.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

VoIP ueber schmalbandige Codecs und Modem --> ein Test

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von markbeu, 13 März 2005.

  1. markbeu

    markbeu IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Die geehrten Mitlesenden,

    die letzte Nacht habe ich damit zugebracht, VoIP ueber Schmalbandcodecs
    per Modemverbindung zu testen.

    Der Hintergrund:
    Wenn ich das naechste Mal nach Bulgarien reise, suche ich bereits vorab nach einer Moeglichkeit, kostenguenstig nach Hause zu telefonieren; dort ist kein GPRS, kein WLAN, kein UMTS, kein bezahlbares DSL und nur in den seltensten Faellen ISDN verfuegbar, der Normalstandard sind analoge
    Leitungen, wo meist noch ein zweiter Anschluss drauf liegt.
    Ausserdem sollen sich Schwiegermutter und meine Frau moeglichst kostenguenstig miteinander unterhalten koennen.

    Die Testanordnung:
    mein Windows XP Pro Laptop Toshiba Satellite Pro mit eingebautem 56k -
    Modem ueber 0800'er Internet - Einwahl am AB-Wandler meiner Arcor-Starterbox verbunden mit der Telefonline, durchschnittliche
    Verbindungsgeschwindigkeit zwischen 42- 48 kbits

    Testprogramm:
    XPro von Xten mit Plantronics Headset

    Testcalls zu Opilein und Merlion aus dem VoIP-Forum (die sehr netten
    Betreiber von SwitchTel

    1. diverse andere Software

    2. ueber Merlions und Opileins SER-Test-Server fuer den privaten Gebrauch
    wechselseitig mit GSM, G729 und ILBC-Codec sowie einmal mit G711u

    3. zu deren Purtelnummern mit ebensolchen Codecs

    4. zu deren Fritz!BoxFon

    5. via Purtel ins deutsche FN zu meiner Berliner Arcornummer mit G729
    und GSM

    Das Fazit:

    Zu 1:

    Ein erster Test Purtel-Client zu Purtel-Client mit IAX-Protokoll brachte trotz anderslautenden Aeusserungen durch die Purtel-Macher bei dieser geringen Bandbreite absolut keine zufriedenstellende Sprachqualitaet
    (Fehler in meiner Versuchsanordnung schliesse ich aber hierbei nicht aus, da es aus Polen mit aehnlich niedriger Bandbreite schon mal sehr gut funktionierte)

    Skype geht prinzipiell, auch mit 2er Konferenzen, allerdings mit sehr starker Verzoegerung

    Dingotel ist nicht zu gebrauchen, schmierte im Testversuch laufend weg

    Zu 2:

    Der SER-Server ist imho gegenueber Purtel bei IP-Calls haushoch ueberlegen, da es kaum Delay gab,
    selbst Konferenzen mit Opilein und Merlion zeitgleich (!) waren in guter
    Qualitaet durchfuehrbar
    der G729-Codec klingt subjektiv besser als GSM
    ILBC klang meiner Meinung nach deutlich schlechter als die beiden anderen Codecs

    Calls mit G711 u sind faktisch nicht verstaendlich durchfuehrbar wg. der
    viel zu geringen Bandbreite meiner Modem-Line

    zu 3:

    bei Purtel war das Delay netzintern deutlich hoeher, ich konnte mich
    selbst mit ca 1/2 sek Verzoegerung nochmal hoeren, ansonsten sind ebenso G729 und GSM verwendbar

    zu 4:

    Bei dem Fritzboxversuch war nur Opileins gemoddete Box mit GSM und G729 erreichbar, die ungemoddete Box mit Originalfirmware von Merlion brach sofort den Anruf ab, da sie nur G711a moechte

    zu 5:

    ins deutsche FN war Purtel sehr gut zu gebrauchen, mit G729 war
    natuerlich auch hierbei die Sprachqualiataet besser

    Schlussbemerkung:

    Fuer IP-Calls favorisiere ich ganz klar den SER, ins PSTN natuerlich
    Purtel, da der SER kein Festnetz-Gateway hat.
    Insgesamt war ich sehr positiv erstaunt, in welch hoher Qualitaet trotz
    extrem niedriger Bandbreite Calls moeglich sind.
    Bei einer naechsten Reise werde ich auf jeden Fall mein Laptop mal
    mitnehmen und unter realen Bedingungen testen.

    Ich danke Opilein und Merlion fuer die unzaehligen Tests und deren aufgewendete Zeit!
     
  2. Clemens

    Clemens Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,496
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Sehr guter Beitrag, Mark :D

    Ich möchte noch einen Test hinzufügen den ich mit TeamSpeak Client und Server aus dem Forum gemacht habe. Für eine Modemverbindung mit 56k habe ich ganz brauchbare Erfahrungen mit Speex 7,2 kbit gemacht. Die Sprache ist verständlich.

    Wichtig ist dass man einen eigenen Kanal mit dem Codec aufmacht.

    Viele Grüße, Clemens
     
  3. markbeu

    markbeu IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Clemens,
    danke fuer Dein Feedback!
    Die Idee mit Teamspeak fiel uns gegen 3.00 Uhr morgens auch noch ein; ich hatte aber das Modemkabel bereits weggeraeumt und keinen Bock mehr, es nochmals auszurollen ;-)
     
  4. Gast

    Gast Guest

    Hallo,
    kann jetzt schon sagen,daß schmalbandigere Verbindungen Heute Morgen um 10.30 via Laptop und 56 k - Modem über den SwitchTel-Ser schon gelaufen sind! 3 Testgespräche nach Italien und ein Gespräch nach Österreich waren erfolgreich geführt worden! Kaum Delays,klare Verständlichkeit und das bei Nutzung des G729 Codecs! Sicher geht auch der G723,doch die Qualität liegt im G729,der annähernd Festnetzqualität erreicht! Auch 2 PSTN-Gespräche von unseren Laptopkollegen in Italien über Purtel bei Nutzung des GSM-Codecs verliefen zufriedenstellend,glasklar mit G729 !!!
    Also wer im Urlaub z.B.keine Anbindung an DSL hat,sollte zumindestens das X-Pro auf seinem Laptop haben und die beiden Accounts im Sack,nämlich SwitchTel-Ser und Purtel,dann ist er auf der sicheren Seite!
    Demnächst wird dieser Anfangstestphase ein größerer Test mit mehreren Leuten folgen,für den wir dann noch Testpersonen benötigen,aber dies geben wir dann noch rechtzeitig bekannt!
    Viele Grüße von Opilein - Tom
    Es grüßt das gesamte SwitchTel-Team
     
  5. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,281
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    SER wird ja von vielen Provider genutzt, evtl. ergeben sich da auch Möglichkeiten ins Festnetz zu kommen. Spontan fällt mir da bluesip ein, gibt aber sicher noch mehr.

    Ansonsten sehr informativer und gut beschriebener Test. Danke ;)

    jo
     
  6. markbeu

    markbeu IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Prima, Opilein, das laesst wirklich hoffen.
    Muss mal sehen, wann ich nach BG komme, dann testen wir das wirklich mal unter extremen Bedingungen ;-)

    @rollo: Jupp, die meisten VoIP-Provider nutzen meines Wissens SER.
    Das scheint auch wirklich ein super stabiles VoIP-Server-Programm zu sein; laut Opilein gab es damit noch keine nennenswerten Abstuerze.
    Nur leider ist die Dokumentation unterSER
    etwas duerftig.

    Uns wuerde ja auch noch die Implementierung des Onlinestatus der eingeloggten user sowie gaaanz spaeter eine PSTN-Gateway-Einbindung interessieren.
    SER ist wirklich eine spannende Sache und scheint sehr resourcenschonend zu sein.

    PS: in meiner Fritz!Box ATA laeuft Merlions & Opileins SER schon seit geraumer Zeit, ohne je einmal den Connect verloren zu haben; Like2Fone.com hingegen flog oefter mal raus.
     
  7. Gast

    Gast Guest

    Das freut uns zu hören!
    Das Aufsetzen eines Sers ist relativ einfach bei Linuxkenntnissen,unser Ser läuft sogar nur auf einen VServer,wird aber demnächst auf einen richtigen Rootserver verlegt! Daß diese Technik aber schon auf einem normalen,recht lahmen VServer so stabil läuft,zeigt doch eindeutig,welches Potential in einem Ser liegen kann,da es dafür auch jede Menge optionale Module gibt,die weitere Features nutzbar machen!
    Die Zukunft wird es uns zeigen!
    Grüße von Opilein - Tom
     
  8. markbeu

    markbeu IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Opilein, Du hast doch kein DSL-Light mehr, passe mal bitte Deine Sig an ;-)

    Ja, es ist wirklich enorm, was der kleine SER schon leistet.
    Evtl. koennen ja Merlion oder Du ein kleines Icon fuer Euren SER entwerfen, dann kann ich das in die Sig mit einbinden :)
     
  9. cmmehl

    cmmehl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juni 2004
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    kleinschreiber
    Ort:
    Derzeit im Irak
    Ich waer anner anleitung fuer SER fuer linux-daus interssiert ....

    Toller beitrag, M@rk!

    Chris
     
  10. Gast

    Gast Guest

    Hallo Mark,
    das würde eventuell gehen,unser Problem ist ein ganz anderes!
    Die RegTP ist das große Problem und das Telekommunikationsgesetz in Deutschland,so daß wir ohne Profitabsicht einen Ser nur einer kleinen Community zur Verfügung stellen können,wie in einer großen Familie,da ansonsten bei Zugängigkeit der Öffentlichkeit zu große Auflagen an uns gestellt werden,die finanziell den Rahmen sprengen würden,wo wir ja schon alles andere finanzieren,ohne dabei Einnahmen zu haben,nicht mal zur Kostendeckung!
    Es ist eben nicht einfach,hier etwas nur "gut gemeintes" auf die Beine zu stellen,ohne gleich mit dem Gesetz in Konflikt zu geraten!
    Viele Grüße vom SwitchTel-Team - Tom
     
  11. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,281
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Mit ist nicht ganz klar, was ihr mit einer Anleitung meint? Als User braucht man die nicht.

    Wenn es darum geht selbst einen SER aufzusetzen bitte einen neuen Thread aufmachen.

    jo
     
  12. Borsti67

    Borsti67 Mitglied

    Registriert seit:
    1 Feb. 2005
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bremerhaven
    Toller Bericht!
    :idea:

    (wo ist der Daumen-Hoch-Smiley?) ;)
     
  13. markbeu

    markbeu IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Sehr gern, Chris!
    Wo steckst Du derzeit? In Jordanien??? Hammer ;-)
    Laeuft VoIP bei Dir?

    wg. der SER-Anleitung halte ich Ruecksprache, evtl. per PM
     
  14. cmmehl

    cmmehl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juni 2004
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    kleinschreiber
    Ort:
    Derzeit im Irak
    /OT

    Yup M@rk,

    Jordanien und umgebung ...

    Voip geht durchaus hier, im moment versuche ich mich an asterisk (wenn ich zeit dafuer habe, also eher selten).

    Aber das forum gehoert zu meiner (beinah) taeglichen lektuere :)

    Gruesse
    Chris
     
  15. markbeu

    markbeu IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    <ot> sehr cool, Chris, lass uns mal wieder voipen, wenn Du Zeit hast! SipUri bei Bedarf per PM </ot>

    Noch ein Nachtrag zu dem Schmalbandcodec-Test:
    Die Herren Opilein & Merlion haben soeben Ihre Sicht der Dinge im Bericht in der Switchtel-Community veroeffentlicht.
     
  16. Gast

    Gast Guest

    Der angekündigte Test beinhaltet nicht nur Verbindungen mit Schmalbandcodecs,auch DSL-Verbindungen sind gefragt,damit ein Gesamtüberblick entsteht,wie und wann der SER funktioniert,wie stabil er ist und was alles damit gemacht werden kann.
    Der genaue Testzeitraum wird noch bekannt gegeben,dann benötigen wir auch Testteilnehmer,die sich eine Woche vorher bei uns melden können.
    Bei evtl.Fragen könnt Ihr Euch an Mark hier im Forum,Tom oder Andreas wenden (Opilein und merlion)
    Grüße von Tom - Opilein
    http://www.switchtel.de

    PS: Im Laufe des Tages wurden weitere Verbindungen ins Ausland und innerhalb Deutschlands getestet,dabei wurde seitens der Anrufer DSL und normale Modems benutzt. Alle Verbindungen waren einwandfrei zustande gekommen!
    Auch direkte IP-Wahl war möglich,also ohne einen Account auf dem SER konnte ohne weiteres z.B. 123456@SER-Domain.de angewählt werden mit allen Codecs!
    Desweiteren war auch der umgekehrte Weg möglich,von SER-Usern zu sipgate.de z.B.
    Auch hier danken wir Mark vom Forum für seine tatkräftige Unterstützung!
     
  17. Gast

    Gast Guest

    Hallo Leute,
    wir sind darin überein gekommen,daß die Testphase ab dem 24.03.2005 beginnen soll und sowohl DSLer,als auch Schmalbanduser sich daran beteiligen mögen!
    Anfragen könnt Ihr unter Test@voiping.de stellen,damit wir bis zum Start der Testphase so um die 50 - 100 Testpersonen zusammen haben.
    Um was es geht,dürfte dieser Thread wohl klargemacht haben,erste Erkenntnisse sind hier und auf http://www.switchtel.de schon veröffentlicht worden!
    Freuen uns über Eure Mitarbeit,
    mit den besten VOIP-Grüßen
    Tom - Opilein vom SwitchTel-Team
     
  18. kossy

    kossy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,654
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich bin selbstverständlich dabei!
    Muss mich aber nicht nochmal extra bei euch anmelden, oder?
    Bin ja quasi schon angemeldet. :)
     
  19. markbeu

    markbeu IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    @Kossy: selbstverstaendlich nicht ;-)
    Du gehoerst doch bereits zur SEK Betateam ;-)
     
  20. Gast

    Gast Guest

    "SEK Betateam" ist gut!
    Nochmal zur Erinnerung,auch andere SIP-Adressen können über den SER angerufen werden und auch umgekehrt funktioniert es einwandfrei!
    Da wir das Ganze nur privat nutzen,machen wir auch keine großartige Werbung dafür. Im Grunde ist es dasselbe wie mit dem Asterisk von wh-netz.de,den können auch alle nutzen!
    Wir haben also nicht vor,einen neuen VOIP-Dienst aus dem Hut zu zaubern,sondern suchen nur nach einer Möglichkeit,im kleinen Kreis eine reine IP zu IP-Verbindung mit Hilfe eines Servers,der das Gespräch vermittelt, zu nutzen,denn nichts anderes ist es im Grunde genommen!
    Grüße von Tom