.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

voIP per WLAN ?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Raller, 28 Okt. 2004.

  1. Raller

    Raller Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hi,

    Als Anfänger in der voIP-Technik habe ich eine Frage zur Realisierbarkeit folgenden Gedankenspiels:

    Ist es möglich, 2 voIP-Telefone parallel an einer DSL-Leitung zu nutzen ?
    Konkret geht es darum, ein Anschluß bei mir zu haben und einen
    in meiner Ferienwohnung (Enfernung 20meter vom DSL-Anschluß, am besten der WLAN), in der die Gäste dann nach Zahlung eines PrePaid-Guthabens (an mich) per voIP telefonieren können.
     
  2. ecco

    ecco Neuer User

    Registriert seit:
    28 Okt. 2004
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    kommt auf die Bandbreite des DSL-Anschluss an - im Prinzip geht es aber. Der limitierende Faktor ist hierbei der Upstream.
    Bei gleichzeitiger Aktivität auf der Leitung (z.B. downloads, surfen, ...) kann es zu Problemen kommen, wenn der Router nicht die VOIP-Daten priorisiert (Aussetzer...)

    Edit: Das Problem bleibt dann aber, wie die Abrechnung bzw. die Begrenzung auf das Prepaid-Guthaben erfolgen soll.
     
  3. Raller

    Raller Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Es ist also nicht möglich, mehrere voIP-Provider bzw. -Anschlusskennungen parallel zu nutzen, das heisst, z.b ich habe ein PurTEL-Guthaben für mich und eines für die Gäste ?

    Gruß
    Ralf
     
  4. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Doch, man muss halt mehrere Accounts bei einem VoIP-Provider haben. Die müssen natürlich "voraufgeladen" sein, denn wenn jetzt ein Gast kommt und 10,- an dich zahlt, dann ist das Geld ja nicht sofot auf dem Account zum Abtelefonieren.

    Nikotel bietet wohl eine Abrechnungssoftware diesbezüglich an.

    Und zur Frage VoIP per WLAN: Entweder z.B. ein ZyXEL P2000W (ist ein WLAN VoIP-Phone), oder aber einen Switch im Nachbargebäute und diesen per WLAN-Bridge mit dem WLAN verbinden. Allerdings ist der schnellste Standard IEEE 802.11g momentan mit theoretischen 54Mbps schwer in der Lage, mehrere Gespräche gleichzeitig zu handeln - eines geht problemlos; mehr habe ich noch nicht getestet.
     
  5. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Nikotel bietet sogar standardmäßig kostenlos die Möglichkeit, mehrere Useraccounts über ein Guthaben laufen zu lassen, und anhand eines pro-Account-EVN die Telefonate abzulesen.
    Du kannst also Deinen Ferienkunden die Gebühren auch im Nachhinein abrechnen.
     
  6. speedy1980

    speedy1980 Mitglied

    Registriert seit:
    13 Okt. 2004
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Warum das denn? Die Bandbreite reicht doch für mehrere Gespräche voll aus .... Oder warum solls nicht gehen?
     
  7. ecco

    ecco Neuer User

    Registriert seit:
    28 Okt. 2004
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Bandbreite ist wohl nicht das große Problem, die Latenzzeit und Verzögerung schon eher. Aber ein paar Verbindungen (Hochrechnung wäre so um die 20) müssten schon gehen, wenn über das WLAN ansonsten nichts läuft.
     
  8. speedy1980

    speedy1980 Mitglied

    Registriert seit:
    13 Okt. 2004
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Eben, das meine ich nämlich auch.
     
  9. Daiml

    Daiml Neuer User

    Registriert seit:
    10 Dez. 2004
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ein WLAN hat im Normalfall verzögerungen (Ping) von <1ms.

    erst bei extremen traffic steigt das auf 5-10ms an...
    das bissl Voice-IP darf für einen 54mbit AP kein problem sein, sonst hat er seinen Sinn nicht erfüllt...
     
  10. joerg150170

    joerg150170 Neuer User

    Registriert seit:
    6 Feb. 2007
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    VOIP-Daten im Router priorisieren

    @ecco

    Hi wie priorisiere ich den im Router die VOIP Daten.

    Viele Gruesse

    Joerg
     
  11. Andrej

    Andrej Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Feb. 2005
    Beiträge:
    2,209
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi
    Du kannst mittels Qos die wichtigkeit des Paketes definieren. Meistens können das die "Mediamarkt Router" nicht.
    Du kannst ja auch mal auf die Sipgate.de seite schauen da findest du ein paar W-Lan Telefone.
     
  12. joerg150170

    joerg150170 Neuer User

    Registriert seit:
    6 Feb. 2007
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    super danke fuer die Antwort.

    Viele Gruesse Joerg