Vom Handy über Fritz!Box VoIP nutzen

Online

Neuer User
Mitglied seit
16 Nov 2004
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich frage mich, ob die Fritz!Box vom Festnetz eingehende Gespräche über VoIP weiterleiten kann.

Das ist für alle Nutzer eines Xtra Nummer Eins Tarifs eine interessante Möglichkeit Gebühren zu sparen.

Dieses Feature ist, wie ich hier im Forum im Beitrag "Sipura 3000 per Handy anrufen und VoIP weitertelefonierengelesen" habe, z.B. mit dem Sipura SPA-3000 möglich.

Das Web-Interface der Fritz!Box (Firmware 08.03.14) läßt die Konfiguration einer solchen Weiterleitung nicht zu.

Wie ich gelesen habe ist die Box auch über telnet konfigurierbar.

Hat jemand Erfahrungen damit und kann mir einen Hinweis geben, ob und wie die angestrebte Weiterleitung über telnet konfigurierbar ist.
 
Danke erstmal für den Tipp.

Ich habe die Zusatzanleitung für die Konfiguration der Fritz!Box überflogen. Eine Rufumleitung über die Fritz!Box ist über die Konfiguration per Telefon tatsächlich möglich.

Das Problem ist aber, dass ich die Zielrufnummer bei der Programmierung der Rufumleitung angeben muss und dann alle Gespräche zu eben dieser Nummer umgeleitet werde.

Ich möchte aber mit dem Handy meine Festnetznummer (Fritz!Box) anrufen. Ohne zu klingeln soll die Fritz!Box mir ein Freizeichen für mein Handy geben mit dem ich dann über VoIP weitertelefonieren kann.

Ich denke an die gleiche Funktionalität, die der Sipura SPA-3000 offensichtlich kann.

http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=6576&highlight=handy+sipura

Ist das irgendwie möglich?
 
Online schrieb:
Ich möchte aber mit dem Handy meine Festnetznummer (Fritz!Box) anrufen. Ohne zu klingeln soll die Fritz!Box mir ein Freizeichen für mein Handy geben mit dem ich dann über VoIP weitertelefonieren kann.

Das nennt sich call through und wird von der fbox noch(?) nicht unterstützt.

Gruß,
Enrik
 
@Enrik

Kannst du definitiv ausschließen, dass eine call through-Konfiguration auch über telnet mit der derzeit aktuellen Firmwareversion 08.03.14 möglich ist?
 
Online schrieb:
Kannst du definitiv ausschließen, dass eine call through-Konfiguration auch über telnet mit der derzeit aktuellen Firmwareversion 08.03.14 möglich ist?

Wie sollte ich das denn können?

Gruß,
Enrik
 
Dann nimm zusätzlich eine A-Box. Vielleicht könnte das mal Jemand ausprobieren.
 
@Enrik

Na, z.B. indem du dich mit den Möglichkeitem die Box über telnet zu konfigurieren auseinandergesetzt und dabei festgestellt hast, dass in Richtung call through auch damit nichts geht.


@Tippfehler

Wie geht dat denn?

Das bedarf doch einer zusätzlichen Telefonanlage, die die gewünschte call through-Funktion beherrscht und das soll ja gerade die fbox selbst übernehmen. Die fbox ist doch schließlich Modem, Router, ATA und Telefonanlage mit 2 analogen Nebenstellen in einem Gehäuse.
Eigentlich müßte die fbox doch anhand dieser Kombination für Gesprächsweiterleitungen geradezu prädestiniert sein.

Welche Funktion soll denn da die A-Box übernehmen?
 
Ich stelle mir das so vor:
An die Fritzbox wird die A-Box in Betriebsart C zwischen beide Ports geklemmt.
An Port 1 kommt der ATA-Anschluß, an Port 2 kommt der andere.
Wenn man jetzt die VOIP-Nummer anruft, die auf Port 1 geschaltet ist, geht die A-Box ran und holt von Port 2 das Freizeichen. Jetzt kann man über Port 2 je nach Einstellung und Bandbreite über VOIP oder Amt weitertelefonieren.
 

Zurzeit aktive Besucher

Statistik des Forums

Themen
245,013
Beiträge
2,222,743
Mitglieder
371,783
Neuestes Mitglied
RWDC
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.