.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

VoIP Modemverbindung mit FBF 7050 ?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von akku99, 7 Okt. 2005.

  1. akku99

    akku99 Neuer User

    Registriert seit:
    9 Aug. 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Funktioniert eine Modemverbindung über VoIP? Viele Betriebe machen die Abfrage/Programmierung Ihrer Filialkassen von der Zentrale aus über eine klassische analoge Modemverbindung.
    Um Gesprächskosten zu sparen wären Modemverbindungen über VoIP gewünscht aber ist denn die Leitungsqualität gut genug für eine funktionierende Modemverbindung?
     
  2. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,677
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Das ist das gleich, wie faxen über VoIP:
    Geht teilweise, aber wenn, dann nur mit nicht komprimierendem Codec (PCMA/PCMU). Ob es bei euch geht, wird nur die Erfahrung zeigen können.
     
  3. akku99

    akku99 Neuer User

    Registriert seit:
    9 Aug. 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für die schnelle Antwort, Novize!

    Ich möchte einem Kunden VoIP schmackhaft machen, der relativ viele solche Modemanrufe zu seinen Filialkassen hat. Die Frage nach der Zuverlässigkeit stelle ich daher, um nicht hinterher vom Kunden geprügelt zu werden, wegen häufigen Modemproblemen. Noch 3 Fragen hab ich aufgrund deiner Antwort:

    a) Wie äußern sich VoIP-Probleme beim Faxen? (Faxen über VoIP wäre ja auch interessant bei Kunden)

    b) Welche Art VoIP-Modemprobleme sind wahrscheinlich zu erwarten? Wie schließe ich also von einem Problem auf VoIP als wahrscheinliche Ursache?

    c) Wie stelle ich bei der FBF 7050 sicher, daß keine Kompression verwendet wird?
     
  4. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Es ist digital, es funktioniert, oder es funktioniert nicht. Es gibt Berichte, in denen von funktionierenden Faxverbindungen berichtet wird, andere Geräte lehnen die Verbindung über voIP-Verbindungen ab. Das Funktionieren scheint nicht vorhersehbar zu sein. Und für einen geschäftsmäßigen Einsatz ist das wohl eher nicht zu empfehlen.
    Die gleichen wie beim Faxen mit der zusätzlichen Einschränkung, daß man allenfalls 14400 bps-Verbindungen stabil zum Laufen bekommt, eher jedoch maximal 9600 bps (welches auch beim Faxen verwendet wird). Diese Geschwindigkeiten sind bekannt aus der Internetsteinzeit. Heutige Modems verbinden in der Sendegeschwindigkeit mit 56000 bps und empfangen mit 33600bps (sogenannte 56k-Modems)
    Indem Du die Festnetzqualität bei der Box unter Telefonie/Internettelefonie/Erweiterte Einstellung einstellst.

    Alles in allem denke ich nicht, daß Dein Kunde mit dieser Lösung glücklich wird. Weder von der Zuverlässigkeit noch von der Verbindungsgeschwindigkeit her gesehen.

    Gruß Telefonmännchen
     
  5. johnnyt

    johnnyt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    1,272
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Jurist, Diplom Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Switzerland
    hallo!

    du kannst doch nicht im professionellen einsatz eine fbf 7050 nutzen?! :shock:

    guck dich mal hier und sonstwo nach asterisk um und überlege dir das dann noch einmal...

    so long&greetz

    JohnnyT