.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

VOIP-Grundlagen: Gesprächsrouting

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von olebole, 31 Dez. 2006.

  1. olebole

    olebole Neuer User

    Registriert seit:
    30 Sep. 2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe mal eine Frage zur Gesprächsqualität: Soweit ich das SIP-Protokoll verstanden habe, beinhaltet es doch nur den Prozess der Verbindungsaufnahme. Das heisst, dass die eigentliche Verbindung völlig unabhängig vom SIP-Protokoll und damit vom VOIP-Anbieter ist, oder? (Ausnahme ist das Gateway ins PSTN, welches ja i.allg. vom SIP-Anbieter betrieben wird)

    Bedeutet das, dass ich mir auf einem relativ langsamen VirtualServer ohne Qualitätseinbussen einen Asterisk installieren und nutzen kann, und zwar ohne dass der Gesprächstraffic über diesen geroutet wird? Hat das jemand schon gemacht?
     
  2. kombjuder

    kombjuder IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Nov. 2004
    Beiträge:
    3,086
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Weil am Rhein
    Ja, siehe http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=91217

    Da hast du gleich die komplette Anleitung dazu.

    Selbst wenn die Gesprächsdaten über den Asterisk laufen ist das kein Problem. Die Vserver sind in der Regel recht dick angebunden.
    Wo's happert ist meist die Rechnenleistung. Diese brauchst du nur zum umcodieren von einem Codec in einen anderen und für Gesprächsaufzeichnungen (z.B. Mailbox).
     
  3. olebole

    olebole Neuer User

    Registriert seit:
    30 Sep. 2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Leider doch, da ich den Traffic bezahlen muss. Die paar Bytes für das SIP-Protokoll sind da nicht das Problem, aber Gesprächsdaten würden mein Freivolumen schnell ausschöpfen.

    Kann ich Asterisk irgendwie beibringen, dass es nie umkodieren soll?
     
  4. kombjuder

    kombjuder IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Nov. 2004
    Beiträge:
    3,086
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Weil am Rhein
    Klar, du lässt nur einen Codec zu. Entweder die Gegenstellen vom Asterisk können den, oder die Verbindung wird abgelehnt.

    Du musst dann zusätzlich alle Gespräche über ein Protokoll führen, SIP
    und du darfst in deinen Dialstrings kein t oder T zulassen.
    canreinvite=yes muß gesetzt sein.

    Wenn ich jetzt nichts vergessen habe, sollten keine Gespräche über den Asterisk laufen, sondern nur Protokollpakete