.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Weiterleitung via ISDNTelefon wird zurückgewiesen

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von aha, 28 Aug. 2005.

  1. aha

    aha Neuer User

    Registriert seit:
    25 Aug. 2005
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo allerseits!
    Möchte gerne jemanden anrufen und ihn sofort mit jemanden anderen verbinden.
    Habe folgendes Probiert:
    Person1 angerufen, R-Taste gedrückt, Person2 angerufen, und im Menü "Vermitteln" gewählt... funktionierte nicht - das Telefon sagte "zurückgewiesen". Bei "Konferrenz" ebenfalls.
    Es handelt sich hierbei um ein ISDN-KomfortTelefon der Telekom am S0-Bus der FritzBox FON 7050.
    An den Leitungen dürfte es nicht liegen... habe DSL-6000

    Geht das vermitteln wirklich ausschließlich durch "R2"?? Letzteres konnte ich bisher leider noch nicht ausprobieren...
     
  2. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Was du da vor hast, ist externes Vermitteln?

    Geht das überhaupt?

    Im Übrigen geht das wenn überhaupt auch erst, wenn das 1. Gespräch steht!
    Nicht während der Rufphase!
     
  3. aha

    aha Neuer User

    Registriert seit:
    25 Aug. 2005
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    von mir aus könnte es die Anlage ruhig intern vermitteln... dann würden dafür halt zwei Leitungen belegt sein. Aber das ist beim CallThrought ebenso.
    Das erste Gespräch war bereits aufgebaut... hier noch eine etwas genauere Beschreibung des Versuchs:

    Person1 angerufen - Verbindung aufgebaut (ich habe mit der Person gesprochen),
    R-Taste gedrückt (Person hat "Ihre Verbindung wird gehalten" gehört),
    Person2 angerufen - Verbindung ebenfalls aufgebaut (ich habe auch mit dieser Person gesprochen),
    und im Menü "Vermitteln" gewählt... Meldung: "Zurückgewiesen". Bei "Konferenz" ebenfalls.
     
  4. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Soweit ich mich erinnere, kann die FBF das leider immer noch nicht richtig!
    Dazu ist ECT (Explicit Call Transfer) notwendig, was die FBF imho noch nicht unterstützt!
     
  5. aha

    aha Neuer User

    Registriert seit:
    25 Aug. 2005
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Okay, das klingt schade... Habe zwar schonmal gelesen, dass "Explicit Call Transfer" nicht unterstützt wird, doch wusste ich nicht, dass jenes hierfür benötigt wird.
    Heißt das denn auch, dass eine Vermittlung via "R2" nicht funktioniert?

    Und falls beides nicht gehen sollte:
    gibt es denn eine Software, die zu zwei Sip-Accounts verbinden kann, zwei Nummern wählen kann, und jene intern verbinden kann?
     
  6. DM41

    DM41 Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26 Apr. 2005
    Beiträge:
    7,125
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niederrhein
  7. aha

    aha Neuer User

    Registriert seit:
    25 Aug. 2005
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das hier klingt auch heavy... könnte man vielleicht mal probieren
    "*32#1234567890R0-1234567980R4"
     
  8. DM41

    DM41 Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26 Apr. 2005
    Beiträge:
    7,125
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niederrhein
    Ist ja prinzipiell das Gleiche, nur dass *32# vorweggeschickt wird, um ECT einmalig zu ermöglichen.

    Hast Du denn schon mal extern vermittelt, bevor Du die FritzBox bekommen hast? Sprich: Unterstützt Dein Anschluss ECT?
     
  9. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Das Schöne ist ja:
    Wenn die Anlage das kann, muß der Provider das nicht unterstützen! ;)
     
  10. DM41

    DM41 Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26 Apr. 2005
    Beiträge:
    7,125
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niederrhein
    So wie ich ECT verstanden habe, läuft es ausschließlich über den Telefon-Provider. Deswegen auch *32# vorweg, um die Funktion beim Provider einzuschalten.

    EDIT: Ach, Du bist's! Muss mich erst an deinen Avatar gewöhnen! :)
     
  11. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
  12. aha

    aha Neuer User

    Registriert seit:
    25 Aug. 2005
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bevor ich die Fritzbox hatte, habe ich Analog gehabt ;)
    Weiß nicht, ob ich bei der 1und1 phone flat extern vermitteln kann...
    aber ist mir viel wichtiger, dass ich das Intern vermitteln kann. Die Anlage müsste das doch unterstützen zwei Rufnummern zu wählen, und jene zu verbinden...??
    Leider kann ich auch die Rufumleitung nicht von dem ISDN-Telefon aus einrichten... :( Auch hier meldet er einen Fehler.
    Komme anscheinend nicht darum umher, meine ISDN-Anlage hinter die Fritzbox zu hängen, um diese Funktionen zu nutzen. Aber hat vielleicht auch einen Vorteil: dann kann ich deren LCR für die Auslands und Handygespräche benutzen.

    EDIT: Will dann sozusagen ein ICT (Implicit Call Transfer) durchführen. Werde mal googeln, ob das entsprechend unterstützt wird, bzw. wie ich mein ISDN-Telefon so konfiguriere, dass es ein ICT und kein ECT probiert.
     
  13. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Na das ist doch das kleinste Problem: Guckst du hier! ;)
    Und eine CbC-Vorwahl kann man auch direkt mit eingeben!

    Imho hat dein Telefon keinen Einfluß darauf!
    Das regelt immer die Vermittlungsstelle oder die vorgeschaltete TK-Anlage.
     
  14. aha

    aha Neuer User

    Registriert seit:
    25 Aug. 2005
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für den Link... hmm... aber wenn ich das dort recht verstehe, dann stelle ich damit die entsprechenden Anrufweiterleitungen meiner Festnetznummer ein, right? Meine VoIP Nummern betrifft das nicht?!?

    Bin gerade leicht verwirrt...
    wie gesagt, ich habe einen analogen FN-Anschluss (auf dessen Nummer ausschließlich das Fax geschaltet ist).
    Für meine Telefone habe ich die 4 VoIP Nummern vergeben, die ich von 1&1 zugeteilt bekommen habe. Habe gehofft mein ISDN-Telefon nun so weiterverwenden zu können, wie ich es von früher (als ich noch einen ISDN-Anschluss und eine entsprechende ISDN-Anlage hatte) gewohnt war.
    Dazu zählte z.B. auch das einrichten der Rufumleitung auf eine andere Nebenstelle/telefonnummer über das Menü.
    Jene wurde soweit ich mich erinnern kann in beiden Fällen intern in der ISDN-Anlage umgesetzt.
    Jetzt scheint das auf diesem Weg wohl nicht mehr möglich zu sein?
    Okay, die externen Amtsmerkmale kann man über Keycodes konfigurieren, wenn man eine AVM-Spezifische Dinge beachtet.

    Und so wird das dann wohl auch mit dem Vermitteln/Weiterleiten sein...