Vorstellung Fritzbox 6690 Cable

jebeyer

Neuer User
Mitglied seit
29 Apr 2007
Beiträge
124
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
18
@NDiIPP: Natürlich müsste das Gehäuse angepasst werden. Deshalb schrieb ich ja auch "Gehäusedesign" und nicht im (unveränderten) 4060 Gehäuse.
Und ich sehe bei der FB 4060 kein "umgekehrtes" Y-Design. Das trifft eher auf die Repeater 3000/ 6000 zu. Es ist und bleibt eben eine Frage der persönlichen Präferenz.
siehe:
AVM_BBWF_2021.jpg


Quelle: AVM

PS: AVM hat allerdings die Bedientasten (Funktionen bzw. LED) der 6690 denen der 6660 angepasst. So gibt es jetzt z.B. wieder einen WLAN Ein/ Aus Taster (war vorher an der 6591 noch mit "DECT" beschriftet).
 
Zuletzt bearbeitet:

Rainbird-1

Neuer User
Mitglied seit
15 Nov 2006
Beiträge
76
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
8
Naja letztendlich ist es ja auch nur ein Router und kein Siegerpokal den ich jedem zeigen will.
Soll jetzt nicht abwertend klingen, jedoch wäre es mir lieber wenn das "Ding" sauber funktioniert und nicht warm wird. Und mit den neuen Gehäusen (Beispiel 7590AX) hat sich AVM nun wirklich nicht mit Ruhm bekleckert. Ich finde meine 7590AX trotz der neuen Gehäusevariante mit mehr Lüftungsschlitzen schon einen Hitzkopf! Das reine 4060 Gehäuse wäre auch nicht des Rätsels Lösung, da auch hier weitere Lüftungslöcher benötigt werden würden.

Wie regelt Ihr dass mit den zukünftigen 2,5Gbit Ports? Ich habe in meiner Netzwerkkonfiguration einen Netzwerkschrank mit 24 Port Patchpanel und Switch. Wenn nun die 6690 einen 2,5Gbit Port hat weiß ich ehrlich gesagt nicht wie ich diesen "vollumfänglich" einbinden soll.
Einen 24 Port Multispeed Switch gibt es nicht (zumindest nicht bezahlbar). Einen 5 Port 2,5Gbit Switch gibt es, wobei ich diesen dann über einen 10Gb SFP Port mit dem bestehenden 24 Port Switch verbinden müsste, damit dies ohne Geschwindigkeitseinbußen übertragen bekomme. Doch einen 24 Port mit 10Gb SFP Port finde ich nicht (unmanaged).

Hat hier jemand ein praktisches Beispiel, wie dies gelöst werden könnte? -natürlich gibt es noch keine I-Net Verträge über 1Gbit, jedoch verstehe ich nicht, wie manche diesen 2,5Gbit "sinnvoll" ausreizen!?
 
Zuletzt bearbeitet:

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
5,214
Punkte für Reaktionen
1,031
Punkte
113
Wie regelt Ihr dass mit den zukünftigen 2,5Gbit Ports?
Gar nicht solange mein 24-Port Hauptswitch max. 1Gb/s pro Port unterstützt. Einen 2.5G Port des Router würde ich also also entweder gar nicht oder eben nur im 1Gb/s Mode nutzen. Die Hausverkabelung sollte bei mir zwar schon NBase-T mitmachen aber es gibt bisher keinen für mich geeigneten (u.a. auch bezahlbaren) Mainswitch (>=24 Ports mit vielleicht 4-8 NBase-T Ports), den ich dafür einsetzen könnte. Und einen (kleineren) separaten NBase-T Switch möchte ich dafür auch nicht einsetzen (wäre aber für andere evtl. eine Lösung). Bisher habe ich eben auch noch keinen wirklich (dringenden) Bedarf für >1Gb/s.

Aber wer weiß schon was es in 1, 2 oder 3 Jahren am Markt für neue Switches geben wird und wie sich der eigene Bedarf entwickeln wird...
 

raupe-hh

Neuer User
Mitglied seit
21 Apr 2020
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
@NDiIPP Mal gucken, wie stabil die Umsetzung des 2,5 GBit Ports diesmal gelungen ist.
Ich verwende ihn als WAN Port für meinen PYUR Pure Speed 500 Anschluss an der FB6660 und ein muss 1GBit/s-only Switch oder Router zwischenschalten, damit es nicht zu Verbindungsabbrüchen kommt.
Vermutliche Ursache: Der neue Switch von PYUR im Hauskeller unterstützt ebenfalls 2,5 GBit am Client-Port und diese Kombination verursacht das Verhalten.

Wie komme ich auf diese steile These?
In diesem Artikel (https://www.heise.de/tests/Dock-mit-SSD-Slot-und-schnellem-LAN-Gadge-Hub-im-Kurztest-6169081.html) wurden in Zusammenhang mit der 6660er Fritte exakt die gleichen auffälligen Verbindungsabbrüche beobachtet.
... drei mal düft ihr raten, was für eine GBit Spezifikation das beschriebene Gerät hat ;-)

Adressiert habe ich das Thema über 3 Monate lang in mehr als 20 hin und her E-Mails beim AVM-Support - ohne dass es jemals ein Feedback von der Entwicklungsabteilung gab - stuck in 1st lvl support ...
Auch Firmwareupdates (zuletzt die 7.29) haben daran nichts geändert.

So und damit dieser Post nicht nur ein Rant auf den AVM-Support wird, hier noch was eher positives:
Kratzt schon mal euer Weihnachtstaschengeld zusammen, die (zugegeben noch recht funktionslose) AVM Bestellseite ist geschaltet.
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
239,465
Beiträge
2,127,976
Mitglieder
362,840
Neuestes Mitglied
locura1240

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via