.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Von wo aus sind die neuen 0720er-Nummern erreichbar ??

Dieses Thema im Forum "sipgate" wurde erstellt von andshz, 31 März 2005.

  1. andshz

    andshz Neuer User

    Registriert seit:
    20 Nov. 2004
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wien
    Habe mir eine der neuen 0720er-Nummer geholt.
    Leider ist diese von keinem Netz in AT erreichbar.
    Hat schon jemand eine Verbindung zustande gebracht?

    Andreas
     
  2. gattriru

    gattriru Neuer User

    Registriert seit:
    30 Aug. 2004
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was meint denn der Support dazu? Ich habe auch schon eine 0720er Nummer reserviert, möchte aber die Konfiguration bei meinem ATA noch nicht umstellen (bisher Wr. Nummer eingetragen), da die neue Nr. noch keiner kennt. Werde die neue Nr. demnächst testen. Bisherige Erfahrungen haben gezeigt, daß das Neue nicht immer gut ist bzw. nicht funtioniert (Voicemail,,).
     
  3. miko

    miko Neuer User

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe mir auch eine 0720er Nummer geholt...vom Festnetzt aus gehts, aber wenn ich vom Mobil(A1) anrufe, dann "Die gewählte Rufnummer ist nicht vergeben"

    Werde mal den Support anmailen
     
  4. mistljo

    mistljo Neuer User

    Registriert seit:
    3 Feb. 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bei mir geht T-Mobile und Festnetz. A1 geht nicht.
     
  5. alvoip

    alvoip Mitglied

    Registriert seit:
    31 Okt. 2004
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Wien
    Das ist bei nagelneuen Rufnummernblöcken nichts ungewöhnliches. Wartet ein, zwei Wochen ab. Wenn es dann immer noch Netze geben sollte, aus denen die Nummern nicht erreichbar sind, hat Sipgate ein Problem. Vorher kann es einfach an langsamer Implementierung einzelner liegen. Vergesst nicht, dass die Mobilkom eine direkte Nachfolgeorganisation des K.u.K. Post- und Telegraphenamtes ist.
     
  6. bergi

    bergi Neuer User

    Registriert seit:
    9 Sep. 2004
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich habe seit gestern auch so eine 0720 nummer, selbe beobachtungen wie miko. leider ist meine nummer nicht in ENUM eingetragen, d.h. von AT43 zu 072-sipgate musst ich bezahlen, da das Gespraech ueber den CbC-Provider geroutet wurde.
     
  7. andshz

    andshz Neuer User

    Registriert seit:
    20 Nov. 2004
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wien
    Abgehende Gespräche funktionieren einwandfrei, jedoch erreichbar bin ich von UPC Wien, A1 und Jet2Web(Telekom)-Callingcard nicht (Anruf bei der Callingcard-Hotline hat ergeben, daß nicht vorgesehen ist, diese auch freizuschalten)
    Von One und Drei ist seit kurzem eine Verbindung möglich!

    Andreas
     
  8. alvoip

    alvoip Mitglied

    Registriert seit:
    31 Okt. 2004
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Wien
    Wegen der geldgierigen Implementierung von ENUM in Österreich werden die Sipgate-Nummern wohl nie eingetragen sein. Denn Sipgate müsste für jede einzelne Nummer so ca. 20 Euro pro Jahr dafür zahlen. Und selbst wenn sie Registrar werden, wären 6 Euro pro Jahr an die Registry fällig. Bei grundgebührenlosen Nummern ist das ein No-Go.

    Man hätte finde ich - im Interesse der Verbreitung von ENUM - für rein im Internet terminierende Nummern eine Ausnahme machen sollen, und diesen einen Gratiseintrag gewähren.

    Leider kann auch der Sipgate-Kunde keinen ENUM-Eintrag machen lassen, selbst wenn er willens ist es zu bezahlen. Denn dafür wäre eine Telefonrechnung nötig, die es bei Sipgate nicht gibt.
     
  9. beckmann

    beckmann Guest

    Die 0720 Nummern werden doch nur an VOIP Anbieter ausgegeben, wie in Deutschland die 032 Nummern oder? Eigentlich sollte es für andere VOIP Provider dann kein Problem sein einzustellen, dass eine 0720 Nummern immer auf einen VOIP Anschlus leiten, also kostenlos sind.
    Wenn die Nummern nur von Sipgate.at vergeben werden ist es sogar noch einfacher dieses einzurichten. Der Provider muss nur hinter dem 0720xxxx ein @sipgate.at setzen.

    Naja ich finde das genauso komisch wie in Deutschland die 032 Nummern. Aber eins muss man lassen, Sipgate.at hat sehr schnell einen eigenen Vorwahlblock bekommen. Hier in Deutschland steht glaub ich noch nicht mals ein Termin fest wann diese Nummern aus dem Festnetz erreichbar sind und was das kostet.
     
  10. alvoip

    alvoip Mitglied

    Registriert seit:
    31 Okt. 2004
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Wien
    Nein, sowohl die österreichischen 0720 als auch die deutschen 032-Nummern sind nicht spezifisch für VoIP. Es können bei beiden auch normale Anschlüsse geschaltet werden. Beide sind nationale Festnetznummern ohne Ortsbezug, und damit eben speziell für VoIP geeignet, wenn die Voraussetzungen zur Vergabe von Ortsrufnummern nicht gegeben sind.

    Ein ENUM Eintrag ist optional, genau wie bei geographischen Nummern.

    In Österreich gibt es auch die Vorwahl 0780, für die ein ENUM-Eintrag Zuteilungsvoraussetzung ist. Für Sipgate käme das in der derzeitigen Konstellation nicht in Frage, da sie dann die in Österreich sehr teure ENUM-Gebühr zahlen müssten.

    Und @sipgate.at hinten nachstellen, wie von Dir angeregt, geht gar nicht. Ohne ENUM-Eintrag weiß keiner, was die 7-stellige interne Sipgate-Nummer ist, denn die muss vor @sipgate.at gestellt werden.

    Ich kann eigentlich immer nur Gebetsmühlenartig wiederholen: Österreicher, verwendet e164.org und bringt Eure Provider dazu, dort hineinzuschauen. Vielleicht wacht die nic.at-Gruppe auf, wenn sie dann auf ihren überteuerten und verbürokratisierten ENUM-Domains sitzenbleiben.
     
  11. tjhooker

    tjhooker Mitglied

    Registriert seit:
    20 Jan. 2005
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Mailand
    Von der sipgate.at Webseite:

     
  12. Moonbase

    Moonbase Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2005
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Krumbach (Schwaben)
    Das nächste Problem dürften die Weiterleitungskosten sein. Sipgate hat zwar schnell auf die katastrophale Situation mit den Ortsnetz-Rufnummern reagiert, aber soweit ich weiss, sind 0720 frei tarifierbar (im Gegensatz zu D's 032-Nummern, die dafür vom Monopolisten nicht weitergeleitet werden... *seufz*).

    Damit wüsste man bei Anrufen aus dem FN nie, wieviel man denn nun bezahlen muss... und CbC-Anbieter werden da schwer nachdenken...

    Ausserdem bestehen in Ö erste ernsthafte Bestrebungen anderer "Provider", weiterhin Geld zu verdienen und sich manches nicht "wegnehmen" zu lassen, sodass die RTP (?) zunehmend unter Druck gerät und der Gedanke "0720 für VoIP" zunehmend schwindet... es sind ja eigentlich auch nur "Festnetz-Nummern zum Mitnehmen bei Umzug"... oder so.

    Na, bin mal auf die Entwicklung gespannt und halte die Daumen!

    Und JA: Setzt die Anbieter unter Druck, solange es noch geht bzgl. e164.org!
     
  13. beckmann

    beckmann Guest

    Die dt. Nummern kann man entweder mit der 7 Stelligen SIPGATE ID und @sipgate.de erreichen oder mit vorwahlrufnummer @sipgate.de. Ist das in Ö nicht möglich?
    Ich kann das nicht testen, da ich keine ö. Nummer habe
     
  14. andshz

    andshz Neuer User

    Registriert seit:
    20 Nov. 2004
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wien
    Leider sind die österreichischen Sipgate-Nummern von D nicht direkt durch Eingabe der 7-stelligen ID erreichbar, man muß die komplette Nummer eingeben. Ist dafür aber trotzdem gratis. Stehe mit Ö-Sipgatenummer für Tests zur Verfügung, bei Bedarf bitte um PM.

    Andreas
     
  15. fleptin

    fleptin Neuer User

    Registriert seit:
    25 Okt. 2004
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    von Telering funktioniert inzwischen der Anrauf auf meine 0720 sipgate-Nr. Weiß jemand, wie's inzwischen von A1 ausschaut?
     
  16. bergi

    bergi Neuer User

    Registriert seit:
    9 Sep. 2004
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!
    Von A1 geht es (gerade getestet) noch immer nicht. :-(

    T.
     
  17. aikon

    aikon Neuer User

    Registriert seit:
    11 Aug. 2004
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Da hilft wohl nur, wenn möglichst veile VoIP Anbieter bei Dundi oder e164.info mitmachen. ENUM.at ist für VoIP-Anbieter ein Schertz, weil viel zu teuer.
     
  18. nyilmisi

    nyilmisi Neuer User

    Registriert seit:
    27 Feb. 2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was wird mit den bisherigen wiener Nummer passieren? Müssen die irgendwann aufgegeben werden?
    nyilmisi
     
  19. miko

    miko Neuer User

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe heute mehrmals meine 0720xxxx Nummer angerufen, und dann kam die Meldung "Diese Rufnummer ist nicht vergeben"...aber A1 hat voll 25ct abgebucht !!!

    Das ist wohl eine Frechheit !
     
  20. Schurki

    Schurki Neuer User

    Registriert seit:
    2 Apr. 2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Anfrage an RTR

    Habe diesen Montag folgende Anfrage an die Österreichische Regulierungsbehörde geschickt:

    Dürfen Netzbetreiber Gespräche zu 0720 / 0780er Nummern (ortsunabhängige Festnetznummern, z.B. www.sipgate.at) beliebig tarifieren oder müssen sie diese Nummern zu normalen Festnetztarifen tarifieren?

    Wer ist verantwortlich dafür, wenn diese Nummern aus Netzen der Betreiber nicht erreichbar sind? Ich habe zur Zeit z.B. eine 0720er Nummer von Sipgate, welche problemlos vom Festnetz der Telekom Austria erreichbar ist, und auch z.B. vom one-Netz erreichbar ist, aus dem A1 Mobilkom Netzwerk bekomme ich jedoch die Meldung, dass meine 0720er Nummer nicht vergeben ist. Ein Anruf bei der Mobilkomhotline ergab, dass die Mobilkom behauptet, von Sipgate keinen entsprechenden Routing-Antrag bekommen zu haben. Sipgate behauptet aber, dass sie A1 davon informiert hat. Es kann doch nicht sein, dass sich Netzbetreiber gegenseitig die Schuld zuschieben und der Kunde dann auf der Strecke bleibt.


    Und Mittwoch hab ich folgende Antwort bekommen:

    Bezüglich Ihrer Anfrage vom 04.04.2005 möchten wir Ihnen Folgendes
    mitteilen:

    Das Entgelt für Anrufe zu (0)720 bzw. (0)780 legt der Kommunikationsdienstebetreiber, der diesen Dienst gegenüber dem rufenden Teilnehmer abrechnet fest (quellentztarifiert, http://www.rtr.at/web.nsf/deutsch/Telekommunikation_Nummerierung_FAQ_FAQNummerierung_faqn139?OpenDocument
    ).

    Ausgenommen die Entgelten der Telekom Austria AG unterliegen diese Entgelte keiner Preiskontrolle durch die Regulierungsbehörde. Die Entgelte sind daher von den Betreibern im Rahmen der allgemeinen rechtlichen Rahmenbedingungen festzulegen. Entsprechende Tarifinformationen befinden sich daher in den Entgeltbestimmungen bzw. Tarifblättern Ihres Betreibers.

    In der Regel werden Gespräche zu Rufnummern im Bereich (0)720 wie Inlandsgespräche ins Festnetz oder ähnlich wie Gespäche zu privaten Netzen (Bereichkennzahl (0)5) tarifert. Es können aber auch höhere Entgelte verlagt werden. Informieren Sie sich daher bei Ihrem eigenen Betreiber.

    Bezüglich der Erreichbarkeit erlauben wir uns Sie auf folgende FAQ zu
    verweisen:
    http://www.rtr.at/web.nsf/deutsch/Telekommunikation_Nummerierung_FAQ_FAQNummerierung_faqn141?OpenDocument

    Mit freundlichen Grüßen

    RTR-GmbH


    Also: fest A1 in den Hintern treten, sie MÜSSEN sich darum kümmern, dass ALLE Netze erreichbar sind!
    ----------------------------------------------------------------------------