.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Warum ist LTE doppelt so teuer wie UMTS?

Dieses Thema im Forum "LTE" wurde erstellt von eisbaerin, 26 Feb. 2012.

  1. eisbaerin

    eisbaerin IPPF-Promi

    Registriert seit:
    29 Sep. 2009
    Beiträge:
    6,557
    Zustimmungen:
    159
    Punkte für Erfolge:
    63
    Beruf:
    Ursa maritimus
    Ort:
    Nordpol
    #1 eisbaerin, 26 Feb. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 27 Feb. 2012
    LTE soll schneller, besser und und und sein.

    Ich vergleiche nur die niedrigsten Tarife:

    UMTS: http://dslshop.vodafone.de/eshop/consumer/97405960/0/0/pk-uebersicht-vodafone-umts.html für 19,95€

    es gibt zwar bei LTE auch einen Tarif für ca. 20€, aber mit wesentlich weniger Leisungen:
    - nur 3,6 Mbit/s schnell, stadt 7200 KBit/s
    - nur 5 GB Inklusivvolumen, stadt 10 GB Inklusivvolumen
    - keine Festnetz Flat Deutschland

    Um die gleichen Leistungen über LTE zu bekommen muß man schon den LTE-Tarif "Telefon & Internet 7200" wählen.
    Und der kostet 39,99€!
     
  2. Sandra-T

    Sandra-T IPPF-Promi

    Registriert seit:
    7 Nov. 2007
    Beiträge:
    3,266
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Mediengestalterin, Informatiktechnikerin und Mutte
    Ort:
    Münster, NRW
    Vermutlich sind in den ersten Angeboten auch die Investitionen in die neue Technik mit einberechnet, die UMTS Technik dürfte meistens bereits abgeschrieben sein. ;)

    Gruß
    Sandra
     
  3. Elsi29

    Elsi29 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Dez. 2008
    Beiträge:
    2,808
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Lingen
    Vermutlich ist es so, dass die "Not" der Leute dann wieder ausgenutzt wird. Denn oftmals ist ja so, dass dort wo LTE verfügbar ist, UMTS es nicht ist. Somit wieder ein neues Geschäft.

    Und wenn ich mich recht entsinne, wurden die Netzbetreiber von "oben" quasi dazu aufgefordert die "schwarzen Flecken" auf der Landkarte mit Internet zu versorgen.
     
  4. Sandra-T

    Sandra-T IPPF-Promi

    Registriert seit:
    7 Nov. 2007
    Beiträge:
    3,266
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Mediengestalterin, Informatiktechnikerin und Mutte
    Ort:
    Münster, NRW
    Japp, ist eine Aktion der Bundesregierung zur Verbesserung der Breitbandversorgung. Die Versteigerung der Frequenzen war an einen zeitnahen Ausbau und Nutzung derselben gekoppelt.

    Vielerorts wird aber auch auf Kabelbasis ausgebaut.

    Gruß
    Sandra
     
  5. eisbaerin

    eisbaerin IPPF-Promi

    Registriert seit:
    29 Sep. 2009
    Beiträge:
    6,557
    Zustimmungen:
    159
    Punkte für Erfolge:
    63
    Beruf:
    Ursa maritimus
    Ort:
    Nordpol
    Danke Euch beiden für die Antworten!
    Genau das hatte ich vermutet.
    Denn wenn beides anliegt, gibt es keinen Sinn LTE zu wählen, außer man braucht es schneller als UMTS es hergibt.
     
  6. Elsi29

    Elsi29 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Dez. 2008
    Beiträge:
    2,808
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Lingen
    Aktuell ist es ja so, dass über UMTS die VOIP Ports gesperrt sind (zumindest bei der Mehrzahl der Anbieter). Da wäre dann die Entscheidung bei LTE zu bleiben bzw. sich für LTE zu entscheiden nochmals wieder begünstigt.
     
  7. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,288
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Bei Vodafone und O2 ist nicht gesperrt, bei den beiden anderen weiß ich es nicht.

    jo
     
  8. Sandra-T

    Sandra-T IPPF-Promi

    Registriert seit:
    7 Nov. 2007
    Beiträge:
    3,266
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Mediengestalterin, Informatiktechnikerin und Mutte
    Ort:
    Münster, NRW
    Gesperrt vielleicht nicht, aber auch laut AGB erlaubt ?

    Gruß
    Sandra
     
  9. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,288
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Das wird aber bei den LTE-Tarifen nicht anders sein.

    jo
     
  10. Elsi29

    Elsi29 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Dez. 2008
    Beiträge:
    2,808
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Lingen
    Ich hatte vor kurzem noch ein iPhone 4 von Vodafone in der Hand, da ging es mit VOIP nicht. Habs aber nicht lange probiert. Könnte auch eine Einstellungssache gewesen sein.

    Bei den LTE Tarifen ist doch VOIP mit drin, zumindest beim rosa Riesen :confused:
    Also sind da doch nicht die Ports gesperrt.
     
  11. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,288
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Ich kenne die Tarife nicht im Detail, könnte mir aber vorstellen, dass damit Festnetzersatz gemeint ist. Bei LTE geht Voice prinzipiell nur über IP, könnte aber auch gekapselt vom anderen Datenstrom sein (analog zum 2. PVC). Ich bin mal auf die ersten Erfahrungen gespannt.

    jo
     
  12. FSnyder

    FSnyder Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Dez. 2008
    Beiträge:
    2,216
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hi,

    schrieb ich bereits am 23.10.11 ;)
    Läuft bei meinem Bruder 1a. Vodafone; Surfen und Telefonie (Festnetzersatz) via LTE.
    Ich kann nur nicht gucken, ob über 2. PVC oder nicht. Dazu wohnt er zu weit weg und hat zu wenig Kennung, um selber in der Box "rumzuwühlen". :cool:

    Grüße
    Snyder
     
  13. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,288
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Nachdem bei mir überraschenderweise LTE verfügbar ist habe ich mal ein wenig probiert. Beim ersten Test waren es noch knapp 10Mb/s im Download, da bin ich aber seitdem nicht mehr hingekommen. Beindruckend ist der Ping, meist < 40ms. Das ist besser als mein DSL6000. Seitenaufbau, insbesondere hier, gefühlt geschmeidiger als am DSL.
    Was mich aber schockiert hat ist, dass es, anders als bei UMTS, keine public IP gibt. Damit ist immer ein zusätzliches NAT im Spiel, wie transparent das auch sein mag und damit ist die Verwendung von "freiem" VoIP nur mit Einschränkungen möglich.

    jo