.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

VoIP-Telefonbuch ip-yellow erweitert Funktionsumfang

Dieses Thema im Forum "Nachrichten" wurde erstellt von Redaktion, 17 Okt. 2005.

  1. Redaktion

    Redaktion IPPF-Reporter

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    VoIP-Telefonbuch ip-yellow erweitert Funktionsumfang

    Der erst vor gut einem Monat gestartete Dienst IP-Yellow hat sein Angebot mit einer Reihe neuer Funktionen erweitert, die laut Unternehmensauskuft vor allem aus Kundenwünschen hervorhingen.

    Die neuen Merkmale im Überblick:

    - es können je Eintrag bis zu 5 VoIP Rufnummern bei unterschiedlichen Providern hinterlegt werden
    - es können Eintragungen als Privatperson oder Unternehmen erfolgen
    - bei Eintragung einer Privatperson ist die Eingabe eines Titels möglich
    - bei Eintragung eines Unternehmens ist eine Branchenzuordnung möglich
    - die Detailsuche erfolgt getrennt nach Privatpersonen und Unternehmen
    - die Schnellsuche berücksichtigt Privatpersonen und Unternehmen
    - alle Eingabefelder lassen nun Leerzeichen (z.B. bei Doppelnamen) zu
    - die Detailsuche ermöglicht nun eine Suche auf ENUM-Basis
    - für VoIP-Provider wird eine Online-Schnittstelle zur Eintragung von Kunden bereitgestellt

    (chm)
     
  2. kombjuder

    kombjuder IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Nov. 2004
    Beiträge:
    3,086
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Weil am Rhein
    Von den Kunden gibt es derzeit vielleicht 50 Deutschlandweit.

    Den Dienst werde ich nicht nutzen, das ist ja eine Einladung zur Sammlung von VOIP-Rufnummern.
    Nach Eingabe eines Buchstabens erscheinen alle User deren Eintrag mit diesem Buchstaben beginnt, deutschlandweit!

    Das bedeutet, mit etwa 30 Abfragen habe ich deren gesamte Datenbank auf meinem Rechner.
     
  3. Kudde

    Kudde Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 März 2004
    Beiträge:
    2,148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Augsburg
    jo, und dann spammen wir alles zu. super aussicht.




    kudde
     
  4. oliver.buerger

    oliver.buerger Neuer User

    Registriert seit:
    18 Okt. 2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    kombjuder schreibt:
    Bei nicht ganz so voreingenommener Betrachtung kann man leicht herausfinden, dass diese Aussage falsch ist. Sucht man beispielsweise nach dem Buchstaben "B", wird man aufgefordert, die Suchparameter weiter einzugrenzen, da maximal 20 Treffer angezeigt werden. Diese Funktion ist im übrigen selbst bei www.teleauskunft.de freizügiger. Hier werden bis zu 800! Treffer angezeigt.
     
  5. Timmi

    Timmi Neuer User

    Registriert seit:
    8 Apr. 2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, stimmt ... Ihr müsste euch ja nicht registrieren wenn ihr nicht
    wollt ich finde die Seite auch nicht so klasse von der Aufmachnung
    etwas groß alles ...
     
  6. micro

    micro Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Apr. 2004
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Münster
    Ist genau das Selbe wie ein Eintrag ins Telefonbuch. Wer das machen möchte, der riskiert genau so mit Werbe-Anrufen konfrontiert zu werden. Der Eintrag taucht dann auch im Internet und auf diversen CD´s auf. Also wer das nicht will, der sollte sich weder im Telefonbuch, noch bei ip-yellow eintragen lassen.

    Gruss, micro
     
  7. lifeguard

    lifeguard Neuer User

    Registriert seit:
    22 Juni 2005
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Anrufe kommen auch so, da der Telefoncomputer einfach alle Nummern nacheinander anruft.... 1234,1235,1236 usw.
     
  8. micro

    micro Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Apr. 2004
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Münster
    Dann ist es ja sowieso total egal ob man sich irgendwo einträgt. Ich habe jedenfalls meine VoIP-Nummer nicht ins Telefonbuch eintragen lassen und meine alte ISDN-Nummer ist im Telefonbuch aufgeführt. Auf der ISDN-Nummer bekomme ich dauernd Werbeanrufe irgendwelcher Verlage, Lotterien und Marktforschungsinstitute. Meine VoIP-Nummer ist davon völlig unbetroffen. Ich habe die Nummer nun vor ein paar Wochen bei ip-yallow eingetragen, und bisher habe ich keinerlei Werbe-Anrufe bekommen.
     
  9. voip-ghost

    voip-ghost Neuer User

    Registriert seit:
    17 Jan. 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    sollten es auch 100 sein..., egal
    welche verbesserungsvorschläge kommen von dir?

    mfg
    voip-ghost
     
  10. markbeu

    markbeu IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich moechte zu go.yellow mal anmerken, dass ich deren Vorgehensweise ganz schoen dreist finde :-(
    Ich habe dort user gefunden, die mit Internet und VoIP absolut nichts am Hut haben, aber mal den Fehler begangen, sich in das Telefonbuch der T-Com eintragen zu lassen.
    Eine 1 und 1 - Kopie der Nutzerdaten aus dem T-Com-Verzeichnis ohne vorheriges Befragen der Kunden, ob es denn ueberhaupt gewollt ist, verletzt imho gewaltig den Datenschutz.
    Mal sehen, wie die T-Com das sieht.

    Ich habe mich noch nie in irgendeinem Telefonverzeichnis eintragen lassen und werde es aus obigen Gruenden sicher auch nie tun.

    Nach Spam noch SPIT ---> Nein Danke! :-(
     
  11. voip-ghost

    voip-ghost Neuer User

    Registriert seit:
    17 Jan. 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ok,
    dass ist nicht in ordnung!!
    sicherlich wurden daten übernommen um die datenbank zu füllen.
    d.h. für übermorgen jede menge fakes
    (kennt man ja)

    somit wird niemanden geholfen!

    es sollten sich gedanken darüber gemacht werden, wie solch ein phonebook
    objektiv und allgemein genutzt werden kann

    dedenkenaustausch ist angesagt

    gruss
    voip-ghost
     
  12. FonFan

    FonFan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Aug. 2005
    Beiträge:
    1,063
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    CUXland, seeehr ländlich
    Du kannst (oder mußt evtl. sogar) Dich entscheiden, ob Dein Eintrag auch in elektronischen Medien (oder so) erscheinen soll.
    Also :-Ö
     
  13. micro

    micro Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Apr. 2004
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Münster
    Also wer sich dafür entscheidet in einem Telefonbuch aufgeführt zu werden (egal jetzt ob das von DeTeMedien ist oder sonst von wem), der hat bereits der Veröffentlichung seiner Daten zugestimmt, da er ja genau das damit erreichen will. Weiterhin wurde beim Eintrag ins Telefonbuch auch gefragt, ob die Daten elektronisch verbreitet werden sollen oder nicht. Darum muss der Kunde nicht nochmals um Erlaubnis gefragt werden, wenn ein anderer Anbieter sich dieser Daten bemächtigt um ebenfalls ein Verzeichniss auf die Beine zu stellen.

    Das Einzige, was ich mir vorstellen könnte wäre, dass IP-Yellow mit DeTeMedien was ausgekungelt hat, um deren Daten verwerten zu dürfen... Da bin ich mir aber nicht sicher.


    Gruss, micro
     
  14. rickmiller

    rickmiller Neuer User

    Registriert seit:
    8 Okt. 2004
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich kann dir aus sehr gut unterrichteten Kreisen zu 1000% versichern, das das nicht der Fall ist und sicherlich auch nicht kommt - die Telefonbuchverlage haben da eigenes vor!

    Rick