.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Vorsicht bei Anrufen zu Mobiletelefon !!

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von JSchling, 5 Jan. 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Also letzte Tage ist mir ein Ding passiert, das muss ich einfach loswerden, dem ein oder anderen mag es auch eine Wahnung sein :)
    Da ruf ich ueber 1&1 nach D2 an und selbst wenn es wie ueblich ellenlang dauert faengt es tatsaechlich an zu klingeln und hoert sich auch echt gut an, alles bestens, einzig die Tatsache, dass es nur ca 20-30 Sekunden geklingelt hat bevor das automatische Besetztzeichen kam (beim Festnetz hat man diesen Effekt so nach ca ner Minute klingeln lassen), fand ich etwas kurz, aber naja. Ist wohl so korrekt, weil hat sich dreimal hintereinander exakt gleich verhalten.
    Alles andere als toll ist dann, wenn man schon ganz zeitig am naechstens Tag im Control-Center 3 Eintraege fuer die besagten Mobilfunknetz-Anrufe findet, welche jeweils mit einer Minute abgerechnet wurden. Hab ich natuerlich auch gleich beim Support moniert, bereits 3 Tage her, ich warte noch :(
    Aber noch uncooler wie der drohende Verlust von 57 Cent ist es dann, wenn man zu hoeren bekommt, das die Angerufene ganz normal ans Telefon gegangen ist und ach wie toll, mich auch hoeren konnte (waehrend bei mir wie ueblich lange nichts zu hoeren war und dann halt Klingeln bis Besetzt kam). Die Qualitaet ist dabei offensichtlich bestens, wer also dazu neigt sich mit sich selber zu unterhalten (kann ich halt ab und an leider auch) der sollte vorsichtig sein, wenn man waehrend des wartens und klingelns, auch nur so "zum Spass" Dinge murmelt wie "wo ist die alte Schlampe denn schon wieder ?" oder aehnliches - koennte unerwartete Effekte mit sich bringen :)
    Also zumindest bei Telefonaten von 1&1 VoIP ins Mobilfunknetz sollte man in der Richtung vorsichtig sein. Wo das bei 1&1 eh noch nie so richtig gefunzt hat, hab ich es nun besser ueber eine Wahlregel ganz ausgeschlossen :)
     
  2. impact79

    impact79 Neuer User

    Registriert seit:
    26 Juli 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi !

    Hab bei mir ein ähnliches Problem. Haste Deins mittlerweile gelöst ?
     
  3. foo

    foo Neuer User

    Registriert seit:
    30 Mai 2005
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ich habe das in die andere Richtung beim Festnetz auch schon festgestellt. Wenn ich vom Handy (e-plus) meine VoIP Festnetznummer anrufe (= meine Frau anrufe) und sie geht sehr schnell ans Telefon (1x klingeln), dann bekomme ich kein Freizeichen und höre auch sonst nichts - sie kann mich jedoch gut verstehen.
     
  4. asterpeter

    asterpeter Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juni 2005
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Testet mal wenn ihr in die Wahlregeln den Ruf.-Nr. Bereich:
    015 + 016 + 017 mit der Telefonanbieter Vorwahl z.B. 01026 anlegt.
    (kostet übrigens nur 14 Cent die Minute)
     
  5. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    also ich habe das Problem weiterhin geloest wie genannt: ich nehme fuer Mobilfunk CbC uebers Festnetz, ich meinem Fall hab ich die 1086 kofiguriert. Da es ueber 0186 generell immer guenstiger ist wie ueber 1&1VoIP bleibe ich auch dabei, warum mehr bezahlen wenn es auch billiger geht
     
  6. ginoginelli

    ginoginelli Mitglied

    Registriert seit:
    13 Okt. 2004
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0



    Ist bei mir schon lange Gang und Gebe, funzt einwandfrei.
    Wird aber auch abgerechnet wenn der Anzurufende belegt ist, leider.
     
  7. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Wenn ihr in der Regel nur kurz (oder nicht so wahnsinnig lang) ins Mobilnetz telefoniert, kann ich die 01078 empfehlen - kostet zwar 22,40 Cent / Minute, bietet dafür aber sekundengenaue Abrechnung!

    Gruß,
    Wichard
     
  8. user31085

    user31085 Mitglied

    Registriert seit:
    5 März 2005
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    oh echt, sobald besetzt ist oder der angerufene nicht dran geht hat man con das geld weg?

    außderdem 01026 kostet 14,5 Cent
    und 01035 nur 14,0 cent

    also ich habe die 01035 als vorwahl und in deren agbs kann ich nichts lesen von, bezahlen auch ohne leistungen . . . oder hab ich da was falsch verstanden.
     
  9. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Diverse Mobilfunkanbieter haben als neues "Feature" eingeführt, daß der Anrufende eine Ansage in der Form "Bla ist nicht erreichbar ... wird per SMS benachrichtigt..." erhält. Auch, wenn der Anrufer hierdurch auch nicht schlauer ist als mit dem Besetztzeichen, zahlt er den normalen Tarif (siehe z.B. hier).
    Laut Vodafone waren die Kosten für diese Ansage bei Besetzt nur eine Abrechnungspanne - aber ob das so stimmt? :(

    Noch ein Link dazu

    Gruß,
    Wichard
     
  10. asterpeter

    asterpeter Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juni 2005
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dazu noch folgendes Zitat:

    Der Geschäftsführer der 01035 Telecom ist übrigens derselbe wie bei der 01026.

    Siehe:http://www.teltarif.de/arch/2005/kw28/s17798.html
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.