.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

W722V durch fritzen zerschossen!

Dieses Thema im Forum "Telekom" wurde erstellt von chaoZ r4z3r, 8 Nov. 2010.

  1. chaoZ r4z3r

    chaoZ r4z3r Neuer User

    Registriert seit:
    7 Nov. 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hey an alle IP-Phone-Forum User.
    Ich hatte heute mit einem kleinen Problem zu kämpfen und ich denke ich weiß auch schon wieso es dazu kam die Frage die ich mir nun stelle ist: gibts ne Lösung?
    Ich versuch einemal das Problem zu schildern...Gestern habe ich versucht meinen Speedport W722V Typ A zu fritzen, bei der spped 2 Fritz Software unter Ubuntu habe ich dann den Router W722V ausgewählt und in klammern stand hinter (only for testing). Ich den ganzen scheiß durchgezogen da hats nciht geklappt hab den W722V rebootet und alles war okay. Das ganze nochmal gemacht und dann den W722V rebootet und dann kam folgendes: Ihre Netzwerkkarte ist nicht für diesen Vorgang konfiguriert, kann aber garnicht sien denn ich hatte alles nach einer videoanleitung gemacht die ich hier gefunden hatte http://www.ip-phone-forum.de/showpost.php?p=1001373
    DAnach war alles verloren mein W722V hat sich nicht mehr gemeldet d.h. er ist inna bootschleife, denn die rote Power-LED leutet immer 2 mal auf und dann kommt ne pause und das ganze wiederholt sich. Was das heißt weiß ich schon - W722V versucht zu starten.
    Was bleiben mir für Möglichkeiten, die eine die ich schon ausprobiert habe ist die, dass ich im speed to fritz tool den punkt restore auswähle mit der origanal firmware blabla - funktioniert nicht und das aus dem grund weil bei der aktuellen fritz-firmware die LAN-Anschlüsse nicht funktionieren soweit ich das verstanden habe. Jetzt kommt meine Frage: Hab ich überhaupt noch eine Chance den W722V wiederherzustellen? denn auf das harte resetten spring er auch nciht an. Was dann noch bleibt is klar zurück zur Telekom und dann is die Frage würdet ihr sagen, dass ich mir dann direkt n W920V holen soll alleine wegen der Tatsache das der FRITZBAR ist :D:D:D:D
    also Leute ich bin für jeden Rat dankbar!!!!!!!

    euer (neuer) r4z3r :ziggi:

    Posting 2 [Bitte bei aufeinanderfolgenden Beiträgen den [​IMG]-Button verwenden - Ernest015]

    falls ihr euch fragt wie ich dennoch schreiben kann... mein iphone tethert die verbindung für den pc ;-)
     
  2. Ernest015

    Ernest015 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    12 Jan. 2007
    Beiträge:
    3,136
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Da der DHCP-Server der Box im jetzigen Zustand (Reboot-Schleife) auch nicht läuft, bekommt der Rechner keine IP-Adresse zugewiesen. D.h.: es müssen feste IP-Adressen eingestellt werden, die der FTP-Zugangsadresse (192.168.178.1) der Box entsprechen. Diese Adresse hat nichts mit der Adresse der Weboberfläche zu tun.

    Probiere mal folgendes: die Option "Build recover firmware" und die Option "Restore original basis-firmware" anwählen, "Push firmware to box via FTP" abwählen. Das Script erzeugt dann ein Recover-Image (ebenfalls als .exe-Datei im Ordner Firmware.new).

    Dieses Recover-Image dann unter Windows (unter Vista und Win7 mit "als Administrator ausführen") starten, nachdem der Rechner wie im zweiten Teil dieser Anleitung (Reparatur unter Windows) vorbereitet worden ist. Die dortige Anleitung bezieht sich auf ein originales AVM-Recover, bei dem vom Script erzeugten geht es noch weiter.

    mfg
     
  3. chaoZ r4z3r

    chaoZ r4z3r Neuer User

    Registriert seit:
    7 Nov. 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Besten Dank

    Super du bist mein Held....alles hat wunderbar funktionier :)
    Eine frage hab ich noch hab danach auch schon alles durchsucht....also hier im forum steht dass der speedport W722V nicht gefritzt werden kann aber was heißt dann in speed2fritz only for testing heißt das dass man ihn nicht ans laufen kriegt oder er bis jetzt nur schlecht funktioniert?
    DAnke im Voraus ;-)
     
  4. Ernest015

    Ernest015 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    12 Jan. 2007
    Beiträge:
    3,136
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Nur zu Testzwecken...das ist wortwörtlich gemeint. Die Box sollte also besser nicht geflasht werden, wenn man sich nicht sicher ist, dass man sie auch wieder in den "Urzustand" zurückbekommt oder bei einem Ausfall ohne Internetzugang dastehen würde.
    Im den vorangegangenen Beiträgen steht zwar eine "Rettungsmethode", zum Herunterladen des benötigten AVM-Recovers oder der Firmware wäre aber wieder ein Internetzugang erforderlich.

    Zum einen kann nur der Speedport W722v Typ A geflasht werden (Typ B ist nicht von AVM), zum anderen fehlt es scheinbar noch an Informationen zur Hard- als auch Software (z.B. kernel-sourcen, busybox). Siehe auch dieser Thread.

    mfg
     
  5. Pringles90

    Pringles90 Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juni 2010
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Da wird auch nicht großartig mehr kommen da jetzt der w723 nachgeworfen wurde. Anstadt per Software mässig zu machen, wird bei dieser 720er Reihe gleich neue Hardware rausgebracht