VoIP-Telefon mit 2 Providern betreiben? Vodafone / Placetel

heyd

Neuer User
Mitglied seit
9 Dez 2021
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo Zusammen,

ich benötige Hilfe bei zwei Problemen.

1. Ich habe einen Vodafone Business Kabelvertrag mit 4 Sprachkanälen
2. Ich habe einen Rufnummernblock bei Placetel.

Leider kann ich den Rufnummerblock nicht nach Vodafone Portieren, laut Aussage Vodafone. Einen alternativen Vertrag könnte man mir nur bei DSL und nicht bei Kabel anbieten.

Jetzt suche ich ein Tischtelefon, welches über meine Fritz!Box angeschlossen ist um mit den Vodafonerufnummern zu telefonieren, worauf ich aber auch gleichzeitig Anrufe über Placetel annehmen kann. Ausgehende Anrufe würden über die Vodafonenummern reichen.

Gibt es solche Telefone die das können? Die Vodafonaleitung läuft meines Wissens auch über VoIP.


Zweites und sekundäres Thema: Gibt es die Möglichkeit die Tischtelefone kabellos zu betreiben? Also mittels eines DECT-Senders? Leider ist die Kabelverlegung in den Büroräumen nicht ganz einfach.

Ich bedanke mich vielmals im Voraus für eure Unterstützung!
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
27,301
Punkte für Reaktionen
787
Punkte
113
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: sonyKatze

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
4,027
Punkte für Reaktionen
393
Punkte
83
Welche VoIP-Geräte empfiehlt Vodafone für Deinen Vertrag? Ich hätte nämlich spontan auch eine FRITZ!Box Cable dann mit DECT-Mobilteil genommen. Problem könnte die maximale Anzahl gleichzeitiger Gespräche werden: Brauchst Du mehr als vier gleichzeitig, müsstest Du auf die FRITZ!Box 6690 warten …
 

heyd

Neuer User
Mitglied seit
9 Dez 2021
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Vollzitat gemäß Boardregeln entfernt by stoney
Hallo,

vielen Dank für deine Antwort. Genau, es ist ein SIP-Trunk. Super, damit könnte ich dann über die Fritzbox dem Telefon zwei Nummern zuweisen?

Zu dem Telefon: Es ist nach meiner Recherche das einzige kabellose Tischtelefon auf dem Markt? Würde es auch eine alternative Anschlussmöglichkeit von Kabelgebundenen geben, die mit einem Bluetooth oder DECT Anschluss kabellos betrieben werden könnten?

-- Zusammenführung Doppelpost gemäß Boardregeln by stoney

Vodafone hat mir kein Telefon angeboten. Ihrer Aussage nach soll ich den Festnetzanschluss ignorieren, da ich diesen Vertrag gar nicht ohne bekommen würde, also effektiv keine Kosten für diesen anfallen.

Ich habe die Fritz!Box 6591 cable
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
4,027
Punkte für Reaktionen
393
Punkte
83
[Vodafone] nach soll ich den Festnetzanschluss ignorieren, da ich diesen Vertrag gar nicht ohne bekommen würde, also effektiv keine Kosten für diesen anfallen.
Aber Du möchtest den Telefon-Anschluss nutzen … oder … jetzt stehe ich ein wenig auf dem Schlauch, daher aus reiner Neugierde: Brauchst Du die Vodafone-Telefonie überhaupt und für was? Nur damit kein Missverständnis entsteht: Für Placetel brauchst Du nur Internet. Telefonie-Bestandteile in diesem Internet-Vertrag sind tatsächlich für Dich erstmal egal.
Es ist nach meiner Recherche das einzige kabellose Tischtelefon auf dem Markt?
Es gibt noch mehr. Allerdings ist das Gigaset T480HX auch CAT-iq 2.x fähig und damit schön mit einer FRITZ!Box verheiratbar.

Sowohl Yealink als auch Panasonic bieten noch DECT-Tisch-Telefone. Aber dann musst bzw. solltest Du deren DECT-Basen nehmen. Diese direkt bei Vodafone Cable Business einzubuchen ist heikel, also davon abzuraten. Womit Du wieder eine FRITZ!Box Cable dazwischen schalten würdest und die DECT-Basis dann als „IP-Telefon“ in die FRITZ!Box einbuchst. Was Dich dann wieder Sprachkanäle kostet.

Wenn Du drei Alternativ-Angebot einholen bzw. erstellen musst, aus irgendwelchen rechtlichen Gründen, einfach sagen. Dann suche ich Dir die genauen Produkt-Bezeichnungen raus.
Würde es auch eine alternative Anschlussmöglichkeit von Kabelgebundenen geben, die mit einem Bluetooth oder DECT Anschluss kabellos betrieben werden könnten?
Die Frage verstehe ich nicht so genau. Ich versuche mal: Du kannst viel Kabelloses basteln, so kannst Du auch eine zweite FRITZ!Box nehmen, diese direkt oder indirekt per WLAN mit der ersten FRITZ!Box verbinden – und dann analoge Telefone an die FRITZ!Box anschließen. Gibt also wirklich viele Möglichkeiten, die Du basteln kannst. Bevor wir jetzt weiter Gefahr laufen aneinander vorbeizureden: Was für eine Telefon-Anlage bzw. Telefone habt Ihr aktuell bzw. was für Telefon-Funktionen hättet Ihr gerne? Dann, erst dann sollte man schauen, wie man das „verkabelt“.
 

heyd

Neuer User
Mitglied seit
9 Dez 2021
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich versuche es so einfach wie möglich zu erklären:
Placetel wird derzeit für vier Rufnummern genutzt. Diese sollen bestehen bleiben. Quasi für eingehende Anrufe, da diese Nummern bei den Kunden bekannt sind.

Für unsere Telefonisten, welche ebenfalls ein Tischtelefon erhalten, soll zusätzlich die Möglichkeit bestehen über die Vodafone-Nummer zu Telefonieren. Ich würde gerne vermeiden wollen für jeden Nutzer eine Flatrate bei Placetel. zu buchen, da wir diese ja bereits in unserem Vodafonevertrag haben.

Aktuell haben wir noch kein festes Telefon im Einsatz. Derzeit läuft alles übers Handy. (bzw. Handy über Placetel)

Ich würde gerne vier Tischtelefone aufstellen, wovon nur eines mit Kabel angeschlossen werden kann. Die Anderen sollten kabellos laufen. Benötigte Funktionen wären: Telefonkonferenz mit externen. Interne Anrufe, Weiterleitung von Gesprächen auf Festnetz und Mobilfunk, Heranholen von Anrufen, Rufumleitung. Anschluß eines Headsets. (Jabra Engage 65)

Das sollte es glaube ich erst einmal gewesen sein.

Vielen Dank nochmals für die Unterstützung :)
 

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
4,027
Punkte für Reaktionen
393
Punkte
83
• Weiterleitung von Gesprächen auf Festnetz und Mobilfunk
• Heranholen von Anrufen
Wie androiduser2709 schon einwarf, dass wird dann mit einer FRITZ!Box hakelig bis grauenvoll. Die FRITZ!Box ist für DECT und ISDN optimiert. Alles andere, wie Analog und IP-Telefon ist schon „Nebenschauplatz“. Ausprobieren. Ich würde alle Telefone über nur eine Technologie anschließen, also z.B. alle Telefone über DECT anschließen. Dann ist FRITZ!OS lieber zu einem selbst. Mein Tipp: Mache einen neuen Thread auf und frage gezielt nach Telefonanlagen für „Vodafone Business Kabel“. Vielleicht kommen so noch ein paar Tipps.
[Vodafone] nach soll ich den Festnetzanschluss ignorieren …
Aber Du willst ihn aktiv nutzen. Wie das dann mit der Rufnummer abgehend wird, verstehe ich zwar noch nicht … auf jeden Fall solltest Du Vodafone Kabel nochmal fragen, welche Telefonanlagen und Telefone so ganz allgemein Vodafone empfiehlt … dass Du Placetel nebenbei verwenden willst, sagt Du einfach nicht. Das filterst Du dann selbst heraus, wenn Du die Geräte-Liste hast.
 

Netzwerkservice

Mitglied
Mitglied seit
15 Apr 2006
Beiträge
702
Punkte für Reaktionen
61
Punkte
28
@heyd

Sicher das es der PlaceTel SIP-Trunk ist und nicht der PlaceTel Profi Tarif. Sollte es der Profi sein, kann man natürlich in die Telefone die (selber) erzeugten VoIP-Kennung einsetzen. Bei dem PlaceTel-SIP-Trunk gibt es keine Flat-Option. Wir sind PlaceTel Businesspartner deswegen wissen wir das.

Mobil-Telefone via DECT gibt es natürlich und auch Tischgeräte wieder W-Lan, wobei das 8861 von Cisco zwar W-Lan kann, aber die VF-Kennung dann dort eingetragen zu bekommen wird nicht so einfach sein. Die PlaceTel-Daten bekommt man leicht rein, via Autoprovisionierung.

Vergiss Deine Vorstellungen mit der Vodafone Fritzbox, Marketing sagt bis zu 4 gleichzeitige Gespräche. Hier wird mit Fritz-DECT-Telefonen viel gearbeitet.

BLF-Lichter wird ja schon spannend, ich lerne gerne dazu ... aber mit der Fritzbox ist das so nicht zu machen mit den Vodafone-Nummern.

Mit der PlaceTel und daran IP-Telefone kann ich Dir das spielend bauen, das machen wir seit 10 Jahren für die PlaceTel und die Kundengrößen sind von 1 bis xxxxx.

Nicht ohne Grund hat die VF Kabel gesagt, das man die Telefonie daran nicht beachten soll ...
 
Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via