.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Frage] VPN einrichten (@heise "Türöffner")

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von Wuppi, 19 Dez. 2011.

  1. Wuppi

    Wuppi Neuer User

    Registriert seit:
    5 Okt. 2005
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi

    meine Frage hat diese Anleitung zur Basis:
    http://www.heise.de/mac-and-i/artikel/Das-Nicht-ganz-so-Festnetz-1326314.html?artikelseite=4

    Die Beispielkonfig hab ich runtergeladen, angepasst und auf die Box draufgepappt. Mit meinem iPhone klappt das ganze nun. Super ;)

    Nur hab ich keinen MAC - sondern ein Win7/64-Laptop - der sollte auch via VPN arbeiten können. Was muss ich hier genau machen? Ich kann zwar mit der Einrichte-Software einen Zugang basteln - nur nimmt die Fritzbox nur EINE Konfig an - was schon drin ist, wird überschrieben. Ich bekomme die beiden Konfigs auch nicht gemischt - fehler. Das was die Soft bastelt sieht ganz anders aus wie das von heise/Mac & i)

    Also müsste ich die MAC-Konfig nehmen (in der Beispielkonfig ist 2x iOS + 1x MAC) - nur welchen VPN-Software brauch ich für Windows? Würde gerne etwas kleines, unkompliziertes - nichts was sich dick ins System reinpappt. Die Fritz-VPN-Software soll wohl ein wenig Rechenintensiv sein (auch wenn KEIN VPN genutzt wird)

    Gruß
    Wuppi
     
  2. Wuppi

    Wuppi Neuer User

    Registriert seit:
    5 Okt. 2005
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi

    keiner eine Idee?

    Wie gesagt: mit iPhone/MAC wäre das wohl kein Ding - aber iPhone/Windows bekomm ich nicht in eine Konfig (zumindest nicht via Einrichte-Tool PLUS Notepad *G*). Aber wie kann ich den Windows-PC mit den MAC-VPN-Daten aus der Beispiel-Konfig connecten. Welches tool? Welche Einstellungen?

    Danke schon mal
    Gruß
    Wuppi
     
  3. andilao

    andilao IPPF-Promi

    Registriert seit:
    8 Juni 2006
    Beiträge:
    4,235
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Wenn Du mehrere Geräte per VPN mit deiner Box verbinden willst, geht es immer über "FRITZ!Fernzugang einrichten", es sei denn du bist ein mit-Linux-wäre-das-nicht-passiert-Hardcore-Kommandozeilen-und-Editor-Freak. ;-)

    Die Fritzbox hat immer nur eine Config und wenn du kein anderes Gerät (andere IP) anlegst, wird das alte immer überschrieben. Habe ich auch gelesen, dass der AVM-VPN-Client auch bei Nichtbenutzung eine LAN/WLAN-Bremse darstellt. Das tangiert mich aber nicht, da ich generell den Client von Shrew Soft benutze. >> http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=237484
     
  4. Wuppi

    Wuppi Neuer User

    Registriert seit:
    5 Okt. 2005
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habs ;)

    mit deiner Anleitung wollte das aber nicht :(

    Habs so gemacht:

    * Fernzugang Einrichten
    ** iphone
    ** ipad
    ** lappi

    * Notepad => fritzbox-blaba-dyndns.org geöffnet

    Jetzt hab ich die Anleitung von AVM für iOS genommen: bzw. die Änderungen vorgenommen: http://www.avm.de/de/Service/FAQs/FAQ_Sammlung/images/FRITZBOX_iPhone.pdf

    Danach hab ich die Shrew VPN-Anleitung von AVM genommen bzw. nur die Änderungen vorgenommen: http://www.avm.de/de/Service/FAQs/FAQ_Sammlung/images/FRITZBox_Shrew.pdf

    Danach Shrew nach den Screenshoots von AVM (http://www.avm.de/de/Service/Servic...l/VPN_Interoperabilitaet/15729.php?portal=VPN) eingestellt

    => danach alle 3 Geräte getestet - klappt ;)

    Gruß
     
  5. nullhorn

    nullhorn Neuer User

    Registriert seit:
    7 Juni 2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Verwaltungsfachangestellter i.A.
    Ort:
    Brend-City
    Hiii Leuz,

    war ja schon ewig nicht mehr hier, aber da ich jetzt ne neue Box hab u mir auch nen DynDNS zugelegt habe wolte ich das mit VPN auch mal austesten. Drum häng ich mich hier mal mit in den Thread rein, bevor ich wieder gleich n neues Fass aumache - ich hoffe ich bin überhaupt im richtigen Thema.

    Also gut, auf der FB ist Fernzugriff und DynDNS eingerichtet - ich komme auch übers Netz auf meine Box drauf.
    So, nun kommen wir aber zu dem Teil den ich nicht ganz kapiere. Bei VPN handelt es sich doch um eine Schnittstelle die mir ermöglicht verschlüsselt/durch einen Tunnel auf meinen heimischen PC/Server von überall auf der Welt aus zuzugreifen. Und dafür benötige ich keine Tool sondern gehe (zumindest in der Winwelt) in den Explorer, Netzlaufwerk verbinden, DyNdNS eintragen u zack bin ich drauf - oder nicht? Bitte verbessert mich wenn ich falsch liege.

    Nun stelle ich mir gerade 2 Fragen,
    1.) Brauch ich immer diese Fritz!Fernzugriff oder wozu brauch ich das? Weil wenn ich auf der Arbeit sitze kann ich kaum Fremdsoftware installieren - da muss ich so drauf kommen.
    2.) Wenn ich über die Netzwerkfreigabe des anderen Clients den DyNdNS aufrufe um auf meine heimische Festplatte zu kommen, wie soll das denn dann gehen, immerhin routet diese DyNdNS andresse doch direkt auf die FB - habe ich ja oben schon erwähnt.

    So - ich checks grad net so richtig - helft mir bitte ma kurz vom Schlauf runter!

    Guten Rutsch
    Flo
     
  6. effmue

    effmue IPPF-Promi

    Registriert seit:
    12 Dez. 2006
    Beiträge:
    5,300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    Guude,

    ..also ich denke eine grosse Anzahl deiner Fragen wird bereits durch das AVM VPN-Portal abgedeckt ;)
    ..lies dich doch ersteinmal kurz dort ein....

    ..und die Fernwartung ist eigentlich nur für den Zugang auf das WebFrontend der Box gedacht :doktor:
     
  7. nullhorn

    nullhorn Neuer User

    Registriert seit:
    7 Juni 2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Verwaltungsfachangestellter i.A.
    Ort:
    Brend-City
    So also ich hab nun mich noch mal ein wenig im VPN-Portal umgesehen und vor allem diese zwei Artikel gelesen:

    Über eine VPN-Verbindung auf Dateifreigaben im entfernten Netzwerk zugreifen
    und
    Ich möchte einen Computer über VPN mit dem Netzwerk der FRITZ!Box verbinden. Wie richte ich das ein?

    und das bringt mich zu dem Ergebnis dass es OHNE Fritz!Fernwartung NICHT geht.
    Nur den letzten Satz ganz unten habe ich nicht verstanden:
    Aber der bezieht sich sicher auf den ersten Artikel.
     
  8. andilao

    andilao IPPF-Promi

    Registriert seit:
    8 Juni 2006
    Beiträge:
    4,235
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Die Fernwartung per HTTPS bringt Dir nur den Zugriff auf das WebInterface der heimischen Box, VPN dagegen auf die Box und Dein gesamtes "Heimnetz".

    AVMs VPN "spricht" IPSec und ist zu dem L2TP/IPSec von Windows nicht kompatibel, also musst Du einen zusätzlichen IPSec-VPN-Client (von AVM oder Shrew Soft) installieren, wenn das keine Fritzbox für Dich erledigt.

    Der unverstandene Satz besagt, dass der Explorer die Computer und Freigaben am anderen Ende des VPNs nicht wie die im lokalen Netzwerk automatisch finden und anzeigen kann und Du direkt per IP-Adresse zugreifen musst.