.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

VoIP in der Firma / 4 Telefone / T-DSL 3000 Flat

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von Schinken, 23 März 2005.

  1. Schinken

    Schinken Neuer User

    Registriert seit:
    23 März 2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Aloha ihr Guten!

    Situation sieht so aus: Wir haben hier TDSL 3000 Flat, 4 Telefone, 6 PC's über Kabel am Router + mehrere WLAN-Clients, 2 ISDN-Leitungen und ~700¤ Telefonrechnung im Monat, das kann ja so nicht angehen.

    Also dachten wir an VoIP. Das Ding ist nur das niemand hier Plan davon hat, also brauchen wir euren Rat.

    - man muss auch telefonieren können wenn die Rechner aus sind!
    - brauchen wir neue Telefone oder gibt es dafür so eine Adapterbox die an den Router angeschlossen wird?
    - der Router muss WLAN und VoIP Funktion haben


    Dann lasst mal hören...:D
     
  2. MrMoods

    MrMoods Neuer User

    Registriert seit:
    21 März 2005
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Aaaaaaaaaaaaalso, ICH habe in meinen ersten Tagen hier im Forum, die noch gar nicht so lange her sind, einfach mal die Suche benutzt und herausgefunden:

    - TDSL gibt's nicht ohne Telefonanschluss, aber das dürfte Dich nicht jucken, da es bei Dir ja hauptsächlich nur um die Minutenpreise geht, denke ich

    - Für die PC's wird sich nix ändern, Du musst nur Deine VoIP-Hardware in den Router einstöpseln (ODER wenn Du willst den Router durch einen Router mit eingebauter VoIP Hardware ersetzen)

    - Deine Telefone kannst Du behalten, wenn Du einen VoIP-Router oder einen einfachen Adapter benutzt

    - Am besten sind Analog-Telefone, dann klappt's reibungslos, bei ISDN-Telefonen wird eine Lösung in Kürze auf dem Markt erwartet (laut 1&1-Werbung gibt's die für 1&1 Kunden bereits)

    - Alternativ kannst Du alles so lassen wie es ist und dir einfach VoIP-Telefone besorgen (die steckst Du nur in Deinen Router ein), die gibt es bereits ab ca. 70 bis 80 Euro pro Stück, ist natürlich nur die Frage, was Du für Anforderungen an die Telefone hast.
     
  3. Gast

    Gast Guest

    Eine Fritz Box Fon Wlan mit Switch würde sich bei Dir absolut anbieten,denn da könntest Du mit Hilfe von einem Switch Deine Rechner alle anschließen,oder an einen vorhanden Router,den Du an die Box anschließen kannst! Dann mit Hilfe einer Auerwald-Box dann die 4 Telefone anschließen und fertig ist die ganze Geschichte!
    Ihr könnt dann wenigstens gleich mehrere Ausweichprovider einstellen,die Box hat Wlan und funktioniert völlig unabhängig von den Rechnern,letztendlich hat die Box ihr eigens DSL-Modem und Router integriert!
    Wenn Du mal auf die Rubrik "AVM" hier im Forum gehst,wird Dir so einiges klarer,auch im Umgang mit der Auerwald!
    Viele Grüße von Tom
     
  4. tschakka

    tschakka Neuer User

    Registriert seit:
    19 Feb. 2005
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    FritzBox Fon und die Auerswald-Box würde ich eher für den Privateinsatz empfehlen.

    Wenn du zum Beispiel mehr wie 2 Leitungen haben möchtest, ist die FBF nicht die richtige Wahl. Da bleibt nur Asterisk mit passender HFC-Karte.
     
  5. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Da stimme ich tschakka voll zu! :) :!:

    Alternativ zu VoIP:
    Vielleicht würde ja schon je ein Telejet Tarifmanager
    für die ISDN-Anschlüsse ne Menge an Einsparungen bringen.
     
  6. Gast

    Gast Guest

    Problem ist nur,daß sich nicht jeder einen Asterisk aufsetzen kann,schon gar nicht als Voipunkundiger!
    Mit der FBF und der Auerswald wäre es die einfachste Lösung,da braucht nichts gewartet werden,er benutzt die alten Telefone weiter und das Problem ist erledigt!
    Bei einer Firma mit mehr als 10 Angestellte,die am Telefon hängen,würde ich der Asteriskgeschichte zustimmen,aber in diesem Fall sollte man es doch beim Einfachen belassen und führt auch zum Erfolg!
    Gruß von Tom
     
  7. Fux

    Fux Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juni 2004
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ein kleiner Linux-Server mit Asterisk drauf und ein paar HFC-Karten drin ist dein Freund.

    Wenn du den selbst nicht einrichten kannst, solltest du jemanden beauftragen.
    Das Geld dafür hast du bei deinem beschriebenen Telefonieaufkommen bereits nach kurzer Zeit wieder drin.
     
  8. neumann

    neumann Neuer User

    Registriert seit:
    6 Dez. 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich habe gerade über die Suche diesen schon recht alten Tread gefunden und muss jetzt unbedingt mal was los werden:

    So leute finde ich zu kotzen! Sorry, ist nen bischen deutlich, aber so ist es nun mal.

    Motto: Ich habe keine Plan, will mir auch keine Arbeit machen und keine Zeit investieren, da gibts ja dann ein Forum und da kann ich dann ja mal posten. Also sag ich einfach mal was ich will und dann wird sich schon jemand finden, der für mich umsonst arbeitet.

    Nichts gegen Anfängerfragen (bin selbst einer!), nichts gegen grundsätzliche Fragen (habe selbst oft welche!) aber ein bischen vorher informieren und dann konkrete Fragen stellen tut einem Forum echt gut. Finde ich. So, jetzt gehts mir besser ;-)

    Gruß
    Ludger