Was soll der ATA486 noch können können?

voip-nutzer

Mitglied
Mitglied seit
9 Nov 2004
Beiträge
203
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja, das 2. können war gewollt :)
Hallo!
Ich habe mich mal so gefragt, was bei dem ATA noch so sinnvolle features wären.

Da der 486 häufig als Router eingesetzt wird, wäre so eine Art Traffic-Zähler sehr hilfreich. Ausserdem wäre es nicht schlecht, wenn man mehr als die 10 (?) manuellen Port-Weiterleitungen einstellen könnte (oder habe ich etwas übersehen)

Ja. Das waren so meine Ideen. Hat jemand auch welche?

Viele Grüße
 

tszr

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Sep 2004
Beiträge
894
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
eine logaufzeichnung, der verbindungen und besonders der fehlgeschlagenen verbindungen, damit man beim rot blinken schneller den grund weiß :wink:

traffic zähler für die VoIP telefonie wäre gut, für den pc hab ich eh eine sorftware (du-meter), aber der traffic beim telefonieren wird da eben leider nicht mitgezählt, da das ata 486 bei mir als router, vor dem pc lauft :wink:
 

voip-nutzer

Mitglied
Mitglied seit
9 Nov 2004
Beiträge
203
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Eine Sache vielleicht noch.
Es ist zwar schön und gut, dass der ATA Portweiterleitung hat, aber wenn meine Rechner immer andere DHCP-IP-Adressen bekommen, ziemlich suboptimal :)
Es wäre praktisch, wenn ich dem DHCP Server mitteilen könnte, welcher MAC-Adresse weile IP zugewiesen werden soll.

BTW: Liest hier jemand von der Firma mit?
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
aber wenn meine Rechner immer andere DHCP-IP-Adressen bekommen
Das tun sie doch gar nicht - Du mußt eigentlich nur die Lease-Time auf einen entsprechend lange Dauer einstellen, dann bekommen die Endgeräte auch immer die gleiche IP Adresse
 

TinTin

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Mai 2004
Beiträge
1,864
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Kann man mit dem ATA486 nicht mit festen IPs der Endgeräte/Computer arbeiten?? Bei Portforwarding überhaupt noch den DHCP Server zu verwenden ist doch grotesk.
 

voip-nutzer

Mitglied
Mitglied seit
9 Nov 2004
Beiträge
203
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@betateilchen: Lease Time .. *an den Kopf fass* - natürlich :)

@TinTin: Nenene .. feste ips kommen mir gar nicht in die Tüte .. viiiiiel zu viel Konfigurationsaufwand :) - ich liebe DHCP *die DHCP-Option im ATA umarm* "joar .. gell mein DHCP .. der TinTin meint das gar nicht so *streichel*" :D
 

Onkel-Tobi

Neuer User
Mitglied seit
8 Dez 2004
Beiträge
68
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also meiner meinung nach sollte man mehrere sip-accounts einrichten können, das wäre echt mal ne feine sache.
Und anrufe per "Befehl"(html,javascript ?) tätigen.
Tobi
 

iso

Neuer User
Mitglied seit
19 Dez 2004
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
feste ip:
rechner und ata ins gleiche subnetz (192.168.0.1 + 192.168.0.2 : 255.255.255.0)
für den rechner einen öffentlichen dns raussuchen (80.69.98.110)

und zack hat der rechner ne feste ip und internet
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,378
Beiträge
2,021,762
Mitglieder
349,983
Neuestes Mitglied
abtpm