.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Webinterface beim ATA 486 wird nicht erreicht

Dieses Thema im Forum "Grandstream" wurde erstellt von Electric, 15 Sep. 2004.

  1. Electric

    Electric Neuer User

    Registriert seit:
    15 Sep. 2004
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Leute,
    nachdem ich hier schon ein, zwei Wochen ab und an mitlese, bin ich nun "froh" einen Grund für meinen ersten Beitrag zu haben. :lol:

    Also folgendes:

    Zusammen mit meinem Sipgate Account habe ich mir den ATA 486 von Grandstream zugelegt. Nach erfolgreicher Installation als Client mit fester IP (192.168.0.9) hinter meinem Netgear RT311 Router haben wir angefangen das Telefon zu nutzen. Wir waren/sind begeistert von der Sprachqualität über VoIP.
    Mit der Verfügbarkeit des ATA dagegen weniger. Ständig muss man den Netzstecker ziehen, weil telefonieren nach einer bestimmten Zeit einfach nicht mehr möglich ist - aus welchen Gründen auch immer.
    Also habe ich eine Mail an den Sipgate Support geschrieben. Mir wurde empfohlen doch ein Software Update mittels dieses TFTP Servers zu machen - eine IP Adresse bekam ich auch. Gesagt getan, das Update, ich glaube auf Version *.11 wurde korrekt ausgeführt. Über die neuerliche Verfügbarkeit bin ich auch nur mäßig begeistert, so dass ich mich dazu entschlossen habe den ATA mal als Router zu testen. Aber was ist nun? das Webinterface, um die notwendigen Einstellungen vorzunehmen, kann ich einfach nicht mehr öffnen - Timeout wird mir mitgeteilt. Das funktionierte vorher schon noch. Dieses Telefonmenü dagegen funktioniert immer noch. Ping an die angegebene Adresse funktioniert auch. Hat jemand eine Idee :idea: woran das liegen könnte? Den TFTP Server habe ich inzwischen auch schon auf 0.0.0.0 umgestellt. Leider hat das auch keine Abhilfe geschaffen.

    Ich weiß, lange Geschichte kurzer Sinn, aber ich wollte euch einfach mal die Situation darstellen. :wink:
     
  2. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Wie versuchst Du denn auf diesen ATA zuzugreifen ? Nach einem Update auf die Firmware 1.0.5.x ist ein Zugriff erstmal NUR über den LAN-Port des ATA und die IP 192.168.2.1 möglich
     
  3. Electric

    Electric Neuer User

    Registriert seit:
    15 Sep. 2004
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also ich habe das nun mit beiden IPs sowohl auf dem LAN als auch auf dem WAN Port getestet. Ohne Erfolg :(
     
  4. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Paß auf - Dein PC muß erstmal vom ATA eine IP beziehen - die vergibt der ATA aus dem Bereich 192.168.2.xxx (kannst Du in der Eingabeaufforderung mit ipconfig prüfen)

    Der ATA selbst hat die 192.168.2.1

    Du darfst natürlich nicht versuchen, mit Deiner "normalen" IP 192.168.0.xxx (die Dein PC beim Anschluß an Deinen Netgear hat) auf die 192.168.2.1 zuzugreifen - das funktioniert nicht.

    Und achte mal bitte darauf, ob bei Verbindung des PC mit dem ATA am LAN-Port die grüne LED leuchtet.
     
  5. Electric

    Electric Neuer User

    Registriert seit:
    15 Sep. 2004
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bezieht sich das auf ATA als Router oder als Client? Zur Zeit ist der ATA noch als Client mit der statischen IP 192.168.0.9 eingerichtet. IP und "static IP mode" hat mir "die freundliche Dame am Telefonmenü" auch bestätigt.
    Die Routerkonfig sollte erst kommen, kann aber mangels Webinterface nicht vorgenommen werden. Oder meinst du, dass ich den ATA nur mittels Direktverbindung an meinen PC konfigurieren kann?
     
  6. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Genau so ist das.
     
  7. Electric

    Electric Neuer User

    Registriert seit:
    15 Sep. 2004
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für deine Bemühungen, das werde ich dann doch gleich einmal austesten. Da brauche ich bestimmt ein Cross Over Kabel für. Ist das Kabel vom Router zum Modem geeignet?
    Und: muss ich dem ATA jetzt wieder die 192.168.2.1 IP geben und die von meinem Laptop entsprechend anpassen. Oder kann ich die Einstellungen so belassen? also 0.9 für den ATA und 0.2 für meinen Laptop?
     
  8. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Du hast das Prinzip immer noch nicht verstanden:

    die 0.9 ist die Adresse, die Dein ATA auf dem WAN Port benutzt.

    Du mußt aber jetzt den LAN-Port benutzen - der hat bereits die Adresse 192.168.2.1

    Jenachdem ob Dein Laptop seine IP automatisch bezieht oder nicht, mußt Du folgendes machen:

    1) Laptop bezieht automatisch -> einfach den Laptop neu starten, dann erhält er vom LAN-Port des ATA die IP 192.168.2.2

    2.) Laptop ist fix konfiguriert -> dann mußt Du dem Laptop erstmal die 192.168.2.2 zuweisen - dafür sparst Du Dir den Neustart. Nach dem Konfigurieren mußt Du aber dem Laptop wieder di e 0.2 geben, sonst geht der nichtmehr an Deinem Router.

    Ob das Kabel "paßt" erkennst Du daran, ob bei der Verbindung vom Laptop zum ATA (LAN-Port) die grüne LED am LAN-Port leuchtet -> dann ist das Kabel ok.
    Ansonsten mußt Du wechseln (cross -> patch oder umgekehrt)
     
  9. Drexel

    Drexel Neuer User

    Registriert seit:
    26 Aug. 2004
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Für den direkten Anschluss am Rechner ohne Switch oder sonstwas dazwischen brauchst du ein Patch-Kabel.
     
  10. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    @Drexel

    das darfst Du so pauschal nicht sagen - der ATA ist ein Router, der LAN-Port ist MID-X fähig. Problem ist nur, daß Windows da manchmal ein Problem hat und explizit ein anderes Kabel möchte.

    Aus diesem Grunde empfehle ich immer, auf die grüne LED zu achten.
     
  11. Electric

    Electric Neuer User

    Registriert seit:
    15 Sep. 2004
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So, vielen Dank für eure Hilfe. Das hat nun so geklappt. Ich habe auch erfolgreich den ATA als Router konfiguriert. Allerdings habe ich das auch schnell wieder rückgängig gemacht. Grund: Nach erfolgreicher Einwahl hat erstens die rote Taste ständig geblinkt und zweitens waren nur sehr wenige Seiten zu erreichen. Ein klares Indiz auf einen falschen MTU-Wert. Ich habe hier Komtel/Versatel. Naja zum Schluss habe ich dann noch die Zeit, in der sich der ATA bei Sipgate meldet auf 15min runtergeschraubt. Vielleicht hilft das ja was an meinem grundsätzlichen Problem, dass telefonieren nach einer bestimmten Zeit gar nicht mehr möglich ist, ohne den ATA neu zu starten.
    Und noch eine Frage. Wie kann ich denn oder kann ich überhaupt den ATA so konfigurieren, dass ich ihn dauerhaft übers Netzwerk erreichen kann, ohne eine Direktverbindung herzustellen?

    Edit: Als Kabel hat das dem ATA beiligende bestens funktioniert.
     
  12. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Wenn Du sicherstellen kannst, daß Dein ATA immer als Client läuft, kannst Du im Webinterface die Option "Allow http WAN side access" (oder so ähnlich) aktivieren. Dann kannst Du ihn über die 192.168.0.9 ansprechen.
     
  13. Electric

    Electric Neuer User

    Registriert seit:
    15 Sep. 2004
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Super, danke!
     
  14. Drexel

    Drexel Neuer User

    Registriert seit:
    26 Aug. 2004
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Oh, bei mir lief der nur mit Patch-Kabel, mit einem Cross-Kabel ging da nix. Deswegen habe ich darauf geschlossen, dass es auch nur so funktioniert :)
     
  15. Electric

    Electric Neuer User

    Registriert seit:
    15 Sep. 2004
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So, es scheint als habe das Herabsetzen der oben genannten Zeit auf 15min mein Problem (vorerst) behoben. Der Adapter läuft nunmehr seit gestern Nachmittag ohne sich aufzuhängen. Mal sehn, wenn er bis morgen Mittag durchläuft, kann das "vorerst" oben wohl weg. Ich werde es sehen :)