.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

VoIP z.Z. wirklich sinnvoll ????

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von Thorsten, 17 Aug. 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Thorsten

    Thorsten Neuer User

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen

    Seit fast 2 Monaten nutze ich meine geliebte Fritz!Box Fon zum Telefonieren. Grund waren unter anderem häufige Anrufe nach Polen.

    In dieser Zeit habe ich das Gerät ständig optimiert.
    Z.B. Router dahinter, 2 günstige SIP Anbieter, perfekte Rufnummern Regeln.
    Da bei allen SIP Anbietern die Tarife in Handynetze immer noch so teuer sind, war ich heute auf der Suche nach einem günstigen Call by Call Anbieter.
    Gefunden habe ich www.01071telecom.de .
    Erschrocken habe ich mich bei diesen Anbietern, dass er durchweg in allen Bereichen extrem günstig ist.
    Quer durch Deutschland für 1 Cent. Alle Handynatze 15 Cent. Polen 1 Cent und z.B. USA 1 Cent egal ob Festnetz oder Handy.

    Nach meiner konzentrazion auf das VoIP Wesen habe ich schon lange nicht mehr auf diese Call by Call Anbieter geachtet.

    Jetzt frage ich euch.... lohnt es sich noch am Ball zu bleiben. Ich überlege bereits wieder aud dem VoIP Bereich mich raus zuziehen. Leider kenne ich auch keinen, den ich Umsonst über meinem SIP Anbieter anrufen könnte.
     
  2. Christoph

    Christoph IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    6,229
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
  3. TOM

    TOM Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2004
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hi thorsten,
    da muß ich mal für voip ne lanze brechen.
    sicher kann man sich immer durch den tarifjungle durchwühlen und nach dem besten und günstigsten cbc anbieter suchen. richtig durchgesetzt hat sich das ja bisher nicht. auch gab es schon boxen, die immer mit den "günstigsten anbietern" versorgt wurden, auch das war nix.
    letztendlich bleibt es jedem selbst überlassen, wie er das machen will.
    voip ist sicher erst am anfang, aber analysten sind sich einig, daß sich telefonie, als zusätzlicher datendienst, in zukunft über flatrates abbilden läßt, und da ist voip sicher der richtige weg.
    als graham bell mit seinem telefon angefangen hat, da mußte er auch immer gegen das argument kämpfen, "ja, da brauch ich ja zwei, sonst kann ich ja niemanden erreichen". es kommt also auf eine kritische masse an, und ab da gibt es das argument nicht mehr, "ich kann ja niemand über voip erreichen". zudem darf man nicht vergessen, daß schon einige billigheimer, von heut auf morgen nicht mehr da waren und die preise wechseln schneller als mancher seine unterhosen. :)
    ausserdem darf man nicht vergessen, welche freiheitsgrade, die erreichbarkeit über voip bietet. bsp. 040.. in südafrika und mit manchen geräten kann man den ruf sogar auf ein lokales mobile weiterleiten, das nenne ich freiheit und die bietet mir kein cbc anbieter.
    jm2c
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.