.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Was ist die günstigste Hardware-Variante...

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von höffi, 5 Sep. 2005.

  1. höffi

    höffi Neuer User

    Registriert seit:
    5 Sep. 2005
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich lese seit 2 Tagen alles kreuz und quer, aber zu einem wirklichen Ergebnis bin ich noch nicht gekommen.

    Ich möchte VoipBuster, mit den in meiner Signatur enthaltenen Komponenten, per Festnetztelefon nutzen.
    Welche Hardware würdet Ihr mir dazu emfpehlen? Ich wäre nicht böse wenn diese dann auch noch günstig zu erwerben wäre :wink:

    Ist ein Adapter oder eine Phone Box besser :?:

    Danke für Eure Hilfe

    höffi
     
  2. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Hi Höffi,
    willkommen im Forum!

    Was ist bitte für Dich der Unterschied zwischen Adapter und Phone Box? Ich würde Dir empfehlen, einen ATA (AnalogTelefonAdapter) zu nehmen, mit dem Du den analogen Anschluss und VoipBuster über das selbe Telefon nutzen kannst. Da kommen meines Wissens nicht viele in Frage, z.B. die Fritz!Box Fon ATA (ca. 88 EUR zzgl. Versand bei www.sipstore.de) oder der Sipura SPA 3000 (ca 98 EUR zzgl. Versand, selber Laden).
    Dabei würde ich die Fritz!Box ATA vorziehen, weil sie zum einen bis zu 10 SIP-Accounts verwalten kann (der Sipura nur 2) und zum anderen einen eingebauten Router hat, über den Du die Internet-Einwahl abwickeln kannst - was auch zur Folge hat, dass die FBF bei VoIP-Gesprächen Bandbreite für die Gespräche reservieren kann und so eine gewisse Sprachqualität sichern kann.
     
  3. höffi

    höffi Neuer User

    Registriert seit:
    5 Sep. 2005
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Erstmal danke für die ausführliche Antwort.

    Mein Router hat WLAN, was ich auch nutze. Läßt sich die Fritz!Box ATA da durchschleifen?

    Sorry, wenn es eine blöde Frage ist :?

    höffi
     
  4. Gast

    Gast Guest

    Es sollte funktionieren!
    Aber warum ein Risiko eingehen,greif doch bei bestimmten Providern auf subventionierte Hardware zurück,Du kannst ja VB zusätzlich dann in die FBF Wlan z.B. eintragen und Deinen Wlan-Router als Ersatz in den Schrank legen.
    Die FBF Wlan für 29,90 E + Porto,was willst Du mehr?
    Gruß von Tom
     
  5. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Ich kenn die Einstellmöglichkeiten des Gigaset nicht. Falls Du das auch als Access Point ohne Router konfigurieren kannst, wäre das optimal. Ansonsten kannst Du aber auch bei der FBF ATA den Router deaktivieren. Dann verhält sie sich wie ein einfacher ATA und stellt nur die Telefoniefunktionen bereit. Allerdings verlierst Du in letzterem Fall die Bevorzugung der VoIP-Daten und kannst, je nach anderen Anwendungen die Du laufen hast (BitTorrent, Emule) durchaus Übertragungsprobleme bei VoIP bekommen.

    @Opilein: Kein Resale-DSL?
     
  6. Gast

    Gast Guest

    Jetzt muß ich erstmal stutzen,weiß im ersten Moment nicht,was Du meinst?
    Genau aus dem von Dir besagten Grund sollte er eben eine vollwertige Box nehmen.
    Gruß von Tom
     
  7. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Hi Opilein,

    Du hast gefragt "... was willst Du mehr?" Daraufhin habe ich geantwortet "Kein Resale-DSL?". Ich weiß nicht, was Du als vollwertige Box ansiehst - die FBF ATA *ist* eine vollwertige VoIP-Telefonanlage mit Festnetz-Integration und abschaltbarem Router. Besser geht's eigentlich nicht.
    OK, ich hab vielleicht eine Box mehr, weil das Modem nicht in die FBF ATA integriert ist - dummerweise haben bisher alle FBen, die ich an meinen DSL6000 geklemmt habe, den Dienst im Moment des Anstöpselns quittiert und nach dem Abstöpseln + hartem Reset wieder aufgenommen.
    Außerdem kann die FBF ATA ohne irgendwelche Eingriffe in die Firmware auch mit PLC, Internet via Kabel, ADSL2+ oder Fibre-to-the-home betrieben werden.
     
  8. Gast

    Gast Guest

    Das war ja schon mal Thema hier im Forum,wo ich mich erkundigt habe,ob die FBF´s das überhaupt abkönnen (DSL-6000) und erhielt als Antwort "kein Problem" !
    Als "vollwertig" meinte ich eine FBF Wlan,weil er erwähnte,er nutze Wlan.
    Natürlich kann er eine Ata nehmen,das hatte ich ja auch bestätigt,aber eben aus Sicherheitsgründen,um Problemen vorzubeugen,empfahl ich die FBF Wlan.
    Wer sagt überhaupt,daß er DSL-6000 hat?
    Habe ich was überlesen?
    Die neuen Boxen sollten damit auch klarkommen.
    Gruß von Tom
     
  9. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    @Opi:
    Die Signatur von höffi sagt DSL-6000.
     
  10. Gast

    Gast Guest

    Gut,ein Punkt,den ich übersehen habe,aber das ändert ja nichts an der Tatsache,daß die neuen Boxen damit klarkommen,bei den älteren war ich mir ja auch nicht sicher.
    Aber was er nun auch macht,er sollte im AVM-Produktbereich bleiben.
    Gruß von Tom
     
  11. höffi

    höffi Neuer User

    Registriert seit:
    5 Sep. 2005
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für Eure Antworten, ja ich habe 6000er DSL.

    Habe jetzt eigentlich die Idee mich bei AOL-Phone anzumelden, dort die WLAN-BOX zu nehmen und mit VoipBuster zu nutzen.

    Da ich ohnehin dort noch einen 4,90 EUR Zugang zu laufen habe, hätte ich 0,99 Cent Mindestumsatz Verlust. Das wär zu verschmerzen wenn ich dafür die WLAN Box für 49,95 bekomme.

    @Opilein
    Wo gibts denn die Box für 29,95 Euro?
    Ich möchte ungern meinen reinen T-DSL Anschluss verlieren.

    höffi
     
  12. Gast

    Gast Guest

    Verlieren nicht,nur wechseln und zudem billiger telefonieren als mit AOL,zusätzlich kannst Du bis zu 4 Rufnummern bekommen.
    Schau mal bei 1&1 rein oder GMX.
    Ich nehme mal an,Du hast einen DSL-Anschluß ohne Festnetztelefonbindung?
    Denn die beiden basieren leider auf einen Telekomanschluß.
    Gruß von Tom
     
  13. höffi

    höffi Neuer User

    Registriert seit:
    5 Sep. 2005
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Opilein

    2 Missverständnisse

    Ich habe T-DSL von der Telekom.

    Ich will gar nicht über AOL-Phone telefonieren, sondern nur deren subventionierte Hardware erhalten um sie dann für VoipBuster zu nutzen.

    Mir fällt gerade ein: Habe ich da einen Denkfehler - wenn ich mein Telefon in diese Fritz!Box stecke, können mich andere auf meiner normalen Festnetznummer erreichen?

    Ähm...Providerwechsel geht auch erst mal nicht, bin noch 8 Monate an Congster gebunden - was ich gar nicht für schlecht halte.

    höffi
     
  14. Gast

    Gast Guest

    War auch nur ein Vorschlag,dann ist AOL der Richtige,ich habe es auch wegen einer zusätzlichen Box gemacht.
    Na dann,leg mal los!
    Gruß von Tom
     
  15. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,476
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Klar, die Fritz ist eine vollständige Telefonanlage für Festnetz und VoIP. Du bist mit einem Telefon an der Fritz also sowohl über Festnetz als auch über VoIP erreichbar und kannst sehr komfortabel manuell oder automatisch auswählen (lassen), auf welchem Weg Du raustelefonieren willst. So kannst Du auch mal schnell den Mindestumsatz bei AOL vertelefonieren ohne die Konfiguration ändern zu müssen, denn die Box kann ja 10 Accounts verwalten. Auf der AOL-Webseite kann man auch die Rufnummernunterdrückung einschalten, um keine Verwirrung zu stiften.
     
  16. Gast

    Gast Guest

    Zudem erhälst Du bei denen auch eine Ortsnetzrufnummer,was auch nicht zu verachten ist,zumindestens für die,die Dich preiswerter erreichen wollen als über irgend so eine 01805-Nummer.
    Schlag zu,Du wirst es nicht bereuen!
    Gruß von Tom