Was nehmen um am Günstigsten nach Nicaragua zu telefonieren?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Bloodflower

Neuer User
Mitglied seit
12 Jun 2004
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hallo!

ich soll mich mal für meine eltern schlau machen wegen iNet telefonie und das ganze gedöns... der beitrag bei chip.de war sehr interessant und hat mich hier her gebracht. über freenet ins festnetz für 1 ct, ausland garnicht. das hab ich soweit begriffen, aber was kann man empfehlen nach mittelamerika, meine elies haben tdsl xxl, sprich sonntags auf lau und sowas. aber gespräche nach nicaragua (zu ihren bekannten) kosten immer noch n heiden geld, lohnt sich das denn überhaupt???

bei sispaq (?) oder so ähnlich kostets was zwischen 22cent und nikontel (?) oder so 33... muss es doch was billigeres geben oder?

wollte hier mal die profis fragen, hoffe nicht das es son thread schonmal gab *nichtnervenwill*
falls ja, bitte sofort löschen und url als pm an mich!

ich danke schonmal! :lol: :)
 

ganjamen

Mitglied
Mitglied seit
6 Apr 2004
Beiträge
539
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
wenn ihre bekannten einen internetzugang haben kostet es eigentlich garnichts ausser die reinen internetkosten.
 

Bloodflower

Neuer User
Mitglied seit
12 Jun 2004
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ja nur das problem das die verbindung da unten so miserabel ist :/ ich sag nur AOL 95 bei uns ;)
 

Hupe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 Apr 2004
Beiträge
2,586
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Naja, muss ja nicht übertrieben schnell (also von der Bandbreite) sein. ISDN könnte schon genügen. Mit GSM als Codec. Hab mal GSM über analog probiert (allerdings nicht SIP und nur in Deutschland). War ziemlich OK.
Würde mir mehr sorgen um die Latenz machen. Ein anderes Problem würde sein, daß die Akzeptanz, angerufen zu werden, sehr gering ist, wenn man nicht durchgehend erreichbar ist.
Ihr seid es dann ja (bestenfalls) das ganze Wochenende, und in Nicaragua? Wenigstens einer sollte immer erreichbar sein (schon wegen der Zeitverschiebung).
Da sind dann Volumentarife besser für die Erreichbarkeit. Mit 4GB z.B. kann man schon ne ganze Menge anfangen(telefontechnisch).
 

Bloodflower

Neuer User
Mitglied seit
12 Jun 2004
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
höää? also nee die haben flat und wir auch, türlich anrufen nur per absprache anders gehts garnicht bei 7h zeitverschiebung,und bandbreite war damals mit 56k schon "akzeptabel" nur die verbinung kappt so oft, unwillkürlich... scheiss leitung eben... asbach telefonnetz = entwicklungsland eben :(
 

realriot

Neuer User
Mitglied seit
23 Nov 2004
Beiträge
156
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich bin auch auf der Suche nach einem VOIP-Anbieter der günstige Minutenpreise dorthin hat. 22c/min ist ja nicht wirklich zeitgemäß. Mit einer Vorwahl von billiger-telefonieren.de bekommt man schon einen Call für ca 8-9 c/min. Das muss doch auch über einen VOIP-Anbieter zu schaffen sein. Habe leider keine Möglichkeit mehr die Vorwahlen zu nutzen.

Viele Grüße
Sascha
 

berndy2001

Mitglied
Mitglied seit
26 Nov 2005
Beiträge
380
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
ab 7c mit betamax oder telefonsparbuch.de vorbeischauen.
 

Master1

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Mrz 2007
Beiträge
1,041
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Die Frage nach einer günstigen Verbindung ins Ausland scheint wohl immer häufiger aufzutreten. Nur würde ich eher dahin tendieren in den Ländern wo es nur eine schlechte I-net Struktur gibt auf die gute alte e-Mail zurück zu greifen. Den nichts ist schlimmer als ein gequältes Tele Gespräch zu horenden Preisen
 

woprr

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Jun 2007
Beiträge
2,997
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
nur die verbinung kappt so oft, unwillkürlich... scheiss leitung eben... asbach telefonnetz = entwicklungsland eben :(
tsts. ihr meckert über die netzqualität aber wollt als reichländer nichmal 22c zahlen damit die Nicaraguaner das netz verbessern können?
die bezahlen das teure equipment mit dem laupreis, den ihr für kaffee zahlen wollt, so ist dann auch qualität :p
wenn ich Ortega wäre, dann würd ich von incomern aus der reichen welt gleich 1$/min verlangen.

umgehen lässt sich das nur mit sat inet und sehr schmalbandigen codecs.
 
Zuletzt bearbeitet:

Master1

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Mrz 2007
Beiträge
1,041
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Das Problem liegt wohl weniger in dem Fakt das niemand das Geld bezahlen will sondern das die Kosten sich nicht immer nachvollziehen lassen. Den die Leute aus den Westlichen Ländern sehen ja das es auch anders gehen kann. Die Entwicklung in den Südlichen Ländern wird man nie mit denen in den Westlichen Industriestaaten vergleichen können da dort a der Lohnstandard ein anderer ist und b ist die Infrastruktur für z.B. Kabellösungen oft völlig ungeeignet. Zum anderen ist die Technische Frage hinsichtlich der Latenzzeit den die Datenpakete brauchen nun mal ihre Zeit um einmal und die halbe Welt zu gehen.
 

woprr

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Jun 2007
Beiträge
2,997
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
was du da "lohnstandard" nennst ist ganz einfach der fakt, dass der G8-westen den arbeitsaufwand für 1 tonne kaffee völlig willkürlich diktatorisch und ohne jede sachliche begründung einfach 1000x geringer bewertet als den arbeitsaufwand für 1 tonne SIEMENS/CISCO-gerümpel.

das mit der latenzzeit kann ich nicht bestätigen, hab vor jahren mit ekiga und LPC codec mit jemand im malaysischen dschungel telefoniert, die hatten da so nen sat ip uplink, das ging.
das udp protokoll verliert ausserdem auch in unseren "qualitätsnetzen" pakete.
 
Zuletzt bearbeitet:

pcccc

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Nov 2007
Beiträge
1,113
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Mal weg von Kaffee- und SIEMENS-Preisen und B2T:

Schau vor deinem Anruf (wie berndy2001 schon gesagt hat) einfach auf www.telefonsparbuch.de und telefoniere günstig.

Aktuell ist die 010058 (Pennyphone) mit 8,15 Cent dabei. Telekom liegt bei 152,80 Cent.
 

realriot

Neuer User
Mitglied seit
23 Nov 2004
Beiträge
156
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Falls es jmd. interessiert:

Ich habe mal den Anbieter smslisto.com getestet und bin recht zufrieden. 7c / Minute nach Nikaragua. Zwar ist die Qualität von Call zu Call unterschiedlich, aber das "könnte" auch am lokalen Netz dort liegen :)

Zur Anmeldung muß einmalig ein Client heruntergeladen und ausgeführt werden. Danach kann man eigentlich alle wesentlichen Einstellungen im Webinterface machen.

Regionale Rufnummern in Nicaragua werden "noch" nicht angeboten. Eventuell kommt das auch noch irgendwann... Die Bezahlung läuft via Prepaid in 10 EUR Schritten. Für 7c/Min. kann man jedoch seeeehr lange telefonieren ;)

Viele Grüße
Sascha
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,305
Beiträge
2,032,614
Mitglieder
351,860
Neuestes Mitglied
farian