.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

VoIP nur im LAN - welche TK-Anlage machts möglich??

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von doctorfon, 12 Mai 2005.

  1. doctorfon

    doctorfon Neuer User

    Registriert seit:
    12 Mai 2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    wir haben hier Probleme eine TK-Anlage für unseren ISDN-Anschluss zu finden, die intern nur VoIP-Telefone bedient. Unser Büro ist ausgelagert und es steht nur Gigabit-Ethernet in die neuen Räume zur Verfügung. Deswegen wollen wir intern gerne über IP telefonieren und nach draußen dann gerne über ISDN. Es handelt sich um ca. 5-8 Endgeräte.

    Wer kann mir sagen, welcher Hersteller so etwas anbietet?

    Vielen Dank für Eure Hilfe.

    Gruss,
    Der Doc
     
  2. Odysseus

    Odysseus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,421
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Komplett gibt es das schon - leider fällt mir nicht mehr ein von wem. Vielleicht kann dir hier jemand anderes helfen.

    Ansonsten kann man sich das auch selbst bauen. Falls ihr einen IT'ler bei euch in der Firma habt, der mit Linux einigermaßen fit ist, sollte das überhaupt kein problem sein.
    Wenn du dich im Forum und auch im Internet nach "Asterisk" umsiehst, wirst du alles finden, was du benötigst.
     
  3. Transalpler

    Transalpler Mitglied

    Registriert seit:
    28 Okt. 2004
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    was du suchst findest du z.B. bei www.innovaphone.de kleinste Anlage das IP202 (sieht aus wie ein ISDN/VoIP Telefon - ist abere eine komplette Anlage für bis zu 20 Nebenstellen) oder wenn es mehr als 1 ISDN nach draussen sein soll eine IP800 (4 ISDN Anschlüsse).
     
  4. jodost

    jodost Mitglied

    Registriert seit:
    29 Apr. 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Frag lieber, welcher Hersteller das nicht anbietet. Bei Siemens, Alcatel usw. sollten VoIP-angebundene Nebenstellen kein Problem sein. Ist halt nur für 5-7 Nebenstellen recht teuer und nicht auf SIP-Basis (was eher ein Vorteil ist, weil die Systemtelefone sich dann verhalten wie die kabelgebundenen Systemtelefone auch).

    Alternativen: Elmeg bietet da glaube ich ein VoIP-Modul für deren Tk-anlagen an (oder hat das zumindest angekündigt), das das wohl auch können soll.

    Oder: PC mit FritzCard als Tk-Anlage und Sippstar von Nero drauf, ist eine kleine softwarebasierte SIP-Tk-Anlage für Windows; SIP-Telefone verteilen und gut ist's. Hat den Vorteil, dass Du mit weng Geld hinkommst und Dich trotzdem nicht in ein Asterisk einarbeiten musst (mit dem Du die Aufgabe natürlich auch lösen kannst und noch viel mehr, aber das läuft dann eben nicht in 10 Minuten), Sippstar ist eher "plug&play".

    Gruß

    Joern