.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Voip mit kabelbw - Erfahrungen gesucht

Dieses Thema im Forum "Kabelinternet" wurde erstellt von cmmehl, 19 März 2005.

  1. cmmehl

    cmmehl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juni 2004
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    kleinschreiber
    Ort:
    Derzeit im Irak
    Hallo allerseits,

    gibt es hier im forum user, die kabelbw haben und es fuer voip benutzen? Ich waere an erfahrungen interessiert, sei es mit dem kabelbw-telefon oder ueber einen anbieter wie sipgate etc

    Wuesste auch gerne, wie der angebotene router ist und ob er voip-tauglich ist.

    Ist es moeglich, sich damit endgueltig von der telekom zu befreien?

    Ich selbst brauche das nicht in weiter ferne ... ;-) aber meine mutter hat die moeglichkeit, das kabel zu kriegen und nun waegen wir pro/con ab.

    Auf auf, ihr schwaben (oder 'neigschmeckte ... ) meldet euch!

    Chris
     
  2. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Wenn ich in der Suche "kabelbw" als Suchwort eingebe bekomme ich 29 Ergebnisse.

    Sind da keine brauchbaren Hinweise bei? ;)
     
  3. cmmehl

    cmmehl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juni 2004
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    kleinschreiber
    Ort:
    Derzeit im Irak
    Hallo Thomas,

    ich suche informationen, die aktuell sind. Viele von den threads behandeln kabelbw eher peripher, oder sind schon etwas aelter.

    Die suche ist ein guter freund von mir :) und ich haette nicht gepostet, wenn meine fragen schon beantwortet waeren.

    Aber danke fuer deine fuersorglichkeit ;-)

    Nur noch vielleicht ne kleine korrektur: dass man mit kabelbw die telekom aufgeben *kann*, ist mit klar, eigentlich wuesste ich gerne, ob es *sinnvoll* ist, dies zu tun. Vielleicht kann da jemand aus eigener erfahrung sprechen.

    Waere nett, wenn sich noch ein kabelbw-user findet zur diskussion, gern auch per im oder telefon (ich rufe gerne an). Thx.

    Gruss
    Chris
     
  4. Klinger

    Klinger Neuer User

    Registriert seit:
    17 Feb. 2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Chris,

    mit nachfolgender Konstellation klappt es bei mir tadellos mit Kabel-BW und Sipgate. D.h. ich nutze nicht die Kabel-BW-Internettelefonie.

    Lediglich leichte Echo-Effekte, wenn Du von einem ISDN-Telefon aus angerufen wirst, treten gelegentlich auf. Das ist aber anscheinend ein allgemeines VoIP-Problem und nicht Kabel-BW-spezifisch.

    Seit 3 Monaten telefoiere ich bei abgehenden Gesprächen ausschließlich über VoIP. Wie gesagt, weitgehend problemlos.
     
  5. cmmehl

    cmmehl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juni 2004
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    kleinschreiber
    Ort:
    Derzeit im Irak
    Hallo Klinger,

    danke fuer dein feedback! Freut mich sehr, dass das bei dir inzwischen gut klappt! Wenn du gestattest, noch ein paar fragen:

    - Der Router D-Link DI-624+, ist das der den man von kabelbw bekommt?

    - Hast du mal andere provider getestet (nikotel oder sipsnip z.b.)?

    - Hast du deine vorherige TelNo portieren lassen, auf kabelbw oder sipgate, oder nutzt du eine neue sipgate nummer?

    - Hast du erfahrung mit faxen ueber kabelbw (empfang / versand)? Oder machst du das auch ueber sipgate?

    Vielen dank noch mal fuer deine antwort, schoenen sonntag!

    Chris
     
  6. Klinger

    Klinger Neuer User

    Registriert seit:
    17 Feb. 2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Chris,

    zu Deinen Fragen folgende Antworten:

    - Mein D-Link ist der Gratisrouter von Kabel-BW.
    - Andere VoIP-Provider? Nein, da Sipgate funktioniert u. preiswert ist.
    - Telefonnummer: Habe von Sipgate eine neue Nummer mit meiner Ortsvowahl.
    - Faxe: bisher nicht über VoIP versucht.

    Gerne kannst Du mich auch über Tel. erreichen. Sende mir eine Email, wir tauschen dann unsere Telefonnummern aus.

    Auch Dir einen schönen Sonntag.
     
  7. cmmehl

    cmmehl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juni 2004
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    kleinschreiber
    Ort:
    Derzeit im Irak
    Hallo Forum,

    habe vorhin mit Klinger telefoniert. Es gab ein kleines problem bei unsrer verbindung von sipgate zu sipgate - wir hoerten uns kaum. Erst nachdem Klinger sein Grandstream vom router abgeklemmt und direkt an das modem angeschlossen hatte, klappte es. Und zwar in vorzueglicher qualitaet!

    Also ein weiterer hinweis auf den zweifelhaften voip-gebrauchswert des Dlink DI624+, wie ja schon verschiedentlich im forum erwaehnt (ist wirklich interessant, wieviele user diesen router gegen einen Linksys eingetauscht haben ... ;-) wie man in der signatur erkennen kann).

    Moege dieser thread somit als warnung fuer kabelbw-interessenten dienen, sich diesen gratisrouter von kabelbw nicht unbedingt anzutun. Zumindest, sofern sie neben kabelbw-telefonie noch "freies" voip wollen ...

    Gruesse
    Chris
     
  8. Christoph

    Christoph IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    6,229
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    Eieiei, und genau dieser Router ist 3x als Preis von KabelBW für unser Gewinnspiel zur Verfügung gestellt worden... :roll:
     
  9. cmmehl

    cmmehl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juni 2004
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    kleinschreiber
    Ort:
    Derzeit im Irak
    Vielleicht haben sie ja muehe, sie andersweitig loszuwerden :shock:

    :dance:
    Chris
     
  10. Klinger

    Klinger Neuer User

    Registriert seit:
    17 Feb. 2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Heute hat mir D-Link - auf meine frühere Anfrage hin - eine Testfirmware zu meinem DI-624+ gemailt.

    Es ist die Version:

    di-624+_revb_2.7b47.zip (Anzeige im Router: 2.07 vom 16.02.2005)

    Und siehe da, die Sprachqualität ist um Welten brillianter !!!

    Ich hoffe, mit Chris einen Test fahren zu können, da ich mit ihm bisher nur ohne Router telefonieren konnte.
     
  11. Klinger

    Klinger Neuer User

    Registriert seit:
    17 Feb. 2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo VoIPs,

    eben hatte ich Telefonkontakt via Sipgate mit Chris.

    Er ist z. Zt. in Kuwait und telefoniert per Notebook, WLAN, X-ten-pro und Headset (also keine einfachen Bedingungen).

    Und jetzt kommt es: das Telefonat lief mit einer Top-Sprachqualität, d. h. es war besser als ein Telekom-ISDN-Gespräch.

    Fazit: Der D-Link spielt mit der Firmware revb_2.7b47 nun endlich und erstmalig absolut top.
     
  12. jokiax

    jokiax Neuer User

    Registriert seit:
    15 März 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Machts wenn Ihr auch noch Internet nutzen wollt günstiger gehts nicht bin Nutzer wennFragen: gerne
     
  13. jokiax

    jokiax Neuer User

    Registriert seit:
    15 März 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hy nochmal voll VOIP tauglich nutze selbst Sipgate
     
  14. jokiax

    jokiax Neuer User

    Registriert seit:
    15 März 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Antwort 2 erste schlug fehl: Priema Sache, Wenn Ihr auch Internet nutzt günstiger gehts nicht , habt die Möglichkeit bei Kabel BW kKabeltelefonanschluß ohne Kosten zu bekommen. Ich machs über Sipgate,ist günstiger, Netgear günstig bei Compuland zu haben 63 ¤
     
  15. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Hallo jokiax,
    willkommen im Forum! Alle hier freuen sich natürlich über interessante Beiträge, aber damit das funktioniert, sind gewisse Regeln ganz gut. Lies doch mal Du bist Neuling? Bitte hier lesen! ;-)

    Insbesondere sollte man nicht zahlreiche Postings nacheinander machen, sondern lieber den eigenen Beitrag nochmal editieren und erweitern.

    Auch ist der Thread, auf den Du antwortest, schon recht alt und deshalb wäre vielleicht ein neuer Thread besser gewesen bzw. wir können annehmen, daß eine Antwort nach so langer Zeit vielleicht nicht mehr nötig ist ;-)

    Viel Spaß hier noch!
    --gandalf.
     
  16. DJ_Delta-Charly

    DJ_Delta-Charly Neuer User

    Registriert seit:
    11 Jan. 2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich greife das Thema aus aktuellem Anlaß nochmal auf. Es wurde ja an anderer Stelle schon mal über die Probleme VoIP-GMX-Kabelbw berichtet, aber seit etwa einer Woche hat sich die Problematik nochmal verschärft: seitdem wird die Internetverbindung stündlich(!) getrennt, was eine normale Nutzung unmöglich macht. Selbstverständlich brechen dann auch die VoIP-Gespräche unvermittelt ab. :mad: Offensichtlich wird die Lease nach Ablauf nicht verlängert. Siehe auch hier
     
  17. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Das Problem mit den DHCP-Servern tritt anscheinend wirklich lokal auf das benachbarte, befreundete Ausland (Baden) ;-) auf... denn hier im Raum Stuttgart funktioniert alles. Eine Bekannte von mir aus Karlsruhe hat jedoch eben dieses Problem auch und wir konnten es auf DHCP zurückführen. Anscheinend hat Kabel-BW ein Problem mit internem Routing in der Region Karlsruhe und auch im Raum Freiburg... das dürfte auch für ein paar der VoIP-Probleme zuständig sein.

    Kabel-BW "arbeitet dran" (diese Auskunft hatten wir auch erhalten) und i.a. würde ich dem mehr glauben als bei anderen Providern. Immerhin konnte ich nach eindringlichen Fragen sogar bis in den Third Level des Supports vordringen, um dort das Thema vor einer guten Woche gemeinsam einzugrenzen. Die Leute machten auf mich einen kompetenteren Eindruck als T-Offline oder Tiscali oder ...

    Da Kabel-BW ein quasi-statisches DHCP verwendet, kann bei Dir ggf. folgender Trick funktionieren (geht jedoch nicht an allen Knoten und geht auch nicht immer): hole Dir eine IP-Adresse etc. via DHCP von Kabel-BW und trage diese Daten dann statisch im Router bzw. Rechner, der angeschlossen ist, ein. Das sollte zumindest für ca. 24 Stunden halten...

    Du solltest in jedem Fall schriftlich eine Minderung der Internet-Flat für den Zeitraum des Ausfalls fordern.

    --gandalf.
     
  18. Ruad

    Ruad Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2005
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    ein Niederrheiner in Berlin
    Stimmt, KabelBW zeigt sich da tatsächlich sehr kulant. Auf eine Beschwerdemail von knapp drei Zeilen habe ich über 20EUR gutgeschrieben bekommen. Es hat zwar damals einige Wochen gedauert und ich hab sie schon wieder vergessen gehabt, aber es war dann um so schöner. ;)

    Ach ja, hier in Heidelberg läuft alles rund bei mir. Und das seit nunmehr über zwei Monaten ohne einen Ausfall.
     
  19. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Hier seit 16 Monaten mit nur einem Ausfall von 8 Stunden im letzten Jahr... ansonsten permanent online :) Wenn ich das mit meinem DSL vergleiche... *puh* ;-) ... und Zwangstrennung? Was ist das? :mrgreen:

    --gandalf.
     
  20. DJ_Delta-Charly

    DJ_Delta-Charly Neuer User

    Registriert seit:
    11 Jan. 2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Tja, der Kundenservice von Kabel-BW ist in der Tat sehr freundlich, daß muß man ihnen zu gute halten. Aber was nützt das letztlich...
    Habe heute einen Rückruf bekommen auf mein Beschwerdeticket vom letzten Do. wg. der permanten stündlichen Zwangstrennungen, die immer noch bestehen.
    Der Hotlinemitarbeiter erzählte mir dann das das Problem mit D-Link-Routern bekannt sei und D-Link an einer Lösung arbeite. Ich entgegnete dann, daß ich gar keinen D-Link-Router benutze, sondern eine Fritz!Box 7050, was ich auch schon in meiner schriftlichen Beschwerde erwähnt hatte. Daraufhin meinte der Mitarbeiter, daß er dann nochmal mit der Technik Rücksprache halten muß. Auf meine Frage, was sich denn am DHCP geändert haben soll, schließlich ist es ja schon ein relativ altes Protokoll, was jeder "Wald-und-Wiesen-Router" beherrscht und was sonst nie Probleme gemacht hat, erhielt ich keine erschöpfende Antwort, sondern lediglich die Erklärung, man habe neue Hubs eingebaut. :confused:

    Alles in allem ist das so kein Zustand. Ich finde es sowieso seltsam, daß ein Anbieter neue Hardware verbaut und dann die Kunden nachbessern läßt, weil es nicht mehr richtig funktioniert. Wäre es dann nicht zweckmäßiger und vor allem kundenfreundlicher den Hersteller/Lieferanten der neuen Hardware nachbessern zu lassen, anstatt einen Großteil der Kunden zu verärgern?