.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

VOIP-Störungen durch YouTube u.ä.

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Dunji, 28 Nov. 2008.

  1. Dunji

    Dunji Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2008
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo

    bei unserer VOIP-Installation mit TA treten massive Störungen auf, sobald im lokalen Netz jemand ein You-Tube-Video anschaut. Dies obwohl die maximale Bandbreite (2Mb S-DSL) längst nicht ausgeschöpft ist. Dabei wird die eingehende Voice-Übermittlung derart abgehackt und verstümmelt, dass ein Gespräch kaum noch möglich ist.

    Der Router basiert auf einer FreeBSD-Lösung mit PFsense und enthält einen (in diesem Fall wohl nutzlosen) Traffic-Shaper.

    Da niemand von der zuständigen Supportfirma Abhilfe weiss, stelle ich die Frage mal hier in der Hoffnung auf neue Hinweise oder Ansätze, woran es liegen könnte.

    Vielen Dank
     
  2. Timmbo

    Timmbo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Nov. 2005
    Beiträge:
    1,935
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Austria
    Hi,

    wie läufts denn ohne YouTube Video?
    Stabil oder schon grenzenhaft.
    TA = Telekom Austria?

    Grüße
    Timm
     
  3. Dunji

    Dunji Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2008
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sorry, nein, TA war für mich "Teilnehmer-Anlage", sprich Telefonie-Hardware. (Ich sollte mir langsam die Fachbegriffe einprägen...)

    Wenn keiner der User grossartige Downloads macht, dann ist es recht stabil. Auch RealVideo oder ähnlich beeinträchtigt die VOIP-Telefonie nicht. Aber ohne den Traffic-Shaper wird halt die Bandbreite einfach gleichmässig auf die Clients verteilt und dann sind die 2Mb bald mal ausgeschöpft.

    Sobald der Traffic-Shaper eingeschaltet wird, sind Gespräche kaum noch möglich, obwohl VOIP priorisiert wird und 512Mb garantiert erhalten sollte. Wie es scheint, ist der Traffic-Shaper von pfSense 1.2 in dieser Konstellation buggy. Es sind im übrigen Snom VOIP-Telefone mit eigener IP-Adresse pro Basisstation.
     
  4. Timmbo

    Timmbo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Nov. 2005
    Beiträge:
    1,935
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Austria
    Hi,

    entweder ist der Traffic Shaper falsch Konfiguriert, oder er ist wirklich buggy.
    Wenn Du in Deinem Profil irgendwie einen Hinweis auf Deinen Standort einträgst, dann hätte ich gemerkt dass TA dann nicht die Telekom Austria ist, natürlich nur wenn Du aus DE bist.

    Grüße
    Timm
     
  5. andilao

    andilao IPPF-Promi

    Registriert seit:
    8 Juni 2006
    Beiträge:
    4,131
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    38
    #5 andilao, 5 Dez. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 5 Dez. 2008
  6. Dunji

    Dunji Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2008
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das ist genau der Punkt. Ich versuche mal Testhalber alle IPs ausser die der VOIP-Stationen zu limitieren und den Peer-to-Peer-Verkehr zu reduzieren.... Dann müsste ja zwangsläufig die restliche Bandbreite für das VOIP übrigbleiben...
     
  7. Dunji

    Dunji Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2008
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Der Shaper richtet virtuelle Queues ein, für jede Rule ein Paar (Up/Down). Des weiteren kann man für jede Rule den Anteil der Bandbreite, minimale und maximale Bandbreitennutzung und noch ein paar weitere Dinge einstellen.

    Ich nehme mal an, dass die VOIP-Prio-Queue falsch eingestellt war.... Meine Tests werden heute zeigen, ob das stimmt
     
  8. andilao

    andilao IPPF-Promi

    Registriert seit:
    8 Juni 2006
    Beiträge:
    4,131
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    38
    Das bloße Limitieren sorgt zwar für ein wenig Gerechtigkeit, aber damit VoIP immer gut funktioniert, sollte man es unbedingt vor allen anderen Protokollen und IPs priorisieren.
     
  9. Dunji

    Dunji Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2008
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das ist schon klar.
    Aber so sollte es doch zumindest mal richtig funktionieren:
    - DMZ: Bandbreite 1536Mb / Webservers / VOIP-Telefone
    - LAN: Bandbreite Rest / Mailserver / Fileserver

    Mit den jetzt konfigurierten Rules steht der DMZ 3/4 der Bandbreite zur Verfügung, d.h. nötigenfalls wird der Verkehr zum LAN bis auf 512Mb gedrosselt. Weiter habe ich die IPs der Webserver auf 1024Mb limitiert (natürlich nur mal testhalber), sodass innerhalb der DMZ-Bandbreite 512Mb fürs VOIP übrig bleiben. Das sollte fürs VOIP für 4 Personen schon genügen, oder?
     
  10. andilao

    andilao IPPF-Promi

    Registriert seit:
    8 Juni 2006
    Beiträge:
    4,131
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    38
    Und funktioniert es? Wenn nicht, ist das System der Bandbreitenzuteilung wohl nicht wirklich geeignet, ein QoS für VoIP zu garantieren.

    Bei mir gibt es immer die Regeln mit fallender Priorität: 1. VoIP, 2. Email und Fernwartung, 3. der Rest.
     
  11. Dunji

    Dunji Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2008
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Doch, schaut gut aus bis jetzt.
     
  12. Dunji

    Dunji Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2008
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    andilao: Verwendest du auch pfSense?
    Vielleicht kannst Du mir ja noch ein paar Tipps geben für das Fine-Tuning der VOIP-Prio-Queues.
     
  13. andilao

    andilao IPPF-Promi

    Registriert seit:
    8 Juni 2006
    Beiträge:
    4,131
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    38
    pfSense, oh nein! Entweder packen meine (Embedded) Router das per Traffic Shaping / Priorisierung selbst oder ich bestelle eine 2. Leitung dazu. Mein Halbwissen über pfSense stammt von den Links von #5.
     
  14. Dunji

    Dunji Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2008
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Trotzdem vielen Dank. Ich werde mal in dem pfsense-Forum weiterschauen.
     
  15. m0e

    m0e Neuer User

    Registriert seit:
    30 Juni 2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Sysadmin Midrange
    Ort:
    Oberfranken
    Wenn du die Regeln für den Trafficshaper mit dem Wizard erstellst, und bei Voip die IP der TK-Anlage angibst, wird der Traffic von und zum Voipgerät prioritisiert. Eine garantierte Bandbreite bringt fast nichts, wenn der Traffic nicht zusätzlich höher als alle anderen Qeues prioritisiert wird. Ich habe hier auch ein Voipgerät hinter einer pfsense, und keine Probleme mit der Youtube-Sucht meiner Freundin ;-)
     
  16. Dunji

    Dunji Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2008
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Genauso hatten wir das ursprünglich gemacht.
    Die Wizard-Einstellungen sind in unserer Umgebung unbrauchbar...
     
  17. m0e

    m0e Neuer User

    Registriert seit:
    30 Juni 2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Sysadmin Midrange
    Ort:
    Oberfranken
    Wie ist denn eure Umgebung? Hat pfsense mehr als 2 Netze (WAN, LAN)? Welche NW-Karten, also welcher Name des Devices (z.B. em0 bei ner Intel 1000)? Welche Version von pfsense?

    Gruß Maurice
     
  18. Dunji

    Dunji Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2008
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, WAN, LAN und DMZ. In der DMZ hängen zwei VOIP-DECT-Basisstationen mit je 3 Telefonen.
    pfSense ist Release 1.2.
    Sorry, es handelt sich um Micro-Mainboard, dessen Marke und Modell ich nicht kenne mit 3 Onboard-Netzinterfaces. lsmod funktioniert leider nicht. Wie könnte ich sonst den Treiber herausfinden?
     
  19. m0e

    m0e Neuer User

    Registriert seit:
    30 Juni 2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Sysadmin Midrange
    Ort:
    Oberfranken
    Im Webinterface unter Interfaces -> (assign) siehst du die "echten" Namen der Netzinterfaces.
     
  20. Dunji

    Dunji Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2008
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Da steht bloss vr0 bis vr2....