.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Was alles bei sipgate.at derzeit nicht funktioniert:

Dieses Thema im Forum "sipgate" wurde erstellt von gogosch, 6 Okt. 2004.

  1. gogosch

    gogosch Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juni 2004
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hier schreib ich mal alles das rein was derzeit bei Sipgate.at nicht funktioniert (im Unterschied zu sipgate.de):

    1. keine Rufnummernanzeige
    2. 0800er Gratisnummern gehen nicht
    3. Vom Webinterface kann man keine Verbindung aufbauen
    4. Bei einem Anruf zu sipgate dauert es mehrere Sekunden bis man den
    Teilnehmer hört. Bei Anrufbeantowortern wird daurch ein Teil der
    Ansage verschluckt.
    5. Bei Anrufen vom Mobilnetz aus gibts kein Rufzeichen.

    Wer noch was weiß solls hier reinschreiben!
    H.
     
  2. otaku42

    otaku42 Admin-Team

    Registriert seit:
    26 März 2004
    Beiträge:
    1,670
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Einen Teil der Dinge, die Du da aufgelistet hast, findet sich nicht in der Stoerungsstelle. Warum nicht? Genau dafuer ist die Stoerungsstelle da, entsprechend ist dieser Thread hier streng genommen falsch platziert bzw. nicht wirklich notwendig.
     
  3. ojciec

    ojciec Neuer User

    Registriert seit:
    16 Sep. 2004
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich kann alle 5 Punkte bestätigen. Mit sipgate.de habe ich allerdings keinen vergleich. Alle Punkte habe ich an sipgate.at gemeldet. In der Anwort, die nach ca. 3 Wochen gekommen ist, wurde wie immer angedeutet, dass mein Router daran schuld sein sollte - die typische Ausrede von sipgate ... ich hasse es!

    Zu Punkt 5: Ich bekomme auch kein Rufzeichen, wenn ich die SIP-Nummer von meiner Firma her wähle - eine große ISDN Telefonanlage.
     
  4. otaku42

    otaku42 Admin-Team

    Registriert seit:
    26 März 2004
    Beiträge:
    1,670
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Erfahrung hinsichtlich "Ihr Router ist schuld" kann ich nicht teilen. Ich hatte auch gerade erst eine Fehlermeldung an Sipgate eingereicht (mein Asterisk hat kostenpflichtige Anrufe ins Festnetz nicht mehr durchfuehren koennen, von Sipgate kam beim Versuch jedes Mal ein 403 zurueck - an der Konfiguration von Asterisk und Router hat sich aber seit laengerer Zeit nichts geaendert, und das Problem trat erst ab Mitte letzter Woche auf). Die Reaktion von Sipgate dauerte zwar einen Moment, aber das Problem wurde letztlich geloest. Der Support war hervorragend (zunaechst ein Rueckruf vom Chef, spaeter hatte ich den zustaendigen Techniker nach verpasstem Anruf am Nachmittag abends zurueckgerufen und mit ihm zusammen das Problem geloest).

    Ich bin nach wie vor der Meinung, dass Sipgate zwar durchaus eine gewisse Latenzzeit bei der Bearbeitung von Supportanfragen hat, diese dann aber einwandfrei abarbeitet. Ich kann nur immer wieder empfehlen, vor der Meldung einer Stoerung erst einmal die naheliegenden lokalen Fehlerquellen als Ursache auszuschliessen und dies dann auch in der Support-Anfrage zweifelsfrei festzustellen. Wenn man sich die Muehe macht, eine genaue Fehlerbeschreibung abzuliefern und dabei auch beschreibt, welche Massnahmen man zur Eingrenzung des Fehlers bereits unternommen hat, hilft man letztlich auch dem Support bei der Bearbeitung der Anfrage.
     
  5. ojciec

    ojciec Neuer User

    Registriert seit:
    16 Sep. 2004
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @otaku42
    Im Prinzip wirst Du schon Recht haben, was die Suche von möglichen Fehlerursachen in eigener Umgebung angeht. Es ist auch vollkommen richtig, dass die Routereinstellungen (oder besser gesagt die Einstellungen der Firewall) die häufigste, und somit die wahrscheinlichste Ursache der meisten Probleme sei.
    Ich würde sipgate auch niemals kritisieren, ohne ganz schlechte Erfahrungen gemacht zu haben. Damit es nicht bei bloßen Worten bleibt, versuche darzustellen, was der Grund meiner Kritik an sipgate ist.

    1. Ich bin selber in der EDV Branche beruflich tätig und betreibe ein eigenes Netzwerk mit öffentlichen IP Adressen. D.h. nachdem die ersten Probleme im NAT Betrieb aufgetreten sind, läuft bei mir die SIP-HW (zuerst AT486 und jetzt SPA-2000) ohne NAT. Dabei läuft die HW zwar hinter einer SW-Firewall (Linux), allerdings sind bei mir (bis auf HTTP) alle Ports freigeschaltet. Somit kommt der Router (eigentlich Firewall) Faktor in meinem Fall sicherlich nicht zum Tragen.

    2. Zuerst mit NAT, dann quasi im Transparentbetrieb (mit public IP), hat es mich mehrere Tage Zeit gekostet, mich selber zu überzeugen, dass die Probleme nicht bei mir liegen können - unzählige Tests, Traces des IP Verkehrs auf dem Linux-Gateway, usw. Das alles nur, weil ich mich zu lange auf die Anweisungen des Hilfe-Centers von sipgate verlassen habe.
    Also, bevor ich mich an Support von sipgate.at gewandt habe, habe ich alles Mögliche versucht, um die Problemursachen bei mir auszuschließen.

    3. Ich habe auch sehr viel Aufwand in eine sehr genaue Problembeschreibung gesteckt - berufliche Gewohnheit, Fehlersituationen sehr genau zu beschreiben, und zwar mit dem Ziel dem SW Entwickler/Hersteller/Anbieter die beste Möglichkeit zu geben, die Fehler zu lokalisieren und schnell beseitigen zu können.
    Offensichtlich trifft dieser Einsatz bei sipgate.at auf einen total unfruchtbaren Boden.
    Auf meine ausführliche Problembeschreibung habe ich nämlich erst nach ca. 3 Wochen eine Antwort bekommen. Und zwar mit einem kurzen Hinweis, dass ich meinen ATA486 zu Testzwecken doch direkt an das DSL Modem anschließen sollte. Weiter hat es geheißen: Sollte auch diese Maßnahme nicht greifen, kann ich den ATA486 an sipgate zurückschicken. Man hat sich zwar am Ende der Email für meine Mühe bedankt, aber sonst nichts geholfen.

    4. Während der langen Antwortzeit habe ich schwerliegende Betriebsstörungen in einzelnen, kurzen Emails gemeldet. Es ist schon richtig, dass diese Meldungen - jeweils mit Verzögerung von einigen Tagen - auch beantwortet wurden, sogar durch einen der Geschäftsführer. Allerdings waren das schnell eingetippte Standardantworten, wie "Die Störung wurde bereits behoben" (was so wie so nicht zu übersehen war), oder "Überprüfen Sie Ihre NAT-Einstellungen", das letztere obwohl ich in der Anfrage betont habe, dass NAT bei mir nicht im Einsatz ist.


    Zusammengefasst:
    1. Offensichtlich (laut Bericht von otaku42) ist der Support von sipgate in Deutschland besser.
    Aus meinen Erfahrungen kann ich nur sagen, dass es in Österreich so gut wie keinen Support gibt. Die Tatsache, dass die sipgate Geschäftsführer einzelne Emails persönlich beantworten, interpretiere ich nur als Personalmangel bei sipgate. D.h. die Burschen versuchen, mit wenig Aufwand viel Kohle zu machen.

    2. Der Faktor "Ihr Router ist schuld" wird von sipgate missbraucht, um die eigenen, immer noch großen Systemproblemen zu verstecken. Viele sipgate User kaufen das ab, und verschießen sinnloserweise ihre Zeit.
    Offenlegung der noch existierenden Anfangsschwierigkeiten würde vielen von uns Unmengen von Zeit ersparen, ich meine hier nur eine Information, dass dies oder jenes noch nicht perfekt funktioniert, und dass es in einer absehbaren Zeit gelöst wird.
    Sipgate macht es nicht, und ich bin mir durch diese Vorgangsweise nicht ganz, ob diese Firma überhaupt an Problemlösungen interessiert ist.

    3. Die Zeit der Kunden scheint sipgate offensichtlich egal zu sein. Das mindeste, das ich mir von einer ernsthaften Firma erwarte, ist dass diese ihre Kunden über bestehende (kurzfristige aber flächendeckende) Systemstörungen laufend informiert - sipgate hat ja Email Adressen von allen Kunden. Einfach total mieses Kundenservice.

    4. Ich befürchte, dass durch die von sipgate-ähnlichen VOIP-Anbietern tatsächlich gelieferte Servicestabilität, und somit auch Qualität die sehr interessante Technik in Verruf bringt. D.h. es bleibt - so wie es eigentlich auch derzeit ist - ein Service für Leute, die es als Hobby betrachten und auch so betreiben.

    Sory für dieses (zu) lange Posting. Man muss aber den Frust irgendwo los werden.

    Gruß,
    ojciec
     
  6. otaku42

    otaku42 Admin-Team

    Registriert seit:
    26 März 2004
    Beiträge:
    1,670
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Du brauchst Dich nicht fuer Dein Posting zu entschuldigen, ganz im Gegenteil. Nach der Schilderung kann ich Deinen Frust umso besser verstehen. Zu den Punkten der Zusammenfassung:

    Sipgate hat zur Zeit wohl wirklich ein Problem im Support-Bereich. Ich persoenlich denke, dass die einfach von der stark steigenden Kundenzahl ueberrollt worden sind. Ich meine aber auch ausmachen zu koennen, dass es sich langsam aber stetig bessert. Klar, es gibt in dieser Richtung noch eine Menge zu tun, gerade was die Transparenz angeht. Aber soweit ich sagen kann, ist man bei Sipgate durchaus bemueht, die aktuelle Situation zu verbessern.

    Hast Du schonmal den "progressiven" Weg gewaehlt? Telefonhoerer in die Hand nehmen, Geschaeftsfuehrer anrufen und konstruktive Kritik ueben?
     
  7. ojciec

    ojciec Neuer User

    Registriert seit:
    16 Sep. 2004
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @otaku42
    Respekt, dass Du Dich in meine Lage versetzen kannst. Vor allem, nachdem Du selber einen Komfort-Support von sigate geniessen konntest.
    Ich habe noch nicht versucht, sipgate anzurufen. Nachdem aber auf der Homepage von sipgate.at keine Telefonnumer zu finden war, und ich die schlechten Erfahrungen per Email gemacht hatte, dachte ich, dass es nicht der Mühe wert ist.
    Ich glaube, ich warte halt ab. Vielleicht wird sipgate.at mit der Zeit besser.
    In jedem Fall habe ich nicht die Absicht, mein Konto bei sipgate aufzuladen, solange die Probleme nicht behoben sind, bzw. solange sipgate keinen glaubhaften Grund für die Probleme offen nennt, und keine Lösung in akzeptabler Zeit in Ausicht stellt.

    Gruß,
    ojciec
     
  8. obermaus

    obermaus Neuer User

    Registriert seit:
    2 Okt. 2004
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    also ich finde es gut, dass man hier erfährt was alles geht oder eben nicht - mich trifft das, da ich nicht mal in meiner Firma anrufen kann....0800....
    außerdem ist meine Wiener Sipgatenummer nicht erreichbar..

    LG
    Verena
     
  9. gogosch

    gogosch Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juni 2004
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Zumindest von 3 (UMTS Hutschinson 3G) funktioniert der Rufton zu sipgate.at.
    H.
     
  10. tszr

    tszr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Sep. 2004
    Beiträge:
    894
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    mit t-mobile handy funkt es auch, und die 0800 nummern wurden wieder aktiviert, heute hat es funktioniert :wink:
     
  11. gogosch

    gogosch Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juni 2004
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Rufnummernanzeige funktioniert aber noch immer nicht.
    H.
     
  12. otaku42

    otaku42 Admin-Team

    Registriert seit:
    26 März 2004
    Beiträge:
    1,670
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Der OP hat es bisher leider nicht geschafft, diesen Thread hier auf dem aktuellen Stand zu halten. Ein Teil der Stoerungen ist mittlerweile behoben worden (dazu gleich mehr), andere Dinge sind in der eigentlich fuer solche Meldungen zustaendigen Stoerungsstelle auch nach einer Woche und nach dezentem Wink mit dem Zaunpfahl dort noch nicht gemeldet.

    Aus diesem Grund fuer die Zukunft die Bitte: wenn etwas bei Sipgate.at (oder einem anderen Provider) nicht funktioniert und in der Stoerungsstelle noch keine entsprechende Meldung existiert, dann verfasst bitte eine passende Meldung - in der Stoerungsstelle.

    Threads wie dieser hier sind eigentlich ueberfluessig, wenn die Leute die gebotenen Moeglichkeiten nutzen. Nicht geschlossene Threads in der Stoerungsstelle weisen im Allgemeinen auf noch bestehende Probleme hin - so kann sich jeder selbst einen Ueberblick verschaffen, was gerade geht und was nicht. Wenn trotzdem an anderer Stelle Auflistungen wie diese hier zusammengestellt werden, dann sollte derjenige, der den Thread oeffnet, bitte auch dafuer sorgen, dass der Thread aktuell bleibt - wenn dazu Lust oder Zeit fehlen, dann sollte man lieber darauf verzichten und seinem Frust auf andere Weise Luft verschaffen, so das denn noetig ist.


    Zu den eingangs beschriebenen Problemen:

    Das ist die Folge dieser Stoerungsmeldung. Dabei ging es um folgendes Szenario: ein Festnetzteilnehmer mit einer sogenannten Geheimnummer ruft einen Sipgate.at-User an. Der Sipgate.at-User bekommt die Nummer des Anrufenden angezeigt, was aufgrund der Geheimnummer so aber nicht sein sollte. Dieses Problem wurde an Sipgate gemeldet, woraufhin scheinbar die Rufnummernanzeige saemtlicher eingehender Anrufe abgeschaltet wurde. Streng genommen ist damit die eigentliche "Stoerung" beseitigt, die Loesung des Problems schiesst aber ueber das eigentliche Ziel hinaus.

    Wie auch im genannten Thread schon geschrieben: sollte eine Diskussion darueber gewuenscht sein, kein Problem. Dafuer sollte dann ein eigener Thread hier in Sipgate.at - Allgemein (oder, falls sich nicht nur ein einzelner daran stoert, eine neue Meldung in der Stoerungsstelle) geoeffnet werden. Es waere in diesem Fall sicherlich nicht verkehrt, wenn die Betroffenen sich an den Sipgate-Support wenden wuerden und zunaechst zu klaeren versuchen, ob diese Massnahme eventuell die einzige Moeglichkeit war, die Uebermittlung von Geheimnummern zu unterdruecken. Falls nicht, kann man (eine sachliche Diskussion und genuegend Interessenten vorausgesetzt) Sipgate sicherlich davon ueberzeugen, eine bessere Loesung zu finden.

    Die dazu passende Stoerungsmeldung ist hier zu finden. Status: das Problem wurde zwischenzeitlich behoben.

    Dazu fand sich bisher keine Stoerungsmeldung, das habe ich nachgeholt. Ich bitte die Betroffenen, weitere Informationen beizutragen, da ich selbst mangels Sipgate.at-Account nichts weiter dazu sagen kann.

    Auch dazu gab es bisher keine Stoerungsmeldung, daher habe ich sie nun erstellt. Auch hier wieder die Bitte an die Betroffenen, weitere Informationen beizutragen.

    Das war der dritte Punkt, zu dem bisher nichts in der Stoerungsstelle zu finden war. Eine Meldung gibt es jetzt hier.

    Gerne. Dann aber bitte in der dafuer zustaendigen Stoerungsstelle, aus den genannten Gruenden.

    Und, hast Du in der Zwischenzeit (wie im zugehoerigen Thread in der Stoerungsstelle vorgeschlagen) einen Thread dazu gestartet, um andere Leute zu finden, die das ebenfalls stoert? Scheinbar nicht.
    Hast Du Dir wenigstens die Muehe gemacht und Sipgate darauf nochmal angesprochen?
     
  13. otaku42

    otaku42 Admin-Team

    Registriert seit:
    26 März 2004
    Beiträge:
    1,670
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Der Vollstaendigkeit halber sei hier erwaehnt, dass gogosch zwischenzeitlich einen Thread zum genannten Problem in der Stoerungsstelle geoeffnet hat (hier) und dort auch erwaehnt, dass er diverse Tickets an Sipgate abgesetzt hat.