.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

VOIP-Hardware (Frust: Generell + WLAN)

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von Orangutanklaus, 9 Nov. 2004.

  1. Orangutanklaus

    Orangutanklaus Neuer User

    Registriert seit:
    1 Aug. 2004
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Mittlerweile bin ich mit meinem Latein so ziemlich am Ende, aber der Reihe nach:
    Ich hielt es eigentlich für eine gute Idee, ohne Telekom auszukommen und komplett auf VoIP umzusteigen. Dass es an manchen Tagen zu Aussetzern bei den verschiedenen Anbietern kommt, damit könnte ich leben.
    NUR: Es ist mir in den Monaten (!) in denen ich einen schnellen Netzzugang habe, nicht einmal wirklich gelungen, über mehrere Stunden hinweg normal zu telefonieren! Anfänglich schob ich es auf meine Unkenntnis in Sachen VoIP (nach einigen Semestern Vorlesung in Sachen Netzwerk sind die letzten Lücken dank des Forums schnell geschlossen worden), später kamen die Unzulänglichkeiten der Bananen-Hardware dazu (ATA 486, D-Link 624, Netgear Bridge, später ausgetauscht gegen WRT54G-Router und D-Link 810 Bridge). Betateilchen hat mir immerhin zu Teilerfolgen verhelfen können - Verneig!! Vielleicht sind meine Vortsellungen auch zu exotisch: ich dachte dass es nicht allzu schwierig sein könnte, ein VoIP-Gerät mit einer Bridge ins WLAN zu stellen. Ich wurde eines besseren belehrt.
    Es ist klar, dass VoIP eine junge Technik ist und nicht alles sofort und fehlerfrei funktioniert und ein gewisser Enthusiamus (nebst Kenntnissen) des Users vorausgesetzt wird. Aber das kann es doch nicht sein, dass man Monate damit verbringt, irgendwas zum Laufen zu bringen und nicht ein Silberstreif am Horizont zu sehen ist. mal ganz zu schweigen davon dass man jede Menge Zeit und Geld ans Bein bindet. AAAARRRGH!!!!
    So, endlich habe ich mal meinem Frust abgelassen, entschuldigt bitte.
    Meine Frage ist eigentlich: Macht es Sinn, nach den Misserfolgen der WLAN-Bridge-Lösung mit ATA 486 einen letzten Versuch mit einem der teuren WLAN-IP Phones zu wagen oder sind die genauso buggy wie die Grandstream/Billig Router-Lösungen? 200¤ sind schließlich kein Pappenstiel. Gibt es neben dem Zyxel P2000W und Cisco 7920 andere (preisgünstigere) WLAN-Telefone, die mit WEP bzw. WAP halbwegs klarkommen? Die Forenbeiträge stimmen mich nicht allzu optimistisch, allerdings ist ja aus ihnen nicht ersichtlich, wie hoch die Anzahl der zufriedenen user ist....
     
  2. Christoph

    Christoph IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    6,229
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    Hm, das klingt ja wirklich sehr frustriert... :roll: Ich denke, man kann aber wohl schon sagen, dass es nicht so unausgereift ist, wie es sich bei Dir darstellt. Einerseits lebt dieses Forum zwar davon, dass nicht alles auf Anhieb klappt, aber andererseits wäre es doch bestimmt schon tot, wenn es immer so kompliziert und instabil wäre. ;-)

    Nun, Linksys hat sich bisher immer als sehr verlässlich für VoIP dargestellt - im Gegensatz zu D-Link. Vielleicht solltest Du auch mal eine Bridge von Linksys versuchen?

    Was für eine Distanz willst/ musst Du eigentlich überbrücken und warum?

    Meine Meinung:

    Das P2000 ist nachwievor überteuert und bietet nicht den notwendigen Gegenwert. Schau mal in die Rubrik hier, dann wirst Du die Mankos schnell bemerken. Das Cisco ist eh jenseits von gut und böse, was den Preis betrifft.

    Aber ich bin sehr zuversichtlich, dass der Markt in Wallung kommt und auch bald (6 Mon.?) richtig interessante W-LAN-Telefone kommen werden. Gut, hilft heute nicht viel weiter...

    Was waren denn die Teilerfolger bzw. die übrigen Misserfolge?
     
  3. chaos2000

    chaos2000 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Aug. 2004
    Beiträge:
    2,028
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    LE
    hallo Orangutanklaus,

    hat jetzt zwar nicht unbedingt etwas mit deinem Problem zu tun, aber immerhin mit WLAN.
    Ich betreibe z.Z. ein WLAN-Bridge zwischen zwei Gebäuden, bei denen die Telefonate von einen Gebäude per VoIP zum anderen übertragen werden. Zweck dieser Lösung war, nicht noch einen zweiten Telefonanschluss für dieses Grundstück zu verwenden. Das ganze funktioniert mit zwei Richtantennen und einen 11Mbit Wlan. Anfangs war ich pesimistisch aber ich wiurde angenehm überrascht -> die Quallität ist sehr gut.
    Z.Z. versuch ich noch meinen Zaurus per WLAN einzubinden um ein "WLAN-Handy" zu haben, doch dazu fehlt mir noch das headset um es wirklich zu testen.

    Sicherlich gibt es immer wieder Rückschläge - mir hilt dazu immer ein paar Tage Abstand zu halten meisst kommen dann die Lösungen von alleine und es mach auch stolz ein Problem lösen zu können.
     
  4. BomBastiK

    BomBastiK Mitglied

    Registriert seit:
    2 Okt. 2004
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo Orangutanklaus,
    das hört sich wirklich schlimm an!
    Also ich bin seit 2 Monaten dabei und ich muss sagen "ich bin überzeugt"
    Das WRT54G tut gute dieste. Trotz P2P kann ich jederzeit störungsfrei telefonieren. Und auch meine Freundin nutzt mittlerweile das VoIP (und das soll bei frauen schon was heissen!) :wink:
    Wie du im unten siehst habe ich auch das P2000 und bin eigentlich recht zufrieden.
    Also auch mit den Ausfällen der Provider muss ich sagen, dass es ehrlich gesagt in den meissten fällen mein eigener Fehler war.
    Also ich hoffe Du bleibst der VoIP-Gemeinde weiterhin treu und lässt dich von ein paar Fehlschlägen nicht entmutigen! ES FUNKTIONIERT!
     
  5. Orangutanklaus

    Orangutanklaus Neuer User

    Registriert seit:
    1 Aug. 2004
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Etwas Balsam tut doch gut ;-) Dank Euch für die Ermunterungen!
    @Christoph: Ich muss über 2 Zimmerwände funken, das ist auch die Entfernung in der mein PC per WLAN angebunden ist und der hat fast volle Empfangsfeldstärke. Ne Linksys-Bridge (WET54G) hatte ich auch schon ins Auge gefasst, nur kostet die mit ca. 80¤ nicht wenig Geld und deswegen meine Überlegung ob es sich lohnt oder ich nicht doch gleich auf ein WLAN-Fone umsteigen sollte. Ein, zwei Beiträge gibt es allerdings, bei denen WRT-->WET-->ATA bzw. BT offenbar gelungen ist. War nicht sogar einer von Dir?
    Teilerfolge: Das fing damit an dass ich überhaupt etwas hörte, dann hörten mich auch die anderen (alles noch Kabel), schließlich klappte es zeitweise auch per WLAN - allerdings immer nur für Viertel- bzw. Halbestunden, dann verliert der ATA die Verbindung. Später gab es auch mal Telefonate, bei denen ich das Brummen nicht mehr so laut hörte (Netzteil des ATA?) und mein Gegenüber neben abgehackten Worten und lautem Knacken einzelne Worte verstand...und und und. Den ATA als Router kann (und will) ich nicht verwenden, der müßte sonst bei meinem Nachbarn stehen und ich ihn alle paar Tage zum Reseten rausklingeln. Abgesehen davon ist die Routerfunktion ziemlich simpel strukturiert gegenüber "normalen" Routern.
    @ chaos2000: im Normalbetrieb ist so eine Bridge eine feine Sache. Ich habe meinen Drucker (älterer HP mit Printserverkarte) problemlos damit betrieben.Allerdings vermute ich, dass Du eine "richtige" Bridge betreibst, sprich: 2 Geräte, die direkt miteinander arbeiten, wie z.B. SMC 2482W?
    @BomBastiK: Wenn bloß das Zyxel nicht so teuer wäre.... Die Ausfälle stören mich ja nicht so. Was hast Du im WRT54G für das Zyxel einstellen müssen?
     
  6. BomBastiK

    BomBastiK Mitglied

    Registriert seit:
    2 Okt. 2004
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also weiter geht es!!
    Ich hab auch das Problem mit mehreren Wänden und sogar Stockwerken! Ich hab es recht einfach gelöst ich habe mir die DLAN Adapter von Devolo besorgt gehe dann vom Router ins Stromnetz und dann oben habe ich mein DLAN Wireless und stecke es Zentral in oberen Stockwerk in die Steckdose (oder im Sommer auf dem Balkon in die Steckdose und habe selbst unten in der Garage wenn ich möchte meine Wireless-LAN Anschluss für das Zyxel. Es Funktioniert hervorragend.
    Das Zyxel habe ich bereits für 200¤ bei eBay ersteigert. Man muss nur warten können. Am WRT habe ich nicht viel eingestellt. MAC-Adressen Filter und das war es dann!
     
  7. Orangutanklaus

    Orangutanklaus Neuer User

    Registriert seit:
    1 Aug. 2004
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    2 Zimmerwände: DLAN dürfte schwierig werden da 2 Zähler zwischen meinem Nachbarn und mir hängen. Ich meinte eigentlich, dass der WLAN-EMpfang an sich über die Entfernung bei mir keine Problem bereitet.
    Zyxel: 200Eurolinos sind schon eine Menge Holz (siehe meine eintätowierte Bafög-Nummer). Zumal ich mir ja nun schon etliche Router und Brdiges besorgt habe ... und mit verlust bei ebay losgeschlagen...
    WRT: Kein Portforwarding (5004-5007, 5060, 10000 - Sipgate halt), gar nichts weiter? Echt?
     
  8. BomBastiK

    BomBastiK Mitglied

    Registriert seit:
    2 Okt. 2004
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein nichts! Lediglich QOS die Ports 2070-2072 für Zyxel und die Ports 5004-5007 für das BT101 auf Premium gestellt! Somit kann ich trotz Surfen noch ohne Qulitätsverlust telefonieren! Das surfen geht halt langsamer!
    Hier ist noch ein Thread für die Konfig beim Zyxel, den die Mediaports sind hier anders. Schau einfach hier! Zyxel und BT100 Konfig

    Und Kopf hoch die Bafög Zeit geht auch rum und bis dahin ist das zyxel auch günstiger!
     
  9. Orangutanklaus

    Orangutanklaus Neuer User

    Registriert seit:
    1 Aug. 2004
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ja aber ich will doch jetz schon telefonieren :cry:
    Nicht-Portforwarding werd ich morgen mal ausprobieren - wenn mein neues Handy nicht kommt (mmh, lecker P910 wegen neuem Vertrach, eine der Ursachen für die fehlenden Finanzmittel).
    Aber um nicht zu offtopic zu werden - Du hast ja einen direkten Vergleich BT101 und Zyxel. Wie beurteilst Du die Funktionalität der beiden Geräte (abgesehen vom WLAN), ist Zyxels höherer Preis gerechtfertigt durch bessere Qualität?
     
  10. BomBastiK

    BomBastiK Mitglied

    Registriert seit:
    2 Okt. 2004
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also wenn es danach geht ist der soviel höhere Preis nicht gerechtfertigt. Also bei der Qulität brauch sich das BT100 nicht zu verstecken.
    Das schöne beim Zyxel ist eben, Du kannst es mit ins Hotels nehmen und dich (wenn vorhanden) dort ins Wireless-Lan einklinken und dort telefonieren! Das war auch einer der Gründe warum ich es gekauft habe! Ansonsten habe ich meine DLAN Adapter dabei und starte meine eigenes WLAN im Hotelzimmer und Telefoniere frei.
    Aber nochmals: Das BT100 muss sich bei der Qualität und Zuverlässigkeit nicht verstecken! Will man noch mobiler sein, dann ist das Zyxel richtig.
     
  11. Christoph

    Christoph IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    6,229
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    Ja, schön, wenn es klappt. Fraglich nur, ob die relevanten Ports offen sind und wenn nicht, ob der Hotel-Admin da mitspielt.

    Oder ob man das W-LAN nur mit HTML-Autentifizierung nutzen kann, dann ist gleich Sense.

    Und wenn es eine Verschlüsselung gibt, muss man die recht umständlich eintippen und später zu Hause wieder umtippen, denn es kann doch immer noch keine Profile verwalten, meine ich.
     
  12. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Also ich habe ja auch mein SNOM über eine Bridge angeschlossen und muss sagen, dass ich kein Problem habe. Erforderlich ist natürlich, dass auch die Bridge guten Empfang zum Router hat und kein zu schwaches Signal bekommt.

    Eines verstehe ich aber nicht so ganz: Warum schließt du den ATA nicht direkt an den Router, wenn da eh ein DECT Telefon dranhängt? Die Reichweite des DECT Telefons ist doch viel weiter als WLAN?! Oder ist das Gigaset 4010 Micro gar kein DECT-Mobiltelefon?
     
  13. Orangutanklaus

    Orangutanklaus Neuer User

    Registriert seit:
    1 Aug. 2004
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    das ist schon richtig, nur kann ich es meinem Nachbarn nicht zumuten dass ich alle paar Tage mal rüberkomme um den ATA reseten. Mal abgesehen von dem Gerätehaufen der dann bei ihm stehen würde....
     
  14. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Könntest du einmal bitte eine genaue Fehlerbeschreibung geben? Was genau funktioniert denn nicht? Hast du dauernd Abbrüche nach kurzer Zeit? Welche Firmware hat die Bridge? Laufen parallel irgendwelche Downloads (wenn das der DSL-Zugang des Nachbarn ist wirst du das wohl schwer feststellen können). Welche Signalstärke bekommt die Bridge? Usw.
     
  15. Orangutanklaus

    Orangutanklaus Neuer User

    Registriert seit:
    1 Aug. 2004
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Für Fehler und so würde ich lieber einen anderen Thread aufmachen. Die Frage, die ich hier hatte, war ob es sich überhaupt lohnt, nach Fehlern zu suchen oder ob es besser ist, direkt ein WLAN-Phone zu nehmen.
     
  16. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich schätze mal, dass es mit einem WLAN Phone nicht besser ist. Das funkt nur im b-Standard und das Zyxel hat auch keine so große Reichweite.

    PS: Unter dem von dir gewählten Titel kann man sich leider wahrlich nichts vorstellen... Aussagekräftigte Titel wären gut, damit auch andere User bei einem ähnlichen Problem später diesen Thread finden können.
     
  17. Orangutanklaus

    Orangutanklaus Neuer User

    Registriert seit:
    1 Aug. 2004
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hast ja recht, ich war aber richtig sauer und hatte dieses rote Flimmern vor den Augen und mindestens 200Puls.... ;-)

    kannst Du als Mod da noch was ändern? Wie z.B. WLAN-Briidge vs. WLAN IP-Fone oder so?
     
  18. kingppder1

    kingppder1 Neuer User

    Registriert seit:
    11 Nov. 2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich stelle meine Frage mal hier in diesen Teil des Forums, weil hier schon über das Zyxel P2000W geschrieben wurde.
    Folgendes Problem stellt sich. Ich ziehe demnächst in mein eigenes kleines Apartment. Da ich Geld sparen möchte hatte ich überlegt komplett auf VoIP umzusteigen (habe bis jetzt noch keine Erfahrung).
    Mein Vater kauft sich einen WLAN-Router (SMC Wireless 54Mbit Broadband Router 2804WBR) und ich wollte mir das P2000w kaufen und bei sipgate einsteigen. Zwischen meiner Wohnung und der meines Vaters liegen 2 weitere Wohnungen. Das Haus ist ein Altbau.

    Würde das hinhauen?

    Hat das Telefon irgendwelche Konsequenzen für die Sicherheitseinstellungen des Router, da mein Vater da sehr vorsichtig ist?

    Wo kaufe ich das am besten? Beid www.megacomputer.net gibt es das P2000w für 236€

    Hat noch wer parktische Tipps die ich vorher bedenken sollte, bevor ich mich an die einrichtung des Telefons begebe?

    mfg,
    Patric
     
  19. Orangutanklaus

    Orangutanklaus Neuer User

    Registriert seit:
    1 Aug. 2004
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Öh, das is mein Thread! Kleiner Scherz ;-)
    Was das Zyxel angeht, bin ich auch noch Suchender. Soweit ich mirtbekommen habe, kann es aber 128bit WEP-Verschlüsselung. Das ist zwar nicht der ultimative Schutz aber immerhin muss ein Böser da schon einigen AUfwand betreiben. WPA (das ist die gehobenere Verschlüsselung) kann er meines WIssens nach nicht - belehrt mich eines besseren.
    WLAN habe ich schon einiges hinter mir. Reicherweite ist sehr stark davon abhängig, WAS für Wände dazwischen sind. Ich habe zwischen meinem Router und meinem PC 2 Zimmer=3Wände Altbau und fast vollen Empfang. Du solltest Deinem Router in jedem Fall aber ein paar stärkere Antennen gönnen. Die mitgelieferten haben nur 2 dB - nicht so der Brüller. Wie das mit den EMpfangsqualitäten vom Zyxel aussieht? Ich reich die Frage mal weiter.
    Wegens Kaufens schau doch mal unter geizhals.at/deutschland die haben m.E. die günstigsten Anbieter. Unter 200¤ wirst Du aber nicht kommen - wenn ja schick mir mal ne Nachricht ;-)
     
  20. Orangutanklaus

    Orangutanklaus Neuer User

    Registriert seit:
    1 Aug. 2004
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    So, nun habe ich miar mal dei Linksys-Bridsch geholt und seit einer halben Stunde kann ich telefonieren. Immerhin. Mal sehen wie lange. Was allerdings nicht hinhaut, ist die Sprachqualität auf beiden Seiten: on abgehackt bis ganz stumm und dazu das Knistern.... grauenvoll.
    Naja, man muß auch über kleine Erfolge glücklich sein.