.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Weiterleitung an zweiten *

Dieses Thema im Forum "Asterisk Rufnummernplan" wurde erstellt von sebezahn, 27 März 2005.

  1. sebezahn

    sebezahn Neuer User

    Registriert seit:
    10 Aug. 2004
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    ich hoffe, ihr koennt mir riesige Experimente ersparen... Momentan setze ich einen einzelnen * ein. Funktioniert genauso, wie es soll. Auf Dauer werden allerdings noch weitere Server an verschiedenen Standpunkten hinzukommen.

    Damit hinterher noch alle Filialen mit den Servern klarkommen, bin ich dabei, eine webbasierte Konfigurationssoftware zu schreiben, die auch der weniger technisch Versierte versteht. Dabei bin ich auf eine Frage gestoßen:

    Wenn ich möchte, dass ein Server seine Anrufe an den anderen weiterleitet, benutze ich ja ein Wählpräfix. Beispiel: 811 = 8 für den anderen Server, 11 dessen interne Nummer. Soweit so klar.

    Was ist aber jetzt, wenn ich Anrufe mehrfach weiterleite? Beispiel Anruf aus dem ISDN-Netz. Mein Beispielszenario:

    Server eins: FritzCard mit MSN 12345
    Server eins: SIP-User mit Nummer 811 eingerichtet
    Server eins: Wählregel: MSN 12345 auf Nummer 811
    Server eins: Wählregel: Alle 8xx umleiten auf Server zwei
    Server zwei: SIP-User mit 11 eingerichtet

    Anruf auf Server eins per MSN 12345 klingelt an Server zwei, Anschluss 11

    Was ich jetzt nicht weiss, ist, ob der SIP-User mit der Nummer 811 auf dem Server eins "stört". Wenn nämlich nicht, dann wäre die Webkonfiguration sehr einfach, man könnte dort die gewünschten externen Telefone direkt mit anlegen und die Umleitung darauf programmieren.

    Oder blockiert dieser SIP-User die Umleitung, auch wenn kein Phone connected ist?

    Hoffe, irgendwer hat das schonmal versucht... Wie auch immer, vielen Dank im Voraus!

    Gruß
    Sebezahn
     
  2. madiehl

    madiehl Mitglied

    Registriert seit:
    15 Feb. 2005
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich hatte einen ähnlichen Fall, da hat der User nicht gestört. Du musst halt die Weiterleitung auf den anderen Server machen und darfst nicht "SIP/811" wählen lassen. Da man die Server wohl mit IAX verbinden sollte, stört das nicht.
     
  3. sebezahn

    sebezahn Neuer User

    Registriert seit:
    10 Aug. 2004
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hmmm. danke für die Antwort. Nur liegt genau da das Problem. Parallel würde halt doch der SIP/811 gerufen. Dann muss ich wohl noch ein Feld bauen, in dem man das ganze auf inaktiv schalten kann, so dass der Anschluss nur logisch existiert, aber nicht angerufen wird.

    Ich habe nur die Befürchtung, da blinkt in der Konfiguration wieder mal keiner durch, weil ein logisches Hereindenken leider häufig zu viel verlangt ist.

    But we will see... Vielen Dank auf jeden Fall!

    Gruß
    Sebezahn
     
  4. madiehl

    madiehl Mitglied

    Registriert seit:
    15 Feb. 2005
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das habe ich jetzt nicht verstanden. Wie möchtest Du es denn haben? Wenn beide klingeln sollen, dann geht auch das. Aber stören tut der User nicht.
     
  5. sebezahn

    sebezahn Neuer User

    Registriert seit:
    10 Aug. 2004
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Jep, das meinte ich. Eigentlich geht es nur darum, ob der User "stört", wenn kein Telefon mit diesem Namen am Netz hängt. Ich bräuchte den quasi nur zur logischen Verwaltung in der Webkonfiguration, weiss aber nicht, ob ich den hinterher wieder gefiltert bekomme.

    Wenn jemand ein Telefon mit dem Namen daran hängt, bitte sehr, das ist mir egal. Es sollte bzw. darf halt nur nicht passieren, dass der User den Anruf blockiert.

    Dann werde ich mal fleißig weiter programmieren. Vielen Dank für Deine Hilfe!

    Gruß
    Sebezahn
     
  6. madiehl

    madiehl Mitglied

    Registriert seit:
    15 Feb. 2005
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ein Telefon mit diesem Namen würdest Du doch über SIP ansprechen und den zweiten Asterisk über IAX, oder? Damit werden zwei verschiedene Protokolle verwendet und dadurch ist das ja komplett getrennt. Natürlich könntest Du auch (wenn gewünscht) einen Ruf an beide gleichzeitg oder nacheinander absetzen, das liegt ganz bei Dir. Es gibt also ein "Telefon SIP/811" und ein "Telefon IAX/811". Beide kannst Du wenn Du willst ansprechen, wenn aber eines nicht angeschlossen ist, dann klingelt es nicht, stört aber auch nicht.
     
  7. Dakota

    Dakota Neuer User

    Registriert seit:
    17 März 2005
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    habe ein ähnliches Problem. Ich will einen eingehenden Anruf auf ein SIP Anschluß und parallel dazu auf ein CAPI (Handy) klingeln lassen. Die Version mit SIP & IAX geht einwandfrei. Wenn ich anstatt des IAX aber CAPI nehme, dann tut sich nichts. Der Anruf wird nur an den ersten Eintrag durchgestellt.

    extensions.conf
    Code:
    exten=>3090,1,Dial(CAPI/${CALLERIDNUM}:00160123456,,tr&SIP/3090,3)
    
    läßt nur das Handy klingeln, tausche ich SIP und CAPI, dann klingelt das SIP Phone aber das Handy nicht.

    Logausschnitt der Console

    Code:
        -- Executing Dial("SIP/3091-6294", "CAPI/3091:00160123456||tr&SIP/3090|3") in new stack
    Apr  5 17:20:15 NOTICE[11577]: app_dial.c:684 dial_exec: Privacy DB is '3090', privacy is 1, clid is '3091'
        -- creating pipe for PLCI=-1
        -- Called 3091:00160123456
        -- CAPI[contr1/3091]/7 is making progress passing it to SIP/3091-6294
        -- CAPI[contr1/3091]/7 is ringing