Voip-Password setzen

klaus1969

Neuer User
Mitglied seit
30 Apr 2012
Beiträge
50
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Ich bin neu bei 1&1 und habe eine alte Rufnummer zu 1&1 portiert. Diese Rufnummer wurde mir von 1&1 in die Fritzbox eingespielt (TR069). Aber ich habe kein Password dazu.
Will ich das Password im 1&1 Controlcenter setzen, bekomme ich eine Fehlermeldung dass es nicht geklappt hat.
Jetzt war ich zufällig mal über VPN im Controlcenter, da hat er mir an der Stelle gesagt dass ich nicht im Heimnetz wäre und deswegen nicht das Password setzen kann. Das hat mich stuzig gemacht.
Das klingt ja so als würde die Webseite vielleicht versuchen, direkt auf meinen Router zuzugreifen?
Hatte andere schon mal das Problem dass sie kein Voip-Password vergeben konnten?
 

kleinkariert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
1,279
Punkte für Reaktionen
195
Punkte
63
über VPN im Controlcenter
Das ist ein Sicherheitsmerkmal von 1&1 und die greifen nicht direkt auf deinen Router zu, sondern vergleichen beim Zugriff nur deine IP mit der Router-IP.
Damit das über VPN aus der Ferne funktioniert, müsstest du das VPN so einstellen, dass der gesamte Internetverkehr ebenfalls getunnelt wird.
 

B612

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
1,722
Punkte für Reaktionen
292
Punkte
83
Jetzt war ich zufällig mal über VPN im Controlcenter, da hat er mir an der Stelle gesagt dass ich nicht im Heimnetz wäre und deswegen nicht das Password setzen kann.
Das wurde vor ein paar Jahren mal wegen zusätzlicher Sicherheit eingebaut. Seit dem darf man bestimmte Änderungen im Telefonbereich nur vom eigenen Anschluss machen.
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,673
Punkte für Reaktionen
336
Punkte
83
Das wurde vor ein paar Jahren mal wegen zusätzlicher Sicherheit eingebaut
Nur zum historischen Aspekt:
Es wurden in der Vergangenheit mal VoIP-Zugänge bei 1&1 gehackt, Telefonzugänge neu konfiguriert und damit teure Mehrzwecknummern im Ausland stundenlang angerufen und die Hintermänner haben damit Kasse gemacht.
Um diesen Missbrauch zukünftig zu verhindern, gab es irgendwann mal diese zusätzliche Hürde, VoIP-Zeug kann nur noch vom eigenen Anschluss aus geändert werden
 

Peter_Lehmann

Mitglied
Mitglied seit
13 Mrz 2007
Beiträge
291
Punkte für Reaktionen
73
Punkte
28
Hallo Klaus,

Ich habe nach deiner Frage zuerst befürchtet, dass unser Provider das Setzen eines eigenen "guten" VOIP-Passwortes mittlerweile - warum auch immer - verhindert, aber das stimmt (zum Glück) nicht!
Ich habe gerade mal eines meiner 8 verwendeten VOIP-PW geändert und dabei lediglich feststellen müssen, dass 1&1 die zulässige Länge der PW (generell) auf 40 Zeichen begrenzt. Ich verstehe das zwar nicht, denn der zu speichernde Hashwert ist ja immer gleich lang, aber einen Grund werden sie dafür schon haben. (Ein Schelm, wer böses dabei denkt.)

Auch, wenn mir einige User hier gleich wieder einen Aluhut aufsetzen werden, ich ändere sämtliche mir "zugewiesene" Passwörter. Das hat aber nichts mit "Aluhut" oder Ängstlichkeit zu tun, sondern ist ein Resultat meiner 25-jährigen Tätigkeit in einem speziellen Bereich der IT-Sicherheit. Man kann es auch "Berufserfahrung" nennen.

Zum Thema VPN:
Novize hat das ja wunderbar erklärt (Danke!). Kann mich selbst noch gut an das Geschehene erinnern - und auch an den verzweifelten Kampf der Betroffenen!
1&1 weigert sich zwar immer noch standhaft eine sichere 2FA fürs CC einzuführen, aber das mit dem Vergleich der genutzten IP mit der vom Provider vergebenen ist immerhin eine einigermaßen gute Lösung. Sperrt zumindest Außentäter aus. Da ich als IT-Rentner die Pflege und Wartung der privaten Gerätschaften einer ganzen Reihe speziell älterer Menschen übernommen habe, habe ich bei all denen (mit deren schriftlicher Genehmigung!) auf ihren F!B einen von mir nutzbaren VPN-Zugang eingerichtet. Am Anfang war ich auch sehr verwundert, warum ich zwar mit deren Anmeldedaten ins CC kam (und mir auch von whatismyip.com die IPv4 derer F!B angezeigt wurde), aber dann bestimmte (kritische) Einstellungen nicht vornehmen konnte. Bis mir die Lösung einfiel: das kastrierte AVM-VPM spricht ja nicht IPv6! Und das CC wird selbstverständlich über meine IPv6 angesprochen. => Temporär bei mir IPv6 deaktiviert und schon ging es - und funktioniert noch heute.

vy 73 de Peter
 

klaus1969

Neuer User
Mitglied seit
30 Apr 2012
Beiträge
50
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Ich habe gerade mit einem Techniker bei 1und1 gesprochen: in der Weboberfläche gibt es wohl einen Fehler, der in manchen Fällen das setzen eine Voip-Passwords verhindert. Mit der Controlcenter-App soll es wohl besser gehen.
 

kleinkariert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
1,279
Punkte für Reaktionen
195
Punkte
63
Noch eine App nur für eine einzige Sache?

Zum Thema VPN:
Wenn man nicht z.B. "tunnel all" beim Shrewsoft-Client eingestellt hat, kann man durch IP-irgendwas den Browser nicht dazu zwingen, übers VPN zu gehen.
Aber Danke, das ist ein guter Hinweis für alternatives Hin- und Herschalten. Bei mir läuft/lief das immer mit alternativen VPN-Konfigurationen.
 
3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
239,463
Beiträge
2,127,969
Mitglieder
362,840
Neuestes Mitglied
locura1240

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via