.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Warum T.38 Protokoll nicht kommt

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von Geiselhart, 9 Nov. 2005.

  1. Geiselhart

    Geiselhart Neuer User

    Registriert seit:
    29 Okt. 2005
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Batterservice USV Anlagen
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo VoIPler,
    viele warten bestimmt auf das T. 38 Protokoll um faxe zu versenden,
    wie ich auch.
    Hatte letztens einige Hersteller darum gebittet das bei Neuen Firmwares das Protokoll eingebaut werden kann, von den meisten Anbietern habe ich folgende Antwort bekommen.

    Sehr geehrter Herr Geiselhart,

    es würde nichts bringen, wenn wir das Protokoll einbauen würden, da die SIP
    anbieter dies auch nicht unterstützen.

    Naja, die Hersteller sagen die SIP Anbieter unterstützen das nicht und es lohnt sich nicht und die SIP Anbieter sagen wahrscheinlich kein Hersteller unterstützt das nicht und deshalb brauchen wir das Protokoll nicht.

    Was vielleicht mal anregend wäre, wenn wir alle die Hersteller Anschreiben und darum bitten das Sie doch das T.38 Protokoll einbauen sollen,
    vielleicht merken Sie dann, das viele User darauf warten.

    Was meint Ihr dazu.

    Gruss Achim
     
  2. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Grandstream-Geräte (die ATA Serien) unterstützen T.38 bereits seit längerem.
     
  3. Geiselhart

    Geiselhart Neuer User

    Registriert seit:
    29 Okt. 2005
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Batterservice USV Anlagen
    Ort:
    Stuttgart
    Ja das weiss ich aber sonst keine Hersteller.
    Wie Drayteck,Linksys,Detewe usw.
    Grandstream Geräte sind nicht für grösseren Bedarf, wie 4 Telefone anschliessen usw. Für Höhere Ansprüche braucht man Geräte von anderen Hersteller, welche aber dieses Protokoll nicht unterstützen.

    Gruss Achim
     
  4. tscoreninja

    tscoreninja Mitglied

    Registriert seit:
    22 Feb. 2005
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  5. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    noch nicht :wink:

    Übrigens sollten auch Sipura-Geräte T.38 inzwischen können - ich meine, sowas in der Konifg meines SPA2100 gelesen zu haben.
     
  6. Geiselhart

    Geiselhart Neuer User

    Registriert seit:
    29 Okt. 2005
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Batterservice USV Anlagen
    Ort:
    Stuttgart
    Das Sipura 2002 unterstützt es nicht, es steht nur drinn das man das Echo unterdrücken kann für Fax aber das klappt wenn ich 10 Faxe versende vielleicht 1 mal, ansonsten immer Fehlerhaft, da keine Kommunikation mit meinem Gerät fünktioniert bzw. kein Protokoll ausgehandelt werden konnt.
    Also sehr grosse Fehlerrate.
     
  7. markbeu

    markbeu IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich hatte vor laengerer Zeit mal mein analoges Faxgeraet ueber so einen NFN-Adapter an die FBF angeshclossen und damit ueber mehrere Anbieter Testfaxe versandt.
    Es ging mit einigen Anbietern an sich (steht auch hier irgendwo im Forum), allerdings hat das Faxgeraet hin und wieder auf 7200 baud runtergeregelt.
    Und Faxe empfangen klappt ja zumindest mit Nikotel, dus.net und Sipsnip ueber deren eigene Faxserver schon laenger, die anderen Anbieter hatte ich nicht getestet.
    Ich rege das aber trotzdem mal mit dem T.38 Protokoll bei einigen VoIP-Providern an.
     
  8. Robinson

    Robinson Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 März 2004
    Beiträge:
    1,751
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wismar
    @geiselhart und markbeu: Faxe können auch fehlerhaft laufen, wenn zwar das Gerät T.38 unterstützt, der Anbieter aber nicht. Ich freue mich zu hören, dass immer mehr Hersteller auch das Faxen integrieren, es ist die Voraussetzung für eine komplette Umstellung auch von Büros und kleineren Firmen (SOHO) auf VoIP. Jetzt stehen eben die Provider in der Bringschuld, diesen Service mit anzubieten.

    Eine genaue Info zu den Sipuras:
    http://www.sipura.com/Documents/faq/Section_1.html
     
  9. martin82

    martin82 Neuer User

    Registriert seit:
    8 März 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Jetzt über ein Jahr später, hat sich leider nichts an dem Problem geändert. :)

    ein weiteres großes problem bei t.38 ist teilweise die inkompatibilität untereinander. t.38 gibt es nur als itu vorschlag, aber es ist noch kein fester vorschlag.

    zum beispiel:
    mit linksys spa 2102 ging fax empfangen und senden mit einem bestimmten softswitch ohne probleme. beim grandstream konnte ich nur senden, aber nicht empfangen. linksys + grandstream miteinander ging auch nicht fehlerfrei. linksys/grandstream zu nem cisco router mit isdn interface ging auch nur teilweise.

    solang die probleme nicht behoben sind, werden die carrier t.38 offiziell nicht unterstützen. es geht zwar oft, aber oft auch nicht.
     
  10. ahnungslos³

    ahnungslos³ Neuer User

    Registriert seit:
    11 Apr. 2006
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Es soll teilweise funktionieren mit einigen VOIP-Providern funktionieren.

    Siehe hier ,da steht "Faxen (Empfang/Senden)" als Leistungsmerkmal mit drin.

    Allerdings ob das nu heißt, daß das T.38-Protokoll unterstützt wird und wie zuverlässig das funktioniert, weiß ich nich. Ich bleib lieber beim Faxen über die ISDN Leitung, da ich über VOIP nur Probleme hatte.

    Ciao
     
  11. detg

    detg Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Aug. 2006
    Beiträge:
    1,498
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Irgendwo in der Pampa zwischen Kassel und Frankfur
    Also ich würde schon auseinanderhalten, ob Faxen bei einigen VoIP-Providern in Verbindung mit einigen VoIP-Geräten zufällig funktioniert (über die Standard-VoIP-Codecs) oder ob ein Provider und ein Geräte explizit T.38 unterstützt.

    Und nur weil freenet schreibt "Faxen möglich" würde ich noch nicht darauf schließen, dass die auch T.38 unterstützen. Vielleicht unterstützen Sie nur den Eingang von Fax-Verbindungen aus dem Festnetz mit entsprechender Dienstekennung. Seriöserweise müssten sie ansonsten dazuschreiben, dass das nur mit T.38-fähiger Hardware möglich ist.

    Meine Meinung: nur wo explizit T.38 draufsteht ist auch T.38 drin. ;)
     
  12. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,619
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Die Fritzbox unterstützt kein T.38!
    Was in der jezigen Laborfirmware gemacht wird, ist eine Optimierung für G.711. Dadurch ist "Fax über VoIP" zuverlässiger geworden, jedoch hat das Ganze nichts mit FoIP (T.38 ) zu tun.
     
  13. martin82

    martin82 Neuer User

    Registriert seit:
    8 März 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich arbeite bei einem kleinen carrier. wir haben das problem, dass wir t.38 grundsätzlich so langsam unterstützen.

    jedoch könnten wir kunden nur explizit versprechen: die signalisierung von t.38 funktioniert und zu unserem gateway geht es. jedoch sobald zwei kunden untereinander t.38 nutzen und geräte benutzen, die zueinander nicht kompatibel sind, gibts immense probleme. weil halt überall die t.38 implementierung unterschiedlich ist.

    somit kann eigentlich kein carrier/isp/etc guten gewissens behaupten, dass sie t.38 vollständig unterstützen.

    es kommt immer darauf an, was die SIP adapter auf beiden seiten machen. siehe meine versuche mit grandstream und linksys...dass grandstream nicht zu linksys t.38 faxen kann, liegt nicht am provider, der hat seine aufgabe der signalisierung ja richtig gemacht, aber wenn die geräte IP zu IP falsch miteiannder kommunizieren, können wir nichts machen.
     
  14. foschi

    foschi Guest

    @martin82: gleiches Betätigungsfeld, gleiche Erfahrungen...

    Daß T.38 ein Standard überall gleich implementierter Standard ist halte ich für ein Gerücht!

    Aber: den meisten fehlt auch nicht T.38, sondern das Gateway zu T.30...
     
  15. martin82

    martin82 Neuer User

    Registriert seit:
    8 März 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das Gateway zu T.30 funktioniert komischerweise am besten. Auch wenn die Adapter untereinander Schwierigkeiten haben, zum Gateway ins PSTN (ist bei uns Cisco eine große Cisco Lösung) funktionieren seltsamerweise die meisten. Es kommt mir so vor, als wurden die T.38 Stacks auf den Adaptern so implementiert, hauptsächlich mit Gateways in das PSTN fehlerfrei zu arbeiten.