.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

VoIP Start - brauche Infos / Hilfe

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von tobi-sbv, 11 Mai 2005.

  1. tobi-sbv

    tobi-sbv Neuer User

    Registriert seit:
    11 Mai 2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich planne, mir einen DSL-Anschluß (entweder 1&1 oder Strato) zuzulegen. Da sich dann ja auch die Möglichkeit ergibt,
    VoIP zu nutzen, ich mir aber nicht sicher bin, ob es mit meiner bis jetzt vorhandenen Hardware Sinn macht bzw. Möglich ist, wollte ich mal
    hier im Forum fragen, wie es ausschaut, da ich bis jetzt keine ausreichenden Infos im Netz gefunden habe.

    Zuerst einmal zur vorhandenen Hardware:

    (Zur Zeit nutze ich ISDN über die T-COM)

    Als TK-Anlage nutze ich die Auerwald ETS 2204 I

    Ich habe auf der Auerswald-HP mal die folgenden (hoffendlich ausreichenden) Infos gesammelt:

    Anschlussmöglichkeiten

    * 1 S0-Port am Amt
    * 1 S0-Port intern
    * 4 analoge Nebenstellen (symmetrisch)
    * Türfreisprechen, ohne Verlust einer Nebenstelle
    * 2 Türklingeleingänge
    * 2 Schaltrelais, konfigurierbar zum Türsprechen, Türöffnen oder für universelle
    Schaltfunktionen (für die Türstation werden 1-2 Schaltrelais benötigt)
    * Display-Anschluss für das SD-420
    * Serielle Schnittstelle (V.24) für PC oder Drucker
    * Externer Musikeingang, Empfindlichkeit stufenlos einstellbar

    An dieser Anlage ist das ISDN Telefon T-Sinus 61 mit zwei weitere Handgeräte angeschlossen. Jedes dieser Handgeräte
    hat eine eigene Rufnummer und klingelt nur bei dieser.
    Weiter ist an der Anlage noch ein anlaloges Telefon und ein Fax-Gerät angeschlossen. Auch diese haben ihre eigene Rufnummer.


    Nun kommt es zu den Bedingungen, die ich gerne erfüllt haben möchte, um VoIP definitiv zu nutzen:

    Wenn jemand von außen anruft, soll weiterhin das jeweilige Telefon klingeln, sprich die zugeteilte Nummer soll bestehen bleiben.
    Wenn ich nun einen Anruf tätige, soll das Gespräch möglich über VoIP getätigt werden (um Kosten zu senken).
    Des weiteren sollen noch 3 Computer (über W-Lan und/oder Lan) an den Router angeschlossen werden (der ja vom Anbieter mitgeliefert wird).


    Wenn also jemand weiß, ob mein Vorhaben umsetzbar ist, bitte melden.

    Danke und Gruß Tobi
     
  2. Gast

    Gast Guest

    Umsetzbar ist es schon,aber relativ kompliziert,geht zumindestens über den Rahmen des Normalen hinaus!
    Bei Auerswald fällt mir sofort die A-Box ein,aber ein Bekannter von mir hat sogar die 2206 und hat das mit der Fritz Box Fon gemacht!
    Es ist also machbar,solltest Du da nicht weiterkommen,dann müßtest Du Dich mit ihm mal unterhalten!
    Gruß von Tom