.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

VoIP im Intranet

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von MedIS, 6 Mai 2004.

  1. MedIS

    MedIS Neuer User

    Registriert seit:
    6 Mai 2004
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    :?:

    Liebe VoIP-Gemeinde,

    unabhängig von den verwendeten Routern, ist außer den VoIP-Telefonen bzw. der VoIP-Software eine weitere Hardware für die VoIP-Telefonie nötig, um
    1.) in einem Intranet zu telefonieren ?
    2.) über einen VPN-Tunnel zu telefonieren ?

    Viele Grüße aus Hamburg
     
  2. Petrus

    Petrus Neuer User

    Registriert seit:
    5 Mai 2004
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das ist mal ne gute Frage. Das Telefon ruft ja eigentlich immer beim Gateway an. Bräuchte man dann theoretisch im Intranet einen eigenen Gateway, der überprüft, ob sich die gewünschte IP im internen Netz befindet?

    Experten vor...

    Zur Zeit habe ich mehrere Unterkonten in meinem VoIP-Account, so dass ich über den externen Gateway interne Nummern erreiche. Aber das geht doch auch bestimmt anders.
     
  3. Robinson

    Robinson Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 März 2004
    Beiträge:
    1,751
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wismar
    zu 1.) Eine Möglichkeit sehe ich z.B. über die IP-Direktwahl. Leider ist die Eingabe bei den meisten Telefonen schwierig, was sich aber z.B. beim Sipura über die Kurzwahlnummern regeln lassen würde. Vorraussetzung natürlich: jedes VoIP-Telefon hat ne statische IP.
     
  4. RyoBerlin

    RyoBerlin Forums-Buddha

    Registriert seit:
    9 März 2004
    Beiträge:
    1,184
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Systemkaufmann, freier Journalist, Blogger, Fot
    Dachte immer um IP zu wählen muss man MENÜ drücken dann die IP eingeben...

    damit wäre die Kurzwahl hinfällig ;-)

    Aber an sich ist IP Call die sinnvollste lösung
     
  5. MedIS

    MedIS Neuer User

    Registriert seit:
    6 Mai 2004
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vielen Dank für die schnellen Antworten,

    ich schließe daraus, daß es möglich ist. Wahrscheinlich haben die meisten VoIP-User andere Dinge vor als ich.

    Ein Gateway ist also für die direkte Kommunikation zwischen zwei Endpunkten mit festen IP-Adressen nicht von nöten!

    Welche Endgeräte-Hard- und Software wird empfohlen!?

    Nochmals viele Grüße aus dem hohen Norden! :D
     
  6. Robinson

    Robinson Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 März 2004
    Beiträge:
    1,751
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wismar
    Soweit ich weiß ist jedes VoIP-Telefon möglich incl. aller Adapter und Softwares (bitte im Forum schauen!). Vorteil bei den Adaptern: vorhandene analoge Telefone (kein ISDN!!) können weiter benutzt werden.

    Wichtig sind die Nummernspeicher, da die direkte Wahl von IP-Nummern viele Zeichen in Anspruch nimmt.

    Ein (mein) Beispiel: Sipura SPA-2000 mit älterem Philips Onis Memo

    - 8 Kurzwahlspeicher im SPA, Aufzurufen per 2# - 9#
    - 40 Nummernspeicher im Onis, kann mit IP-Nr. belegt werden
    - 2. Anschluß mit 2. Telefon verbinden und das gleiche ist noch einmal vorhanden (SPA-Kurzwahl getrennt für beide Anschlüsse)

    Das Gleiche gilt für den Grandstream ATA-286, hier mal ein Bsp. aus der Anleitung: aus der IP-Nr. john @192.168.1.100:5062 wird 51634262*3192168001100*45062

    Im Gradstream BT-101 läßt sich die IP wohl auch so eingeben (Ryo!?), aber welcher Nutzer kennt schon die IPs des ganzen Hauses.
     
  7. RyoBerlin

    RyoBerlin Forums-Buddha

    Registriert seit:
    9 März 2004
    Beiträge:
    1,184
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Systemkaufmann, freier Journalist, Blogger, Fot
    Was willsten ausgeben?
    Was solls denn können?

    Sofern nen HEadset, Soundkarte und PC vorhanden etc. bekommste es für 0.-Euro schon ;-)

    Einfach X-Lite runterladen und installieren ( x-ten.com)

    Ansonsten aufwärts keien grenzen
     
  8. MedIS

    MedIS Neuer User

    Registriert seit:
    6 Mai 2004
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ... nochmals Danke!

    Ja, was will ich ausgeben :?:

    Also, wenn das Teil easy in der Handhabung ist und mit SIP und H 323 zusammenarbeitet würde ich schon so´n paar Euros ausgeben!

    :D
     
  9. Robinson

    Robinson Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 März 2004
    Beiträge:
    1,751
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wismar
    BöööööP - vergiß H323 mit den von mir genannten Geräten. Mit denen ist bisher und wohl auch in Zukunft AUSSCHLIESSLICH SIP möglich. Hab leider nicht genug Zeit, um hier nochmal zu recherchieren, man wird etwas länger suchen müssen. Der Cisco 186 kann es, glaube ich.

    Wer kennt andere?

    Nachtrag: Das 2. und 3. von hier kann auch beides.
     
  10. MedIS

    MedIS Neuer User

    Registriert seit:
    6 Mai 2004
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    VoIP im LAN mit SIP

    Okay, vergessen wir das mal mit H.323 :!:

    [schild=9 fontcolor=FFA500 shadowcolor=8B0000 shieldshadow=1]H.323[/schild][schild=19 fontcolor=00008B shadowcolor=4B0082 shieldshadow=1]SIP[/schild]

    Wie wäre es mit einem soliden VoIP-Telefon, welches sich neutral im LAN verhält :!:

    :D
     
  11. Robinson

    Robinson Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 März 2004
    Beiträge:
    1,751
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wismar
    Neutral, in welcher Hinsicht?
     
  12. MedIS

    MedIS Neuer User

    Registriert seit:
    6 Mai 2004
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ... ohne auf spezielle Switches oder andere Hardware angewiesen zu sein...
     
  13. Robinson

    Robinson Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 März 2004
    Beiträge:
    1,751
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wismar
    Na ich glaub, jetzt drehen wir uns im Kreis. Die beschriebenen Geräte arbeiten neutral, sie können nur kein H323, nur SIP. Das sollte aber kein Problem darstellen, solange alle angeschlossenen Geräte eben SIP beherrschen. Wenn ich mich hier jetzt verrenne, dann bitte von anderen Forenteilnehmern eine Korrektur!

    Vielleicht kannst Du irgendwo zwei Geräte leihen und Tests fahren. Bei Sipgate gibt es das 14-Tage-Rückgaberecht beim Kauf - nicht die feine englische, aber auch ne Möglichkeit!

    Auch wenn ich vielleicht gleich Haue bekomme, H323 ist anscheinend für den Endverbraucher eine aussterbende Technologie. Aber das nur nebenbei.