu Neuer User

    Registriert seit:
    12 Apr. 2004
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    habe gerade mal einige Tests zu meinem Problem gefahren und kann jetzt eindeutig sagen, dass das Problem nur die Signalisierung betrifft, die nach ca. 20 Sekunden abbricht. Kommt das Gespräch zustande, dann bricht es nicht ab.

    Das Problem betrifft nur telefonate ins Festnetz. Bei VoiP Gesprächen klappt die Signalisierung. Am Portformwarding kann es bei mir auch nicht liegen, da ich eigetlich beim Linksys ohne Portforwarding zurecht kommen würde. Habe aber trotzdem die o. g. Ports forgewardet. Seit den Änderungen habe ich auch das Problem, dass wenn jemand auf meine Nikotel Festnetznummer anruft und gleich wieder auflegt, klingelt es bei mir, biss das Telefon von selber beendet.??!!

    Bin der Meinung, dass die Sache irgendwas mit der Outbound->Stunserver Konfiguration zu tun hat.

    Vielleicht weis jemand weiter.

    Mfg. Uwe
     
  10. Netview

    Netview IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Westerwald
    Wieso hast du eigentlich 'Proxy and Registration register: no' statt 'yes' gesetzt?
    Trage doch bitte mal folgendes ein: sip/stun enable:yes /stun server: leer lassen - damit sollte dann nur NAT-traversal enabled sein!
     
  11. hertfelderu

    hertfelderu Neuer User

    Registriert seit:
    12 Apr. 2004
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Netview,

    bin mir jetzt ziemlich sicher, dass die Lösung des Problems nur so funktioniert.

    Auf LINE1 und auf PSTN LINE darf es nicht derselbe SiP Account sein, d. h. es gibt Probleme mit der Mehrfachregistrierung des gleichen Nikotelaccounts. Habe nun folgendes Probiert.

    Auf PSTN Line einfach einen anderen SiP Account eingerichtet (Sipgate) und die Sache funktioniert. Wobei es eigentlich nicht so sein dürfte.

    Die richtigen Einstellungen im Sipura für Nikotel sind:

    SIP/STUN Enable: no
    LINE1/Outbound Proxy: yes und calamar0.nikotel.com

    Dann klappt ein- und ausgehend über LINE1 hundert Pro und auf PSTN LINE einen anderen Account. Es müsste aber eingentlich mit dem gleichen Account gehen, geht aber bei mir nicht.

    Falls noch eine andere Lösung bekannt ist (unabhängig von STUNSERVER ....), dann wäre ich dankbar für den Vorschlag.

    Danke.

    Mfg. Uwe
     
  12. Netview

    Netview IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Westerwald
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass das Problem mit dem port-forwarding zusammenhängt!
    Sicherlich kann man Probleme mit dem port-forwarding durch einen outbound-proxy umgehen!
    Dies führt jedoch zur Problematik, dass dann in der Regel eine Mehrfacheinwahl problematisch wird.
    Ich hatte zuvor Nikotel problemlos auf beiden lines des spa laufen 'ohne' outbound-proxy und mit stun-server bei korrekt eingestelltem port-forwarding und es hat einwandfrei funktioniert!
     
  13. hertfelderu

    hertfelderu Neuer User

    Registriert seit:
    12 Apr. 2004
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Netview,

    habe die Einstellungen wieder auf Stun umgestellt. Funktioniert auch alles, bis auf den Signalisierungsabruch nach ca. 20 sek (siehe oben). Das es an einem fehlerhaften Portforwarding liegt ist ziemlich ausgeschlossen.

    Der Sipura ist der zweite im Netzwerk und ist auch dementsprechend im Router weitergeleitet.

    Für LINE1 habe ich Port 6000 weitergeleitet und für PSTN LINE Port 6020
     

    Anhänge:

  14. Netview

    Netview IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Westerwald
    Was hast du hier stehen:

    SIP/NAT Support Parameters/NAT Keep Alive Intvl: ???
     
  15. hertfelderu

    hertfelderu Neuer User

    Registriert seit:
    12 Apr. 2004
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16

    Hallo Netview.

    in diesem Feld hatte ich zu beginn 15 stehen. Ich dachte mir, das die Sache vielleicht was mit dem Keep Alive zu tun hat und habe den Wert auf 30 erhöht. Dies hat aber nichts an der Sache geändert.

    Der Abbruch des Rufes erfolgt bei ca. 20 sek.

    Mfg. Uwe
     
  16. lutze

    lutze Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juni 2004
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich habe jetzt das ganze Spiel mal mit nikotel auch ausprobiert. Und kann nur bestätigen Mehrfachregistrierung mit gleichen Nikotelaccount funktioniert nicht!

    Was funktioniert:
    Eingehende Anrufe auf der nikotel Nummer werden an die eingestellte Nebenstelle weitergeleitet.

    Problem:
    Rufe ich die DTAG Festnetznummer an klingelt nicht das Telefon, sondern es kommt ein Freizeichen von der Nebenstelle an dem der Sipura Adapter angeschlossen ist. Mit Freizeichen meine ich, dass der Anrufer auf meine kosten sich umsonst über VoIP weiter verbinden kann. Das soll so natürlich nicht sein, sondern es soll das Telefon welches an der Nebenstelle angeschlossen ist klingeln!

    In meinem Fall wäre das ja schon ein Calltrough!
    Das könnte ich nur unterbinden wenn ich den Calltrough mit einem Passwort schütze aber das habe ich noch nicht wirklich verstanden wie es funktioniert?

    Hat hier jemand schon Erfahrungen gesammelt?

    Gruß Lutze
     
  17. hertfelderu

    hertfelderu Neuer User

    Registriert seit:
    12 Apr. 2004
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Lutze,

    damit das Freizeichen nicht kommt, sollte das PSTN Answer Delay: z. B. auf 20 stehen. D. h. der Sipura geht automatisch nach 20 Sekunden ran und beantwortet den Anruf automatisch. Der Wert kann ggf auch höher sein. Habe die Sache bei mir so am laufen, dass wenn ich über mein Handy ein Auslandsgespräch ohne Roaming führen möchte rufe ich meine DTAG Nummer an und warte 28 Sekunden. Dann nimmt der Sipura ab und fragt den Pin ab, wenn ich diesen korrekt eingebe bekomme ich das VoiP Freizeichen und kann mein Handy-Auslandsgespräch führen.

    Mfg. Uwe
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.