.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

VoIP-Nummer und Festnetznummern?

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von Ronaldo, 28 Okt. 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ronaldo

    Ronaldo Neuer User

    Registriert seit:
    9 Aug. 2005
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Siegen
    Folgendes Zenario:
    - vorhanden ISDN Anschluss
    - 4 Festnetznummern
    - z.b. bei 1und1 diese als VoIP angegeben.

    Nun möchte ich den ISDN Anschluss, was ja auch 1und1 empfiehlt, auf analogen Anschluss ummelden.

    Was passiert mit den Festnetznummern bei Kündigung ISDN?
    Die Hauptnummer bleibt erhalten, logisch. Was ist aber mit den anderen 3 sind diese weiter für mich nutzbar? Kann mich auf diesen Nummern vom Festnetz jemand erreichen?
     
  2. schlaengli

    schlaengli Neuer User

    Registriert seit:
    7 Okt. 2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    High Ronaldo,
    habe vor kurzem von ISDN auf Analog umgestellt, wenn ich die alten zusätzlichen ISDN Rufnummern jetzt anrufe kommt nur Belegtzeichen
    --> sind wohl abgeschaltet worden noch Umstellung auf Analog
    --> sind dann bei mir nicht mehr nutzbar
    leider, da ich jetzt keine Faxnummer mehr habe und mit den Internetrufnummern geht es leider nicht.

    Falls jemand einen Tip hat wie man Fax über Internetrufnummer zum empfangen bringt wäre ich dankbar.
     
  3. aerox-r

    aerox-r Guest

    Das wird, bei den LowCost-Anbietern zumindest, erstmal gar nicht gehen, da für FOIP die, dafür notwendigen, Protokolle noch nicht einheitlich verifiziert sind. Fax über VIOP ist, soviel ich weiss, überhaupt nicht vorgesehen und scheitert an den (für Sprachkomprimierung vorgesehenen) Codecs.

    Siehe: http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=18796&highlight=fax
     
  4. kittenffm

    kittenffm Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juni 2005
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Accounting Specialist
    Ort:
    Ennis, Co. Clare
    Hi all,

    habe vor einem guten halben Jahr von ISDN auf analog umgestellt. Korrekt ist, dass die restlichen Nummern bei Anruf ins Leere laufen bzw. besetzt scheinen. Man kann sie nicht mehr nutzen.

    Da ich selbst eh nur per diverser VoIP-Anbieter telefoniere, habe ich meine analoge Leitung mit meinem Kombi-Fax (meine damit, es hat auch einen Telefonhörer, für den Notfall) bestückt. Nun kann ich also Faxe schicken und empfangen, und telefoniere über die FBF ATA.

    Faxen über VoIp geht glaub ich noch gar nicht.

    Gruß,

    kitten
     
  5. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,280
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Zum Thema Fax:

    Wenn Du bei 1&1 bist hast Du doch automatisch eine Voice/Fax Box, muss nur aktiviert werden und die Leute müssen die Nummer wissen

    1&1 vergibt dafür übrigens immer noch 0721 Nummern, entgegen den Bestimmungen der BNetzA!

    jo
     
  6. Ronaldo

    Ronaldo Neuer User

    Registriert seit:
    9 Aug. 2005
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Siegen
    Danke für Eure Antworten.

    Eine Frage bleibt.
    Ich melde die 3 zusätzlichen Festnetznummer auch als VoIP Nummer bei 1und1 an. Diese stehen ja nun auch als regiestriert.
    Nun melde ich ja ISDN ab und genau diese Telefonnummern sind ja nun nicht mehr erreichbar.
    Meinem Verständnis nach doch, da ich ja diese als VoIP-Nummer angemeldet habe. Oder verfallen diese Nummern nach Abmeldung ISDN?

    Mir geht es darum über diese 4 vorhanden Nummer weiter zu telefonieren als ob die ISDN Anlage weiter vorhanden ist. Denn mit der ISDN Anlage funktioniert ja alles wunderbar. Es klingel jeweils ein Telefon / Nummer und dieses telefoniert übers Internet mit seiner Nummer. Und so soll es auch nach Ummeldung auf analog bleiben.
     
  7. aerox-r

    aerox-r Guest

    Dann stehen in den Displays der von Dir Angerufenen die Rufnummern, die aber nicht mehr erreichbar sind. WEIL die Anrufe darauf aus dem Festnetz ÜBER das Festnetz erfolgen. Und spätestens wenn die Nummern neu vergeben werden und der neue Nutzer will die auch bei 1&1 eintragen, gibts Zoff. Offengesagt verstehe ich so'n Gezumpel nicht. Wozu will ich Scheinnummern behalten, die auf irgendwelchen Displays erscheinen, aber nicht mehr mir gehören (und ich aus dem Festnetz nicht erreichbar bin) , um sie nicht zu misbrauchen??
     
  8. Ronaldo

    Ronaldo Neuer User

    Registriert seit:
    9 Aug. 2005
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Siegen
    So jetzt sehe ich klarer die zusätzlichen Nummer verfallen und ich muss 3 neue VoIP-Nummer beantragen und diese dann in der Fritzbox einstellen und einrichten. Ja und jeder Anschluss muss seine neue Nummer bekannt geben. :lol:
     
  9. Kudde

    Kudde Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 März 2004
    Beiträge:
    2,148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Augsburg
    ganz einfach, isdn mehrere nummer von der telkom, analog nur eine. wo ist da das problem?


    kudde
     
  10. aerox-r

    aerox-r Guest

    Das Problem ist:

    Sind die Nummern bei 1&1 oder GMX eingetragen (als VoiP), bleiben die auch eingetragen, obwohl die Nummern (in dem Fall) nicht mehr dem Telekom-Kunden gehören. Wird nun mit dem 1&1 sip-account, dem eine der ehemaligen Festnetzrufnummern zugeordnet ist, ausgehend per VoiP telefoniert, erscheint die ungültige Rufnummer auf dem Display des Angerufenen. Das ist nicht Sinn der Sache und läd - im ungünstigsten Fall - zum Missbrauch ein.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.