VOIP Hardware-Lösung für Unternehmen

mmedien

Neuer User
Mitglied seit
1 Dez 2004
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Guten Morgen,

habe mich gestern hier registriert, weil mich das Thema IP-Telefonie schon lange beschäftigt.

Jetzt zu meinem konkreten Anliegen:

Ich berate einige "kleine" Unternehmen, von denen sich eins sehr konkret für eine VOIP-Lösung interessiert.

Zur Zeit setzt dieses Unternehmen eine Agfeo-Anlage ein. Jetzt wurde ein Ausbau fällig und es müssen wieder neue Kabel gezogen werden etc.

Das Unternehmen hat ca. 10-15 Mitarbeiter, die ein Telefon benötigen würden (Hardware und/oder Software)

Was könnt Ihr mir da empfehlen?
Soll man die Agfeo komplett ersetzen?
Gibt es so etwas, wie eine IP-Telefonanlage?
Kann man dort auch untereinander verbinden?

Sorry, wenn ich solche Fragen stelle, aber ich bin noch ziemlich neu auf dem Gebiet.

Schönen Gruß und Danke im voraus,
Clemens
 

provoip

Neuer User
Mitglied seit
3 Dez 2004
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Sehr geehrter Herr Clemens,

ich habe Ihr Posting gerade gelesen und kann Ihnen http://www.provoip.de empfehlen. Dort können Sie mit einem Spa2000 und dem incl Startguthaben sofort los telefonieren. Es kann von der Technik so angeboten werden, das Sie auf den Telefonanschlüssen die 1=für VOIP und die 2= für Festnetz gespeichert haben... Besuchen Sie die Seite und füllen Sie die allegeine Anfrage aus

MFG

das proVOIP Team
 

Transalpler

Mitglied
Mitglied seit
28 Okt 2004
Beiträge
230
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Es ist hier zu unterscheiden, was man unter einer VoIP Anlage versteht..
Soll VoIP intern verwendet werden (man spart sich die Telefonieverkabelung, und nutzt das Ethernet Netzwerk). Dafür gibt es eine Ganze Reihe von Anbietern. Keine Ahnung, ob Agfeo hierzu was anbietet - mittlerweile liefern aber so ziemlich alle PBX Lieferanten auch entsprechende VoIP Zusätze bis hin zur kompletten lösung.

Für den Klein und Mittelbereich sollte man sich mal mit Innovaphone auseinander setzen. Adminsitriere selbst für eine Regionale Bank ein Netz, und gerade im Bereich der kleieren Filialen war es bisher fast unmöglich eine adäquate Telefonanlage zu bekommen, die nicht den preisrahmen sprengt.
Wir habne eine Filiale mit einer Anlage auf Basis eines Innovaphne IP202 als Gateway und mehrer IP200 als Teilnehmer. Wenn mehr Amtsleitungen benötigt werden, kann auch mittels IP800 (4 ISDN) bis hin zur IP2000 (2 PRI also 64 B-Kanäle) relativ gut fast jeder Bedarf abgedeckt werden. Weiters läßt sich mit so einer PBX auch eine sanfte Migration ermöglichen - diie IP800 wird quasi in die Amtsleitung eingeschliffen, und die Neuen Apparate werden "quasi" via IP800 zu Nebenstellen der Agfeo. Dadurch kann man das vorhanden Equipment weiternutzen, und braucht nicht alles Neu zu kaufen.
Bei den Kosten sollte man bei einer Telefonanlage immer auch die Betreibs bzw. Wartungskosten mitberücksichtigen (ich rechne da immer auf 60 Monate hoch). Dann schauts plötzlich für Siemens mit seiner Hicom ziemlich schlecht aus...

Falls sie SIP als Protokoll einsetzen möchten (dies unterstützt leider einige Features nicht, die man von einer Business Telefonie als Standart erwartet) - dann finden sie hier im Forum sicher einiges Vom Low Cost Asterisk bis hin zu Sippstar und wie sie alle heissen.
Für den Business Bereich würd ich mal H323 vorziehen.
Anbieter: Innovaphone, Cisco, Nortel, Siemens, ....

Hoffe weitergeholfen zu haben
 

ipman66

Mitglied
Mitglied seit
30 Apr 2004
Beiträge
257
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
VoIP-Hardware-Lösung

Hallo,

Hardware-Lösungen gibt es beispielsweise von INALP (Smartnode 1200/1400).

Eine Korrektur zum vorigen Beitrag, Sippstar ist eine softwarebasierte Lösungen und ist bereits verfügbar.

Gerne beraten wir Sie individuell, indem Sie mit uns Kontakt aufnehmen.

mfg
ipman66
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,920
Beiträge
2,028,165
Mitglieder
351,083
Neuestes Mitglied
deckling