.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Welche analogen Anlagen funktionieren mit der Fritzbox gut?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von anti-telekomiker, 30 Nov. 2004.

  1. anti-telekomiker

    anti-telekomiker Neuer User

    Registriert seit:
    8 Nov. 2004
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    meine jetzige Anlage Telnet Mini 1x4F erkennt die R-Taste nicht mehr, sobald die Fritzbox angeschlossen ist.
    http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=6746

    Ich denke daher darüber nach, eine neue Anlage zu kaufen.
    Welche funktionieren denn mit der Fritzbox gut?
    Welche Anlagen sind gut?
    Sie sollte 6 Nebenstellen haben und eine Faxweiche, zumindest eine passive.
    Ansonsten sollte sie mit Ton-und Impulswahlgeräten zurecht kommen und zuverlässig arbeiten.
    Telefonieren bei Stromausfall muss an mindestens einer Nebenstelle möglich sein.
    Interngespräche und Weitervermitteln usw. muss sie können und die Standartsachen wie z.B. welche Telefone klingeln sollen usw.
     
  2. Merlin

    Merlin Neuer User

    Registriert seit:
    5 Okt. 2004
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ob die R-Taste funktioniert kann ich dir leider nicht sagen, aber ich würde mir z.B. die Uher 2/7 (2 analoge Amtsleitungen, sieben Nebenstellen) genauer ansehen.
     
  3. PBitterlich

    PBitterlich Neuer User

    Registriert seit:
    28 Okt. 2004
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also ich nutze problemfrei die Quante Maxima, bzw. die Ackermann Euracom, sind allerdings ISDN Anlagen. Meine Erfahrung aus dem Zusammenspiel bringt mich zu folgendem Hinweis. Vielleicht hilft es die Reihenfolge der Zusammenschaltung umzudrehen, also zuerst die Telnet und dann die Fritzbox, bzw., umgekehrt, wenn eine Variante funktioniert bleibt noch die Frage, ob man damit leben kann ...

    Bei mir hängt die Fritzbox an einer Nebenstelle zur Telefonanlage und direkt am Splitter, mit folgendem Effekt. Nur die Telefone an der Fritzbox können VoIP telefonieren, dafür sind diese echte Nebenstellen in meiner Telefonanlage. Für mich die ideale Variante.
     
  4. PBitterlich

    PBitterlich Neuer User

    Registriert seit:
    28 Okt. 2004
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Zur Vereutlichung: Ich würde einmal folgendes Anschlussschema probieren:
    Amt (analog) => analoge TK-Anlage => FritzBox => 2 Telefone (VoIP-fähig)
    => 4 herkömmliche Telefone

    Viel Erfolg
     
  5. anti-telekomiker

    anti-telekomiker Neuer User

    Registriert seit:
    8 Nov. 2004
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    das habe ich mir auch schon überlegt.
    Das Problem ist, dass wir im Haus 4 Personen sind und die 4 Nebenstellen der analogen Anlage gleichermaßen genutzt werden.
    Von der Verkabelung her kann ich die anderen Telefone nicht an die Fritzbox anschließen.
    Es sollen außerdem alle Telefone über voip laufen.
    Wichtig ist auch, dass die Bedienung des ganzen nicht zu schwer wird.

    Ich denke es kommt nur eine Lösung in Frage, bei der die Box quasi nur als Amt fungiert und alle Telefone an einer Anlage hängen.

    Die Amex 802 gefällt mir sehr gut, leider hat sie keine Faxweichenfunktion.
    Die X310 wurde auch als Problemlos genannt, hat aber leider nur eine Amtsleitung (2 wären in Verbindung mit der Box halt sinnvoller.
     
  6. muck1503

    muck1503 Mitglied

    Registriert seit:
    16 Juli 2004
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Cloppenburg
    wenn du einen Analogen AS hast, dann schalte doch so

    Amt --> Faxweiche - Fritz --> AMEX 802


    ich setzte die AMEX 802 jetzt seit 3 Monaten ein, bin damit sehr zufrieden. die Amex 2i müßte auch funktionieren (die läuft allerdings nicht mit ATA486) hat allerdings nur 6 Analoge Anschlüße, ist aber wesentlich billiger bei Ebay zu haben
     
  7. anti-telekomiker

    anti-telekomiker Neuer User

    Registriert seit:
    8 Nov. 2004
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das wäre auch eine Idee.
    6 Nebenstellen würden auf jeden Fall ausreichen.
    Ich könnte unsere jetzige Anlage als Faxweiche einsetzen.
    Die Amex 2i finde ich leider nicht bei ebay im Moment.
    Was hat es mit ATA486 auf sich?

    Ich tendiere zu der Amex 802. Wie ist denn das bei dieser Anlage mit der R-Taste? Bei unseren beiden wichtigsten Telefonen lässt sich die Taste nicht einstellen. Soweit ich weiß, generiert sie einen langen Flash.
     
  8. muck1503

    muck1503 Mitglied

    Registriert seit:
    16 Juli 2004
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Cloppenburg
    der ATA liefert nicht genug Spannung um die 2i auszulösen, an der 802 geht er Problemlos.

    mit der R-Taste hab ich bei Siemens, Sinus, und Actron Telefonen kein Problem. Was für Telefone hast Du ?
    Wenn du die jetztige Anlage als Faxweiche einsetzt mußt du ja bei Abgehenden Telefonaten über AMT zwei 00 vorweg wählen. Ich würde eine extra Faxweiche nehmen, kosten auch nicht die welt bei ebay
     
  9. anti-telekomiker

    anti-telekomiker Neuer User

    Registriert seit:
    8 Nov. 2004
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich kann unsere alte Anlage auf automatische Amtsholung stellen, dann spart man sich die zweite Null.

    Wir haben verschiedene Telefone im Haus.
    Eins kann nur Impulswahl, ist aber nicht wichtig da das nur für interne Gesräche genutzt wird. Es klingelt auch nicht bei Anrufen. Gespräche kann man sich ranholen indem man die 0 drückt.

    Ich habe hier ein MBO Alpha 1680CT (Flash einstellbar 260/100) und noch ein anderes unbekanntes Telefon (nur für intern verwendet), außerdem ein Modem mit Fax und Anrufbeantworter bei ausgeschaltetem Rechner (Das würde ich dann an die Faxweiche hängen).

    Dann haben wir noch 2 gleiche Telefone von Albrecht (Replik DBVA 204 2702 DE R1) Bei denen springt die Gabel sehr leicht, unsere Anlage klingelt daher nach dem Auflegen manchmal wenn man nicht aufpasst. An den Telefonen gibt es keine Einstellung für die R-Taste, nur ein Schalter für Ton/Impuls.

    Das sind alle die wir im Moment angeschlossen haben. Wir haben noch mehrere Geräte "im Schrank", aber die können entweder nur Impulswahl, haben keine R-Taste oder die R-Taste Flashed nicht sondern erdet.


    Kann man bei der 802 einstellen, dass Anrufer nach x Klingelzeichen zu einer Nebenstelle durchgestellt werden (Anrufbeantworter)?
     
  10. muck1503

    muck1503 Mitglied

    Registriert seit:
    16 Juli 2004
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Cloppenburg
    Eigentlich sollte die 802 keine Flash-Probleme machen die du in einem anderen Thread geschildert hast, da die T-Com Zusatzdienste bei der Anlage nicht nur über die R-Taste gelöst werden sondern über eine Tastenkombination (R+3). Ich hab die Flashzeiten auf verschiedene Längen gerade geprüft, mit der kurzen Variante kommt die Anlage nicht bei allen Telefonen klar, mit der langen Variante kommt die dann mit allen Telefonen klar.

    kurz zu deinem Problem, hast du statt R mal mit ** versucht ?

    "Kann man bei der 802 einstellen, dass Anrufer nach x Klingelzeichen zu einer Nebenstelle durchgestellt werden (Anrufbeantworter)?"

    -kein Problem, die Bedienungsanleitung gibts auch noch bei der Telekom im Netz zum Downloaden, lade Sie doch einfach runter.

    Die Anlage steht ISDN-Anlagen in nichts nach. Es wird halt alles per Tastenkombination eingestellt. Aber auch das ist nicht schwierig
     
  11. anti-telekomiker

    anti-telekomiker Neuer User

    Registriert seit:
    8 Nov. 2004
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe die Anleitung gefunden.

    Ob die Anlage per PC konfigurierbar ist oder nicht ist an sich egal, ich dachte da eher an Updates um eventuell mal neue Funktionen zu bekommen, aber ich glaube das ist bei Telefonanlagen sowieso nicht üblich, oder?

    Ich muss sagen dass mir die Anlage gut gefällt.
    Und die geht auch wirklich mit der Fritzbox perfekt? Also als Nebenstelle der Fritzbox (z.b. an Fon 1 angeschlossen)?
     
  12. muck1503

    muck1503 Mitglied

    Registriert seit:
    16 Juli 2004
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Cloppenburg
    ich habe beide Amtseingänge an die BOX also FON1 und FON2, die hat ja schließlich zwei Amtseingänge. Wie gesagt bei meinen Telefonen funkt die Perfekt, hab keinen großen Unterschied zu ISDN
     
  13. anti-telekomiker

    anti-telekomiker Neuer User

    Registriert seit:
    8 Nov. 2004
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hm wenn das so ict spricht ja nichts gegen den Kauf....
    Wenn alle Gespräche über voip laufen sollte sich das auch spätestens nach 3 Monaten gerechnet haben.

    Ich werde mal bei ebay schauen. Muss aber erst mal sehen ob die anderen Bewohner damit einverstanden sind.
     
  14. anti-telekomiker

    anti-telekomiker Neuer User

    Registriert seit:
    8 Nov. 2004
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    nochmal eine Frage zu Amex 802 und Amex i2.
    Wo genau liegt da der Unterschied? Bis auf die Anzahl der Nebenstellen scheinen sie gleich zu sein?
    Die 802 hat noch steuerbare Kontakte, aber ansonsten?

    Gruß

    Kersten
     
  15. muck1503

    muck1503 Mitglied

    Registriert seit:
    16 Juli 2004
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Cloppenburg
    sonst gibts es da keine großartigen Unterschiede, wie gesagt die i2 kommt mit dem ata nicht klar. Von der Fritz Box müßte die Spannung aber hoch genug sein. Habe sie allerdings nicht an der Fritz Box getestet.
     
  16. anti-telekomiker

    anti-telekomiker Neuer User

    Registriert seit:
    8 Nov. 2004
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi!

    Weiß jemand, woher ich die Installationsanleitung der Amex 802 bekommen kann? Die Bedienungsanleitung findet man ja leicht im Internet, aber die Installationsanleitung scheint es nicht zu geben.

    Gruß

    Kersten
     
  17. muck1503

    muck1503 Mitglied

    Registriert seit:
    16 Juli 2004
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Cloppenburg
    die habe ich auch noch nicht gefunden. Was willst du denn wissen ?
     
  18. anti-telekomiker

    anti-telekomiker Neuer User

    Registriert seit:
    8 Nov. 2004
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Naja, ich habe mir so eine Anlage erstigert und hätte schon gerne auch die Montageanleitung. Die Montage ist nicht das Problem, das eht auch ohne ;-)

    Laut Bedienungsanleitung steht da z.b. drin, wie man die Wartemusik ein und aus schaltet. Hat die Anlage irgendwelche Jumper, Dip-Schalter oder andere Einstellungsmöglichkeiten, die in der normalen Anleitung nicht stehen?
    Danke!
     
  19. muck1503

    muck1503 Mitglied

    Registriert seit:
    16 Juli 2004
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Cloppenburg
    Jumper,Dip-Schalter hab ich noch nicht gefunden. Da ich die Montageanleitung von der 802 auch nicht habe, bin ich mir aber nicht ganz sicher. Aber so wie ich die Montageanleitungen kenne, steht da nur drin wie man sie verkabbelt, anbringt undund und, halt Montage. Eigentlich werden alle Einstellungen per Tastatur Code gemacht.

    Falls du die doch noch irgendwo finden solltest und dort was interessantes steht, könntest Du mir vieleicht ja eine Kopie machen.
     
  20. anti-telekomiker

    anti-telekomiker Neuer User

    Registriert seit:
    8 Nov. 2004
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi!

    Habe jetzt die Amex 802 am der Wand hängen....ein riesen Ding wenn man es mit der Alten vergleicht.
    An jedem Amtsanschluss befindet sich ein kleiner Dip-Schalter (in einer Versenkung neber der jeweiligen Buchse).
    Ich nehme mal an dass das der Schalter für die Wartemusik ist.

    Habe die Box für knapp 30 Euro bei ebay bekommen!
    Es gab einen kleinen (Transport?)schaden: Die Lichtwellenleiter durch die die beiden LEDs leuchten sind abgebrochen (keine Ahnung wie man sowas hinbekommt...). Beim Kleben konnte ich die Anlage auch von innen bestaunen. Sie ist sauber aufgebaut und hat unglaublich viele Relais.
    Neben der großen "analogen" Platine hat sie zwei längliche gesockelte Platinen in SMD-Technik mit Firmware usw. Die Ansteuerung eben.

    So, dann werde ich mal Telefonieren :)

    Danke für die Empfehlung!

    Gruß

    Kersten