VPN Fritzbox zu Vigor3910

Olaf Ligor

Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
286
Punkte für Reaktionen
35
Punkte
28
Jetzt habe ich hier mit dem Vigor3910 einen recht leistungsfähigen VPN-Router an Glasfaser mit 1Gb/s und stehe wohl vor dem Problem, dass DrayTek keine IPsec/IKEv1-VPNs per Dial-In akzeptiert.
Dial-Out-VPNs mit Fritzboxen sind bestens dokumentiert und laufen dagegen sofort.
Ein Fritzbox-LAN-zu-LAN-VPN zum Vigor3910 habe ich nicht hinbekommen und auch keinen dokumentierten Fall gefunden mit diesem oder bauähnlichen DrayTek-VPN-Router.

Bei VDSL-Gegenstellen mit öffentlicher IPv4 stellt das "Dial-Out-only" bei IKEv1-VPN auch kein Problem da, aber 1&1 hat jetzt mit der DS-lite-Einführung begonnen, was Kabel- und LTE-Anbieter jahrelang vorgemacht haben.
Leider bekommt man nicht überall Anschlüsse mit für SoHo ausreichender Geschwindigkeit und gleichzeitig mit öffentlicher IPv4.

Die optimale (Dünnbrettbohrer-)Lösung wäre sicher, wenn ich es trotzdem hinbekommen könnte, aber wer außer AVM setzt schon noch auf IKEv1, auch wenn mir die default ausgehandelten Protokollbestandteile bei AVM etwas sicherer erscheinen als bei DrayTek.
Hat jemand Vorschläge, Ideen, Lösungen?