.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

VoiP versus Festnetz / Handy ?

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von cyrano, 10 Aug. 2005.

  1. cyrano

    cyrano Neuer User

    Registriert seit:
    14 Juni 2005
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    HiHo,

    die VoiP Euphorie wird ja immer größer. Bei Minutenpreisen in D von 1-2 ct. fragt man sich jedoch ob sich der Aufwand (Hardwaremäßig) lohnt.
    Bei etwa identischem Komfort zur ISDN Telefonie scheidet die Softwarevariante mit PC und Headset sowieso aus. Also muss ein ATA / SIP-Router o.ä. her. Für schon laufende DSL Verträge ist das aber ohne subventionierte Hardware nicht so günstig zu machen. ALs Neueinsteiger dagegen schon eher. Das Lockangebot via VoiP Netzintern kostenfrei zu telefonieren ist natürlich eine zeitl. beschränkte Werbemaßnahme (wer verschenkt schon Bandbreite für "umme" ?).
    Also bei billiger werdenden ISDN Preisen mit Telefon-Flat-Rate und gerade aufkommenden Handy Flat-Rates die Frage:

    LOHNT / RECHNET sich der VoiP Einstieg überhaupt ?????

    Lasst mal hören ......
     
  2. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Schon wieder? :(

    Fang doch am besten mal mit folgendem Beitrag an:
    http://www.ippf.tk/forum/viewtopic.php?t=8362
    Ist zwar nicht der Neueste, aber dafür sehr aufschlußreich!

    Und über die Suchfunktion findet man noch mehr!
     
  3. cyrano

    cyrano Neuer User

    Registriert seit:
    14 Juni 2005
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ach was, ehrlich ... (ts, ts, ts) wär' ich NIE drauf gekommen, wirklich :groesste:

    Schon mal bemerkt, das die Preisgestaltung der Anbieter einer rasanten Wandlung unterworfen ist ? Da sind 4 Wochen z.t. "Schnee von gestern".
    Und über eine gewisse "Langfristigkeit" hat sich diesbezüglich noch kaum einer Gedanken gemacht. Btr. Hardware / SIP-Server / Business-Lösung ...
     
  4. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Hast du den Beitrag mal gelesen? Anscheinend nicht! Schade!

    Da steht alles drin, was ein User braucht,
    um die tatsächlichen Kosten mal selber berechnen zu können!

    Und wie du schon sagtest: Die Preise ändern sich fast täglich!
    Ob Flat, VoIP, CbC! Wer soll da noch durchblicken?


    Ne, noch garnicht bemerkt!
     
  5. tscoreninja

    tscoreninja Mitglied

    Registriert seit:
    22 Feb. 2005
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Frage gab es auch schon, unter dem Thema "VoIP<->VoIP kostenlos. Wie lange ?"
    Siehe http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=17476

    Und nein, es ist IMHO keine "zeitl. beschränkte Werbemaßnahme", da ich im Prinzip auch ohne meinen VoIP Provider kostenlos telefonieren kann, und der VoIP Provider letztlich nicht die Bandbreite bereitstellen muss, sondern der ISP...
     
  6. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Vor allem ist es doch müßig, hier eine allgemein gültige Rechnung aufzustellen!
    Von welchen Faktoren das im Einzellfall abhängt, hatte ich ja schon angedeutet.
     
  7. WrMulf

    WrMulf Mitglied

    Registriert seit:
    2 Okt. 2004
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    VoIP wird sich irgendwann zu 100 % durchsetzen, die Frage ist, ob die Umschaltung bereits beim Endkunden oder erst in der Vermittlungsstelle passiert. Meiner Meinung nach ist VoIP ab Vermittlungsstelle der bessere Ansatz, weil dort Bandbreitenprobleme und QoS eher gelöst werden können als direkt beim Endkunden.
     
  8. cyrano

    cyrano Neuer User

    Registriert seit:
    14 Juni 2005
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Genau, scharf bemerkt ! ich kommen nämlich von der Baumschule :boxer:

    Machen wir weiter so ? Laß mal die Unterstellungen.

    Die erwähnten Threads sind doch wirklich für Einsteiger gedacht.
    Wenn man (berufsbedingt) am Rumrechnen für eine Businesslösung feilt,
    wo ganz andere Hardware zum Einsatz kommen muss (z.B.Patton),
    kommen einem mehr als leichte Zweifel an der Günstigkeit von VoiP.
    Das mag für Firmen mit großen Telefonaufkommen zwischen eigenen Filialen mitunter anders aussehen, aber für den "normalen" Mittelstand .... forget it.
    Allein für die Hardwarekosten kann man ein Leben lang ISDN telefonieren.
     
  9. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Nach dem Kommentar
    konnte man aber wirklich nicht davon ausgehen, daß Du Dich schon näher mit dem Thema beschäftigt hast... Wahrscheinlich ist Asterisk und Linux auch nur ein Werbegag von Microsoft.

    Ob sich der Ein- / Umstieg also lohnt, hängt - wie RudatNet ja schon schrieb - von den speziellen Gegebenheiten ab. Da werden wir Dir also auch nicht allgemein helfen können, schon gar nicht, wenn Du nicht mit den Rahmendaten kommst.

    hörte sich auch nicht nach einer Patton-Mittelstands-Lösung an, denn diese Geräte wirst Du ganz sicher nicht bei 1&1 & Co. subventioniert bekommen.

    Willst Du also Output von uns, gib uns korrekten Input!

    Gruß,
    Wichard
     
  10. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
  11. wildzero

    wildzero Mitglied

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Wiesbaden
    Wenn du dir z.B. die Anlage in meiner Signatur mal anschaust, und die Funktionen und mögliche Anzahl vom simultanen Gesprächen / Nebenstellen durch den Preis teilst, die vereinfachte Verkabelung (nur eine RJ45-Dose pro Arbeitsplatz) zeig mit mal eine klassische Anlage mit dem Preis/Leistungsverhältniss.

    Die Grundsätzliche Frage ob VoIP ja/nein stellt sich nicht. Ob man bares Geld sparen kann, hangt davon ab, die Techniken & Möglichkeiten geschickt miteinader kombinieren zu können.
     
  12. flups

    flups Neuer User

    Registriert seit:
    20 März 2005
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Siehst du etwa eine Handy-Flatrate als Business-Lösung für den Mittelstand an?
     
  13. MarkyMan

    MarkyMan Neuer User

    Registriert seit:
    29 Mai 2005
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hm,mir kommt die Frage nur aus einem Grund komisch vor:Stell in einem Forum von zb Phillips fernseher die Frage"ist der Phillips Fernseher wirklich so toll".....ist das selbe in einem IP PHONE Forum zu fragen ob es sich lohnt über Voip zu telefonieren.....
     
  14. flups

    flups Neuer User

    Registriert seit:
    20 März 2005
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also ich finde die Frage in diesem Forum durchaus berechtigt (die Fernsehfrage im Philipps-Forum übrigens auch). Ich schätze die meisten Aktiven, die ich in meiner kurzen Zeit hier bereits "kennengelernt" habe, durchaus so ein, dass sie sich selbst kritisch mit VoIP auseinander setzen.

    Ich kann mich allerdings auch nicht ganz des Eindrucks erwehren, dass cyrano vornehmlich provozieren wollte. Seine ursprüngliche Fragestellung zielte klar auf den SOHO-Bereich ab und als ihm die Antworten darauf nicht gefielen, kam er mit dem Mittelstandslösung an, die er angeblich sucht...
     
  15. Gast

    Gast Guest

    Es ist auch nicht immer eine Frage nach dem Geld,jeder muß wissen,was er will,was Komfort und Features betrifft und da kann VOIP selbst ISDN noch übertreffen.
    VOIP für Betriebe ist auch eine Zukunftslösung und wird sich erst im Laufe der Jahre rentieren,eine Firma investiert in die Zukunft damit,aber Investitionen sind dringend erforderlich für die Wirtschaft!
    Die denken schließlich nicht kurzfristig,sondern müssen im Voraus planen.
    Aus dem Grunde ist das Anführen der Wirtschaft hier nicht so gelungen,die ursprüngliche Frage zielt mehr auf den Privatmenschen,wir normale User.
    Und dazu haben wir schon mehrere Diskussionen gehabt,da brauchen wir keine Neue aufmachen.
    Gruß von Tom