Wünsche für neue Firmware-Features

Karl.

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Jul 2019
Beiträge
1,111
Punkte für Reaktionen
170
Punkte
63
Ist ist halt ein Consumer und kein Business-Produkt, wobei 18 für jeden Consumer reichen dürften.

Trotzdem verstehe ich nicht, warum man eine Grenze bei 18 braucht.
 

Grisu_

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
1,553
Punkte für Reaktionen
370
Punkte
83
Jede andere Grenze würdest genauso hinterfragen, wurscht ob bei 3 oder 63 ;)
 
  • Like
Reaktionen: zorro0369

Ramihyn

Neuer User
Mitglied seit
10 Jun 2009
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
8
Nein, 3 oder 63 fände ich plausibler als 18. Sollte jedem auffallen, der des Dual- bzw. Sedezimalsystems mächtig ist.
 
  • Like
Reaktionen: Karl.

Grisu_

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
1,553
Punkte für Reaktionen
370
Punkte
83
???
Was soll das damit zu tun haben?
Vielleicht haben sie nur einen gewissen Speicherplatz dafür vorgesehen und der ist mit 18 Einträgen eben gefüllt, Punkt.
 

Ramihyn

Neuer User
Mitglied seit
10 Jun 2009
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
8
Ja eben - in welchem Zahlensystem rechnet ein Computer? In welcher Einheit wird der Speicherplatz ausgedrückt? Gratistipp: nicht im Dezimalsystem. Zeig mir mal, wie du mit dem Wert 18 Speicher füllst. Bin sehr gespannt, vielleicht lerne ich ja noch was von dir.
 

scolopender

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Mai 2008
Beiträge
2,322
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
Vielleicht haben sie nur einen gewissen Speicherplatz dafür vorgesehen und der ist mit 18 Einträgen eben gefüllt...
Viel einfacher: Jemand hat beschlossen, dass 18 Einträge ausreichen (zugegeben: intuitiv ist das nicht). Wieviel Speicherplatz (in Bits, Bytes, was auch immer) dafür dann nötig wird, ist erst mal piepegal.

G., -#####o:
 
Zuletzt bearbeitet:

Grisu_

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
1,553
Punkte für Reaktionen
370
Punkte
83
Zeig mir mal, wie du mit dem Wert 18 Speicher füllst. Bin sehr gespannt, vielleicht lerne ich ja noch was von dir.
Wo bist du angrennt Hr. Siebengscheit?
Ist doch völlig einerlei in welchem Zahlensytem man agiert oder eben hier der Router.
Jeder angelegte User benötigt eine gewisse Menge an Platz im RAM und die ist stark unterschiedlich zu 1 (1 gibts übrigens in jedem System), wovon deine beschränkte Vorstellungsgabe vermeintlich ausgeht.
Und Speicher ist eine limitierte Größe und daher begrenzt, so auch für diese Verwendung.
Ob dies bei dieser Entscheidung der tatsächliche Grund war und eine eintscheidende Rolle gespielt hat oder eher Marketingexperten gewürfelt haben kann ich auch nicht sagen.
 

ty1977

Neuer User
Mitglied seit
3 Jun 2007
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
3
Bitte nicht deshalb streiten ...

Letztendlich sind wir doch hier bei "Wünsche" ... und jeder hat hier halt seine eigenen Themen in der Prio :) .
 
  • Like
Reaktionen: scolopender

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,593
Punkte für Reaktionen
306
Punkte
83
3 oder 63 fände ich plausibler als 18
Denke nicht zu binär, denn das macht schlicht keinen Sinn. Wie wäre es mit folgendem (frei erfundenen) Szenario, um bei deinem binären Zahlensystem zu bleiben:
Die Fritz hat dafür exakt 1kB (=1024B) reserviert, jede Verbindung benötigt 56 Bytes, macht also bei 18 Verbindungen 1008 Bytes, dann das Ende des dafür verfügbaren Speichers erreicht. ;)
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
14,120
Punkte für Reaktionen
1,343
Punkte
113
Wie wäre es denn mit der These, daß dieses Limit doch "menschengemacht" sei (wie der Klimawandel, wenn man ernsthaften wissenschaftlichen Thesen folgt) und eigentlich bei 20 lag? Eingeführt wurde diese Benutzerverwaltung ja schon vor längerer Zeit und die deutlich umstrittenere/rarere Ressource (die tatsächlich eine Begrenzung erforderlich machen würde, um "Verschwendung" und mit einem potentiellen Overflow verbundene Probleme zu vermeiden bzw. unwahrscheinlicher zu machen) könnte auch gut der limitierte Platz zur permanenten Speicherung der Konten in der ar7.cfg gewesen sein - so ein TFFS-Node hat ein - durch seine Struktur impliziertes - Limit, wieviele Daten er speichern kann.

Gleichzeitig wurden aber - je nach "Anmeldemodus" - zwei Konten für das FRITZ!OS selbst benötigt ... eines für die Anmeldung am GUI (User-ID 100 oder 101 für zwei spezielle Accounts, mit deren Vorhandensein oder Fehlen gleichzeitig der eingestellte "Modus" festgelegt wurde) und ein weiteres (mit dem Namen ftpuser) für Zugriffe auf NAS-Services, bei denen kein anderes, explizit von Besitzer angelegtes Konto verwendet wurde. Letzteres wurde schon früher deaktiviert, ersteres erst mit 07.24-Labor bzw. den folgenden Releases.

Da auch ein nachträglicher Wechsel der Einstellungen zur Anmeldung möglich war (auch wieder von "Benutzername+Kennwort" auf einen der "schlechteren" Modi), konnte die Notwendigkeit entstehen (für das FRITZ!OS), für die Speicherung dieser Einstellung zusätzliche Accounts zu erstellen und dabei entsteht dann die Gefahr, das einprogrammierte Limit zu reißen. Da würde eine einfache Begrenzung der Anzahl "benutzerdefinierter Konten" (auf (Speicher-)Maximum minus 2) eine deutlich aufwändigere Lösung/Fehlerbehandlung vermeiden können.

Und ich würde keine Wetten darauf eingehen, daß ein solches Limit bei den Änderungen seit 07.24 ebenfalls einer Revision unterzogen worden wäre - irgend so eine Definition à la #define MAX_USERS 20 in einem Quelltext wäre jedenfalls in meinen Augen die am ehesten plausible Erklärung und würde auch wieder zu den menschlichen Schwächen passen.

Wobei "altgediente Entwickler" auch schon mal das "binäre Denken" verinnerlicht haben können und z.B. Speicherplatz für Strukturen (bis hin zu Zeichenketten) dann in Vielfachen von 2 anfordern oder reservieren, weil das häufig die effizienteste Verwendung ermöglicht.

Aber das ist meinerseits (hinsichtlich der tatsächlichen Gründe für ein solches Limit) ebenso spekulativ - jedoch sind die Ausführungen zu "früher" und den Zusammenhängen zwischen Anmeldemodus und den zwei "reservierten" Konten belegbar (und sicher auch so manchem Besitzer einer FRITZ!Box bekannt). Ob etwas dran sein könnte an der These, kann man nur mit älteren Versionen (wo der ftpuser noch automatisch eingerichtet wurde) testen - dann müßten dort am Ende 20 Einträge in der Summe möglich sein (in der ar7. cfg).
 

scolopender

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Mai 2008
Beiträge
2,322
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
Das ist auf jeden Fall menschengemacht - von alleine kommt diese 18 (oder 20 minus 2) nicht in die Firmware.

G., -#####o:
 

unbekannter Benutzer

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
1,063
Punkte für Reaktionen
170
Punkte
63
Um korrekt zu sein bzw. zu bleiben:
18 war die Anzahl der Benutzerkonten, aber es sind nur max. 12 VPN-Verbindungen einrichtbar, wozu auch LAN-zu-LAN zählt.

Und hier ist dann tatsächlich der Umkehrschluss von scolopenders "menschengemacht":
12, die göttliche Zahl zwischen 11 und 13, wie 12 Stunden, 12 Apostel, 12 Tierkreiszeichen, voll "auf die 12" etc.
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,593
Punkte für Reaktionen
306
Punkte
83
Genau, wie ja auch
"12 Freunde sollt ihr sein"
das "12-blättrige Kleeblatt" ist ein Glückssymbol
"Aller guten Dinge sind 12"
...
scnr ;)
 
  • Like
Reaktionen: Grisu_

ty1977

Neuer User
Mitglied seit
3 Jun 2007
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
3
Um korrekt zu sein bzw. zu bleiben:
18 war die Anzahl der Benutzerkonten, aber es sind nur max. 12 VPN-Verbindungen einrichtbar, wozu auch LAN-zu-LAN zählt.

Es sind tatsächlich 21 möglich :) ...bis der Button "VPN Verbindung hinzufügen" verschwindet ...

Mir war der Umstand nur aufgefallen, weil der Button weg war ... die 18 hatte ich von der AVM Seite übernommen. Sorry!

Aktuell 19 User + 1 x LAN-2-LAN ...

Die 12 betreffen nur die Geschwindigkeit -->
 

Anhänge

  • VPN-7590.PNG
    VPN-7590.PNG
    36.2 KB · Aufrufe: 8
Zuletzt bearbeitet:

christian1297

Neuer User
Mitglied seit
24 Sep 2017
Beiträge
149
Punkte für Reaktionen
44
Punkte
28
Es hängt ja stark davon ab wie viele Daten über die Verbindung übertragen werden. Aufgebaute aber ungenutzte Verbindung werden sich wohl sehr viele umsetzen lassen. Die Frage ist eben für welchen Anwendungszweck man etwas einsetzen möchte.
 

rmh

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Jul 2008
Beiträge
1,902
Punkte für Reaktionen
19
Punkte
38
Den Online-Zähler könnte man gerne etwas erweitern. Interessant sind Statistiken über einen längeren Zeitraum, Wochen, Monate, Jahre. Gerne auch grafisch, gerne auch auf Geräte im LAN erweiterbar.
 

B612

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
1,284
Punkte für Reaktionen
221
Punkte
63
Statistiken über einen längeren Zeitraum, Wochen, Monate, Jahre
Dafür habe ich mir scripte geschrieben welche das stündlich protokollieren. Aber Recht hast du dies könnte die FW mit machen auch wenn es viele nicht interessiert.
 
3CX

Statistik des Forums

Themen
239,060
Beiträge
2,121,623
Mitglieder
362,152
Neuestes Mitglied
wunderknabe93

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via

IPPF im Überblick

Neueste Beiträge

Website-Sponsoren


Kontaktieren Sie uns bei Interesse