Warum an schlechten Internet-Tagen auch keine Verbindung zur Fritzbox-Benutzeroberfläche?

Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
304
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo zusammen,

es gibt ja solche Tage, wo das Internet einfach nicht geht und die Verbindung nach extern extrem schlecht ist, weil der Provider irgendwelche technischen Probleme hat.

Also wenn das WLAN sich z.B. mit "Verbunden, kein Internetzugang" auf dem Handy meldet.

Warum ist es in einem solchen Fall aber dann oft nicht möglich, sich im eigenen WLAN mit der Fritzbox zu verbinden?

Dieses Phänomen ist mir völlig unerklärlich, danke für Meinungen hierzu.
 
Zuletzt bearbeitet:

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
7,548
Punkte für Reaktionen
307
Punkte
83

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
2,942
Punkte für Reaktionen
503
Punkte
113
es gibt ja solche Tage, wo das Internet einfach nicht geht und die Verbindung nach extern extrem schlecht ist, weil der Provider irgendwelche technischen Probleme hat.
Oh ja, solche Tage kenne ich nur zu gut. Der letzte Tag dieser Art ist bei mir gar nicht mal so lange her, war vor relativ genau 9 Jahren, da hatte ein Techniker des Netzbetreiber richtig Schei** gebaut...
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
1,125
Punkte für Reaktionen
101
Punkte
63
… wenn das WLAN sich z.B. mit "Verbunden, kein Internetzugang" auf dem Handy meldet.
Die Meldung stammt von Google Android. Wenn Du ein Android-Telefon anschaltest, dann macht es einen Connectivity-Check über das Internet. Dabei wird eine HTTPs-Verbindung zu einem entfernten Computer aufgebaut. Das soll testen, ob Du erst ein Captive-Portal (Deutsch, Englisch) überwinden musst. Das ist für WLANs unterwegs in Hotels und Restaurants. Soviel zum technischen Hintergrund.

Aber wenn Du daheim diese Meldung bekommst, dann hast Du entweder gar kein Internet oder der DNS-Server im Heimnetz ist fehlerhaft. Allerdings hast Du eine IP-Adresse bekommen, also läuft noch DHCP bzw. IPv6. Folglich läuft auch noch die FRITZ!Box. Kannst Du in so einem Fall Deine FRITZ!Box auch nicht unter https://192.168.178.1 erreichen? Wobei die Frage eher ist, warum klappt DNS bei Dir dann nicht.
 
  • Like
Reaktionen: [email protected]
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
304
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Also noch mal kurz zur Konkretisierung:

Der Fall ist so, dass das heimische WLAN der FRITZ!Box mit voller Feldstärke läuft und man sich auch mit dem WLAN verbinden kann.

Allerdings besteht fast den ganzen Tag über keine Verbindung zum Internet, also nach extern. Auch das Telefon ist teilweise ausgefallen.

Und in einem solchen Fall ist es bei uns meistens so, dass man sich dann nicht mal mehr an der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box anmelden kann.
(Egal ob vom Handy oder vom PC aus)

Wie kann das sein, wo man doch per WLAN mit der FRITZ!Box verbunden ist?

Mit anderen Worten, warum komme ich nicht in die FRITZ!Box, wenn "nur" das externe Internet ausgefallen ist?
 

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
7,548
Punkte für Reaktionen
307
Punkte
83
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
304
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Die 6490 funktioniert seit Jahren einwandfrei. Nur ein bis zweimal im Monat gibt es so einen Tag wie oben beschrieben. Dann helfen auch ein halbes Dutzend Neustarts der FRITZ!Box nicht
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
1,125
Punkte für Reaktionen
101
Punkte
63
Reden wir ausschließlich von Android-Geräten oder probierst Du auch einen Computer?
Ich kann mir das nicht erklären. Daher ist meine Frage, wie Du auf die FRITZ!Box gehst, über https://fritz.box oder https://192.168.178.1
 
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
304
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Wie gesagt beides.
Und in einem solchen Fall ist es bei uns meistens so, dass man sich dann nicht mal mehr an der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box anmelden kann.
(Egal ob vom Handy oder vom PC aus)
Am Handy gehe ich über die MyFRITZ App oder über BoxToGo auf die FRITZ!Box, und am PC über die URL "Fritz.Box"
 

jocale

Mitglied
Mitglied seit
27 Apr 2005
Beiträge
416
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Ich kenne dieses Verhalten bei meinen Boxen (7330, 7413, 7590) die bis jetzt im Einsatz hatte auch, aber bei mir hilft ein Neustart.
Allerdings sind meine Boxen immer gefreezt gewesen, daher bin immer davon ausgegangen das dieses Verhalten damit zusammenhängt.

Interntausfälle habe bis jetzt sehr selten gehabt, deswegen mich stört es nicht.
 
  • Like
Reaktionen: [email protected]

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
1,125
Punkte für Reaktionen
101
Punkte
63
Wie gesagt beides.
Was ist „beides“:
a) Computer und Android-Telefon oder
b) IP-Adresse 192.168… und DNS-Name fritz.box?
Wenn das mal wieder passiert, gehe bitte mit einem Computer direkt auf die IP-Adresse. Wenn das auch nicht klappt, welches Betriebssystem ist auf dem Computer?
 
  • Like
Reaktionen: [email protected]
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
304
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Was ist „beides“:
a) Computer und Android-Telefon oder
b) IP-Adresse 192.168… und DNS-Name fritz.box?
Am Handy gehe ich über die MyFRITZ App oder über BoxToGo auf die FRITZ!Box, und am PC [Windows 10] über die URL "Fritz.Box"
An den besagten "schlechten Internettagen" ist anfangs die Verbindungsgeschwindigkeit extrem schlecht auf sämtlichen Geräten im ganzen Haushalt (diverse PCs, Handys, Fernseher, Chromecasts usw.), und bricht dann nach ein paar Stunden komplett zusammen.

Das WLAN ist aber stets mit voller Feldstärke da, man kann sich jedoch nicht in die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box einloggen, wie oben beschrieben.

Wie ist so etwas möglich
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
5,652
Punkte für Reaktionen
110
Punkte
63
Vielleicht hast du dir ja einen Virus eingefangen, der einen deiner Rechner in ein BOT-Netz integriert hat.
Wenn dann diese Rechenleistung gebraucht wird, hast du 100% Internet-Auslastung und die FRITZ!Box hat nur noch Zeit, die Pakete für das BOT-Netz durchzustellen.
Hast du irgendwo eine Software drauf, mit der du den Internet-Traffic der FRITZ!Box live angezeigt bekommst? Die müsste dann Vollast anzeigen.
Die einzige Möglichkeit, den Verursacher zu finden, ist dann nacheinander die einzelnen Geräte in deinem Netzwerk vom Internet zu trennen bis das Problem weg ist.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
15,617
Punkte für Reaktionen
253
Punkte
83
Die Signalstärke ist einfach nur ein dB Wert, sagt nichts aus zur Datenrate oder Auslastung.

Man kann auch auf CPU und RAM Auslastung schauen, ob diese Auffällig ist.

Kannst ja Testweise mal die Repeater vom Strom trennen und ganze dann beobachten.

Zudem könnte man auch Firmware Version mit angeben.
 

armin56

Mitglied
Mitglied seit
23 Dez 2009
Beiträge
321
Punkte für Reaktionen
26
Punkte
28
Für mich klingt das nach einer Schleife in Netzwerk. Gibt es da, Geräte die gleichzeitig über LAN und WLAN verbunden sind? Eventuell geht dann die CPU Last auf 100% dadurch kommt man vermutlich auch nicht mehr auf die Oberfläche der Fritzbox.
Edit: Schreibfehler korrigiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
15,617
Punkte für Reaktionen
253
Punkte
83
Ist vieles möglich, da fallen mir als Beispiel Sonos Boxen ein, da sind Probleme vorprogrammiert wenn mindestens 2 per LAN angebunden sind und WLAN nicht abgeschaltet wurde an der Box.
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
1,125
Punkte für Reaktionen
101
Punkte
63
Wie ist so etwas möglich?
Keine Ahnung. Daher mein Vorschlag: Wenn das mal wieder passiert, gehe bitte mit einem Computer direkt auf die IP-Adresse. Oder hast Du auch das schon probiert? Ich sehen nämlich immer nur Apps bzw. fritz.box. Wenn Du von einem Computer auch per IP-Adresse nicht auf die FRITZ!Box kommst, ist schon was arg schief. Dann alle anderen Geräte mal ausschalten. Half das nicht, FRITZ!Box und Computer neu starten aber alles andere aus lassen.
 
  • Like
Reaktionen: [email protected]
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
304
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
So, gerade mal wieder seit ca. 12h das eingangs beschriebene Phänomen.

Internet seit gestern Abend immer wieder extrem langsam. Und nun inzwischen Totalausfall, auch kein Telefon mehr. FRITZ!Box bereits mehrfach neu gestartet.

Ich komme allerdings momentan noch auf die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box, sowohl über die Adresse fritz.box als auch über die IP-Adresse.

Die FRITZ!Box ist dabei der unzutreffenden Ansicht, dass das Internet noch funktioniert:
1588674872344.png
[Edit Novize: Bild gemäß den Forumsregeln zur Vorschau verkleinert]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,038
Punkte für Reaktionen
255
Punkte
83
Dass du IPv6 mit DS Lite am Anschluss hast, hattest du bisher aber nicht verraten, oder?
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,018
Punkte für Reaktionen
103
Punkte
63
Die FRITZ!Box ist dabei der unzutreffenden Ansicht, dass das Internet noch funktioniert:
Nein die Fritzbox ist nur der Meinung, sich auf eine geeignete Geschwindigkeit mit der Gegenseite geeinigt und anschließend eine IPv6-Adresse erhalten zu haben. Das ist nur die Voraussetzung für den Zugang zum Internet.
Erst wenn diese Gegenseite Deine Daten auch ins Netz routet, hast du einen funktionierenden Internetzugang.
Kannst du darüber dann Webseiten (über IPv6) abrufen, dann ist auch der Internetzugang vorhanden.
Alles andere ist Sache des DS Lite...

Btw: Bitte binde die Bilder demnächst als Vorschau ein - das steht so in den Forumsregeln und macht die Beiträge übersichtlicher

Nachtrag:
Wenn Du in dieser Situation nicht oder nur schleppend auf die Fritzbox kommst, liegt es am vollständig ausgelasteten Prozessor der Box. In diesem Fall erklärt sich dies wahrscheinlich mit dem Kampf mit nicht funktionierenden DS Lite, das den Prozessor zu fast 100% beschäftigt
 
Zuletzt bearbeitet: