VoIP-Nulltarif für Firmenkunden nicht zu erwarten

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Redaktion

IPPF-Reporter
Mitglied seit
20 Aug 2004
Beiträge
1,888
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Carrier: Telefonieren zum Nulltarif für Firmenkunden nicht zu erwarten
Netzbetreiber diskutieren mit Mittelstandskunden vor Ort in Freiburg - Erstes regionales TK-Event von Portel.de kann rege Teilnahme verbuchen

Freiburg, 23.09.04-07:50 – Die mittelständischen Firmen können sich mit den neuen Kommunikationstechniken offenbar noch nicht so recht anfreunden und sind vorläufig erst einmal verunsichert. Das war der Eindruck, der am Donnerstagabend aufgrund der Teilnehmerfragen auf dem ersten regionalen TK-Forum mit dem Titel „Telekommunikation heute und morgen“ von Portel.de in Freiburg zurückblieb. „Was kommt da auf uns zu, wenn Daten und Sprache jetzt zusammenwachsen“, war etwa die Frage, oder: „Wie erfolgt der Umbau der TK-Anlage bei der Umstellung auf Voice-over-IP? Und warum soll ich mich auf so einen einschneidenden Eingriff in meine Firmeninfrastruktur einlassen und dazu möglicherweise noch viel Geld ausgeben, um nachher doch nur das Gleiche zu machen – nämlich telefonieren?“

Quelle und ganzer Artikel: Portel
 

thorsten001

Neuer User
Mitglied seit
27 Mrz 2004
Beiträge
183
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Tja, es gibt eben Firmen, die werden durch VoIP sparen (insbesondere wenn man schon ein weltweites VPN hat) oder eben solche, die keine Ahnung haben und darum einen Wettbewerbsnachteil. Pech.
 

ganjamen

Mitglied
Mitglied seit
6 Apr 2004
Beiträge
539
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
TK-Netzbetreiber: Telefonieren auch künftig nicht kostenlos

Einig waren sich alle Firmenvertreter, dass das Telefonieren trotz des Trends zu größerem Datenvolumen und höheren Geschwindigkeiten auch künftig nicht kostenfrei sein werde. „Vorsicht Arbeitsplätze!“, mahnte Arcor stellvertretend für alle Carrier. Jede Dienstleistung mit Qualität habe ihren Preis. Dr. Müller-Hagen: „Arcor wird Null-Telefonie in dem Umfang nicht unterstützen!“ Telekom-Manager Benz erwartet dagegen einen Trend weg von den Verbindungspreisen hin zur Aufwertung der Anschlüsse. Flatrates statt Volumenpreise hält Benz daher künftig auch im Sprachbereich für denkbar. Benz: „Wir sind beim Preis an der Grenze von Preis-Leistungsverhältnis angekommen.“ Auch Eckard Bathe (BreisNet) hält eine 100%-Verfügbarkeit der Telefonleistung zum Nulltarif nicht für möglich. Achim Mayridl (Kabel BW) erwartet bei den TK-Angeboten eher mehr Leistung für das gleiche Geld. Jeder Meter Kabel koste echtes Geld, das an die Unternehmen zurückfließen müsse. Die deutschen Telefonkunden seien bei den Preisen verwöhnt. Mayridl: „Deutschland ist im Vergleich zu den USA ein Billigland.“ Grund sei der massive Wettbewerb hierzulande. Auch die Wechselbereitschaft der Deutschen sei im Vergleich zu anderen Nationen sehr gering.
mh soll ich jetzt lachen oder weinen ? kann das sein das diese infoveranstaltung verarxxxung von vorne bis hinten war für die potentiellen kunden ?

besonders die letzten sätze sollte man sich auf der zunge zergehen lassen.

von welchem wettbewerb reden die ?
95% telekom festnetz-knebelverträge und der rest die anderen ??

oder meinen die das oligopol: o2,d2,d1 und eplus ?

sobald Vonage,Lingo oder andere US-Voip anbieter die zulassung in europa erhalten können die deutschen firmen einpacken, es sei denn das die politker mal wieder ihre schützende hand über den deutschen markt halten.

ich sage bewusst nicht "über die deutschen firmen" weil es alles multinationale konzerne sind.
 

Redaktion

IPPF-Reporter
Mitglied seit
20 Aug 2004
Beiträge
1,888
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Dazu als "Gegenveranstaltung" ;-) :

Voice over IP für den Mittelstand

30. September 2004

Internet-Telefonie ist endlich ausgereift!

Seit schnelle Internetverbindungen erschwinglich und flächendeckend verfügbar geworden sind, ist Internet-Telefonie - bekannt als "Voice over IP" - eine interessante Alternative zur klassischen Telefonie geworden. Die Zeit mangelnden Komforts und schlechter Sprachqualität scheint vorbei zu sein.

Immer mehr Unternehmen mit Computer-Netzwerken realisieren schon heute ihre Sprachkommunikation über TK-Anlagen mit VoIP-Funktion. Die Aussicht auf eine erhebliche Senkung der Telefon- und Wartungskosten und einer Steigerung der Produktivität im Unternehmen durch integrierte und vereinheitlichte Arbeitsabläufe macht IP-Telefonie besonders verlockend. Doch vor einer Entscheidung sind alle technischen und wirtschaftlichen Aspekte sorgfältig abzuwägen. Nur so wird klar, welche Investitionen zu tätigen sind und wie sich diese Ausgaben wieder amortisieren.

Programm und Anmeldung: eCOMM
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,328
Beiträge
2,021,213
Mitglieder
349,870
Neuestes Mitglied
Georg1983