.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

VOIP von Überall ?

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von Boombasti, 3 Sep. 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Boombasti

    Boombasti Neuer User

    Registriert seit:
    3 Sep. 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!
    Ich habe seit kurzem 1und1 VOIP freigeschaltet, funktioniert auch einwandfrei. Meine Frage nun, wie kann ich z.B. mit dem Laptop über WLAN z.B. in der UNi oder im INternetcafe nun dort telefonieren, mit meiner Nummer von 1und1 ?
    Welche Software mus ich da haben und wie mache ich das, desweiteren ist die Frage ob man dann per USB oder ähnliches einen Höhrer anschließen kann.

    DAnke !

    Gruß
    Boombasti
     
  2. SuperMatze

    SuperMatze Neuer User

    Registriert seit:
    28 Feb. 2005
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Bomabasti,

    es gibt von 1und1 ein Softphone, welches Du auf Deinen Laptop installieren kannst und damit klappt die Telefonie an jedem Ort, an dem Du DSL oder vergleichbaren Anschluss nutzen kannst. Schau mal in Deinem Control-Center nach der Software. Es gibt (z.B. von Logitech) Headsets, die sich am USB-Anschluss betreiben lassen. Damit kannst Du dann auch Dein 1und1 Softphone nutzen.

    Gruß aus Berlin,
    Matze
     
  3. Boombasti

    Boombasti Neuer User

    Registriert seit:
    3 Sep. 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wie sieht es mit so einem Ding aus USB Telefon:
    link von admin in Tag gesetzt
    Weiss jemand ob das gut ist und ob man die Software dann von 1und1 benutzt oder das Ding eine eigene Software hat wo man die Daten (Login/Passowrt) eingeben kann ?
     
  4. SuperMatze

    SuperMatze Neuer User

    Registriert seit:
    28 Feb. 2005
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich denke, es sollte funktionieren, da es ja an keinen speziallen Anbieter gekoppelt ist, sondern lediglich ein "normales Headset" ersetzt
     
  5. aha

    aha Neuer User

    Registriert seit:
    25 Aug. 2005
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Würde gerne auf meinem Root-Server einen Asterisk betreiben, der mir einen Call-Back-Dienst über die Phone-Flat anbietet. Dadurch würde jedoch zu 2 VoIP Nummern eine ständige Verbindung von dessen IP, bzw. zu den anderen beiden Nummern die jeweilige IP meiner FritzBox mit dem Sip-Server verbunden sein.
    Schon recht auffällig, und könnte den Eindruck erwecken, ich würde mich die PhoneFlat mit jemanden anderen teilen...
    Ist das denn noch im Rahmen der AGBs?
     
  6. Joachim.Braun

    Joachim.Braun Neuer User

    Registriert seit:
    7 Sep. 2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Noch ne AGB-Frage:

    Man melde sich mit dem 1&1-Softphone von einem Laptop aus über einen beliebigen Internet-Zugang (nicht 1&1) an. Eine der 1&1-VOIP-Telefonnummern wird dabei verwendet. Gleichzeitig ist man aber zu Hause trotzdem über den normalen DSL-Zugang zu 1&1 verbunden und somit auch mit den restlichen VOIP-Nummern angemeldet/regisitriert. Die FBF macht dies ja automatisch. Somit wäre faktisch die gleichzeitige Nutzung der Phone-Flat von zwei unterschiedlichen Standpunkten aus gegeben.

    Wäre dies zum einen technisch möglich und wenn ja, würden die AGBs von 1&1 nicht dadurch aufs Schwerste verletzt? In den ABGs kann ich hierzu nichts erkennen - bin aber auch kein Anwalt :)

    Für jede Hilfe bin ich dankbar. Ich muss meine Schwierige Mutter besuchen und möchte erreichbar bleiben - über Parallelruf der FBF an meinem regulären Wohnsitz.

    Joachim
     
  7. SuperMatze

    SuperMatze Neuer User

    Registriert seit:
    28 Feb. 2005
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hmm, das könnte sich Ärger geben kann ich mir vorstellen. Aber es gibt doch vielleicht eine einfachere Lösung: Du kannst bis zu 4 Nummern freischalten bei 1&1. Wenn Du das noch nicht ausgereitzt hast, melde doch einfach im Control-Center eine neue Nummer an, die Du dann nicht in die FritzBox einrichtest sondern nur am Laptop, stelle den Parallel-Ruf von Deiner "zu Hause Nummer" auf die neue DSL-Nummer und alles sollte gehen.
    Was hälst Du davon?

    Gruß,
    Matze
     
  8. aha

    aha Neuer User

    Registriert seit:
    25 Aug. 2005
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dann könnte 1und1 genauso gut meinen, du hättest zwei Nummern bei dir eingestellt, und eine Nummer bei jemanden anderen, der deine Flat mitnutzt...

    Die Regelung bezieht sich anscheinend nur auf dem Haushalt - egal von welchem Ort aus. Aber wie die das feststellen wollen?!? keine Ahnung
     
  9. foo

    foo Neuer User

    Registriert seit:
    30 Mai 2005
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Also ich war letztens im Hotel an einem Vodafone Hotspot angemeldet und bekam keine Verbindung über das 1&1 Softphone zustande. Die Anmeldung am Server scheiterte.
    Allerdings war ich zuhause auch angemeldet - womöglich war das die Ursache?
     
  10. aha

    aha Neuer User

    Registriert seit:
    25 Aug. 2005
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein, das dürfte nicht die Ursache sein... war selbst schon an mehreren Stellen gleichzeitig angemeldet. Technisch eigentlich alles kein Problem - wie es rechtlich aussieht ist die Frage...
     
  11. Feuerwehr

    Feuerwehr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Apr. 2005
    Beiträge:
    1,724
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hast Du Dich mit der selben Nummer anmelden wollen? Müßte man nicht eine andere nehmen? Obwohl, ich kann mich von zu Hause per Softphone mit der selben Nummer anmelden, die auch schon in der Box verwendet wird. Wer weiß mehr?
     
  12. Bozo

    Bozo Mitglied

    Registriert seit:
    24 Apr. 2005
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kann man sich nichteinfach nen Sipgate account erstellen und die FBF parallel ein Telefon klingeln lassen und den Ruf gleichzeitig auf den Sip account routen? Ist das technisch möglich?

    Edit: Uuups sehe grade das SUper Matze fast das gleiche meinte...
     
  13. aha

    aha Neuer User

    Registriert seit:
    25 Aug. 2005
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich glaube das geringste Problem ist die Erreichbarkeit... irgendwohin weiterleiten ist ja nicht so das Problem - und laut AGBs auch völlig legitim.
    Der Knackpunkt ist das Telefonieren von mehreren Orten (am besten gleichzeitig) über die gleiche Flat.
    @Feuerwehr: Ja, von mehreren Orten, mit der gleichen Telefonnummer/ID
     
  14. Bozo

    Bozo Mitglied

    Registriert seit:
    24 Apr. 2005
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @aha: geht das über nen sip account nicht, daß ich meine FBF via Netz von irgendwoher Zuhause anrufe und die dann den Anruf über die VoIP Flat ins Festnetz routet?
     
  15. Boombasti

    Boombasti Neuer User

    Registriert seit:
    3 Sep. 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Gibt es auch die Möglichkeit im Softphone mehrere Nummern zu speichern bzw. mehrer MSN´s und dann so einzustellen das es bei allen im Softphone klingelt. Man könnte ja auch 5 x das Softphone installieren und überall eine andere MSN angeben.
     
  16. jebu81

    jebu81 Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2005
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bremen
    @foo: Ich glaube eher, dass Vodafone da bewusst SIP blockiert. Hat Eplus ja auch schon für seine UMTS-Zugänge angekündigt, allerdings auch eine Zusammenarbeit mit Skype. Die wollen sich ja schließlich das Mobilfunkgeschäft nicht durch VoIP kaputt machen lassen, und wenn doch, wollen sie gleich mit verdienen.
    Ich war des öfteren mit drei "Endgeräten" für eine Nr. registriert. Fritz!Box, Snom 190 und Softphone von unterwegs.
     
  17. foo

    foo Neuer User

    Registriert seit:
    30 Mai 2005
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hmm... das war aber ein ganz ordinärer Hotspot, hat also erstmal nichts mit Mobiltelefon zu tun. Ich hab nichtmal einen Vodafone Vertrag.
    Ich bin Ende September in New York. Die haben da ein ganzes Meer aus Hotspots. Da werde ich bestimmt auch mal gelegentlich testen.
    Mal sehen, ob es da besser klappt.
     
  18. jebu81

    jebu81 Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2005
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bremen
    Joar, das hab ich schon verstanden. Es würde mich aber trotzdem nicht wundern, wenn Vodafone pauschal ihre eigene Mobilfunk-Infrastruktur bevorzugt und SIP lahmlegt. Das unterstelle ich denen einfach mal. Egal ob nur vielleicht 30% Vodafone-Kunden sind und zum D2-Handy statt zum VoIP-Telefon greifen (müssen).
     
  19. aha

    aha Neuer User

    Registriert seit:
    25 Aug. 2005
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Fritzbox hat leider keinen SIP-Server on Board. Zudem währe es wohl auch nicht ratsam. Du musst bedenken, dass das Signal dann erst von deiner Location zu deiner Fritzbox geht (nehme mal an über ne DSL-Leitung) und dabei eine bestimmte Verzögerung entsteht. Dann nochmal weiter von der Fritzbox zum Sip-Server mit einer vergleichbaren (oder geringfügig kleineren) Verzögerung.

    Du hättest bei solch einer Verbindung sicherlich ein recht starkes Echo, oder ähnliche Nebenerscheinungen.

    Habe es nun bei mir wie folgt gelöst:
    Auf meinem Root-Server mit 100Mbit Anbindung habe ich Asterisk installiert, der einzig und alleine die 4 SIP-Accounts bei 1und1 beherbergt. Und an diesem Server melde ich mich dann intern an, und lasse die Anrufe entsprechend weiterleiten.
    Nachteil: geringfügige Verzögerung (sip.sipgate.de -> root-server)
    Vorteil: Habe dort auch gleich noch nen Callback Dienst laufen, und kann die Rufnummernzuordnung viel besser machen. Incl. Anrufbenachrichtigung via SMS, usw.

    @jebu81:
    Habe ebenfalls den Verdacht, dass das öffentliche Netz kein SIP ermöglicht. Seih es durch eine explizite Sperrung, oder auch einfach nur durch deren NAT.
     
  20. jebu81

    jebu81 Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2005
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bremen
    Stimmt natürlich, den NAT-Faktor habe ich ganz vergessen. Da kann man sich schon mal die Zähne dran ausbeissen... :gruebel:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.