WARNUNG ! Freenet scheitert an deren eigener Unfähigkeit

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Seit 26.08. ist mein Freenet-iphone-plus nicht mehr verfügbar.
Warum kann mir keiner sagen
Im Kundenportal gibt es keinen Hinweis darauf, daß ich jemals diesen Tarif besessen hätte.
Berechnet und abgebucht haben die die Gebühren aber bis 12.09.2004

Auf diverse Anfragen kam vom Support nur die Antwort - kein Fehler feststellbar, bla bla bla
Aber niemand ist bereit, sich dieses Fehlers anzunehmen und den zu beheben.

Aber nun kommt der Oberhammer:

Gestern kam die Rechnung über 2,95 Grundgebühr für den Zeitraum bis 12.10.2004 - Gespräche für den zurückliegenden Zeitraum wurden keine berechnet - was mich nicht wundert, da ich ja den halben Zeitraum überhaupt nicht telefonieren KONNTE.

Jetzt habe ich erstmal die Lastschrift storniert - mal sehen, ob von Freenet JETZT eine qualifizierte Reaktion kommt.
 

haeberlein

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2004
Beiträge
1,712
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Haha,entschuldige das ich lache ,aber bei mir geht das ganze Theater schon seit dem 2.6.04. Ich habe keinen EVN (ab dem 6.9.04 ging er dann plötzlich) und daraufhin hatte ich ausserordentlich gekündigt und die Einzugsermächtigung widerrufen. Was macht Freenet. Die buchen munter ab ,ich buche munter zurück ,Freenet sendet munter Mahnungen,Kündigung wird seit über einen Monat nicht bearbeitet usw.
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
wieso soll ich was kündigen, was gar nicht da ist - laut Kundenportal habe ich gar keinen iphone-plus-tarif ...
 

haeberlein

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2004
Beiträge
1,712
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Ja das interessier freenet nicht. Denen interessieren nicht mal die eigenen AGB´s
 

rsl

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Mai 2004
Beiträge
1,027
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Mir fehlt da jedes Mitleid. Freenet, Mobilcom und die ganze Sippe usw. sind traditionell alles andere als kundenfreundlich.

rsl
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hat hier jemand um Mitleid gebeten :?:
 

rsl

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Mai 2004
Beiträge
1,027
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich hatte so den Eindruck ;-)

rsl
 

jochen

Mitglied
Mitglied seit
9 Jul 2004
Beiträge
249
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das alles erinnert mich stark an die Anfangszeit von Viag Interkom.
Diejenigen bei denen alles auf Anhieb geklappt hat waren super zufrieden, und diejenigen die Probleme hatten haben sich grün und blau geärgert.
Heute scheint das ja wohl besser zu funktionieren, zumindest wird nicht mehr soviel über O2 geschimpft. Vielleicht kriegt Freenet ja auch noch die Kurve...

Aber immerhin gibt es bei Freenet auch Kunden, die von Anfang an problemlos und stabil telefonieren konnten (ich gehöre bis heute dazu, toi, toi, toi), es gibt kleinere Anbieter (ich nenne mal keine Namen, um nicht den Zorn der Admins auf mich zu ziehen) bei denen ist die gesamte Kundschaft von dauernden Störungen geplagt, nicht nur einzelne Kunden.
 

Malte.

Mitglied
Mitglied seit
4 Jun 2004
Beiträge
656
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
jochen schrieb:
ich nenne mal keine Namen, um nicht den Zorn der Admins auf mich zu ziehen
Jochen, ich weiß nicht, ob Du schon gegenteilige Erfahrungen gemacht hast, aber i.d.R. haben die Admins keine Probleme damit, wenn hier das Kind beim Namen genannt wird.
Es ist aber immer eine Frage der Ausdrucksweise und des Tonfalls. Wenn jemand schreibt "XXX sind Betrüger" dann können die Admins das nicht tolerieren. Ebenso, wenn jemand anscheinend gezielt immer nur gegen einen Anbieter wettert und zwar in nicht sachlicher Form. Dabei ist auch völlig egal, um welchen Anbieter es sich handelt.
Es ist verständlich, wenn man auch mal etwas erbost ist, weil scheinbar ständig irgendwas nicht klappt. Aber Beleidigung, Verleumdung und sonstige hetzerische Aussagen haben hier nichts zu suchen und da sind die Admins hoffentlich konsequent.

@Beta: Das ist ja interessant, dass einfach Dein Account weg ist. Aber ob ein technischer Fehler eine implizite fristlose Kündigung erlaubt? Ich fürchte ja, dass Freenet sich da in den AGB schon entsprechend abgesichert haben.
Aber viel Erfolg, wenn es zum Rechtsstreit kommen sollte. ;-)
 

lutze

Mitglied
Mitglied seit
24 Jun 2004
Beiträge
261
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich habe mich auch schon gewundert was freenet mir in Rechnung stellt..?

Laut freenet habe ich 100 Freiminuten davon habe ich in dem ersten Monat 1 Stunde telefoniert und mir wurde 2,95 EUR abgebucht

Im 2 Monat habe ich 0:00 Minuten telefoniert, so ist es auch online ablesbar! Soweit habe ich kein Einwand nur wieso man mir nun ein Rechnung über 4,85 EUR schickt ist mir ein Rätsel?

Online gibt es keinen Einzerverbindungsnachweis und auf meiner Rechnung steht allerdings was anders!? Laut der Rechnung soll ich angeblich 200:00 h ins Ausland telefoniert haben (stimmt aber nicht!) wurde mir allerdings mit 0,000 EUR berechnet und ich soll 0:10 h ins Mobilfunknetz telefoniert haben (stimmt auch nicht!)

Aber ich habe ehrlich gesagt von freenet nichts anders erwartet... Weil man hört es ja des öfteren das freenet falsche Rechnungen schreibt!

Gruß Lutze
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,904
Beiträge
2,028,015
Mitglieder
351,047
Neuestes Mitglied
sboom