.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Welche FritzBoxFon mit der Auerswald 2206

Dieses Thema im Forum "Auerswald" wurde erstellt von Vergyone, 15 Sep. 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Vergyone

    Vergyone Neuer User

    Registriert seit:
    15 Sep. 2005
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Habe die Auerswald 2206!

    Möchte jetzt in Voip einsteigen, nur welche FritzBoxFon ist dafür geeignet?

    Habe schon unzählige Beiträge gelesen (wahrscheinlich schon zuviele, das verwirrt schon ziemlich).

    Also ich möchte mit der 2206 einfach, ohne der Vorwahl der Nebenstelle (soll ja mit der 2206 gehen) über Voip telefonieren.

    Ich brauche doch nur die Fritzbox und nicht noch eine ABox, oder?

    Was muss ich einstellen?

    Gruß
    Andreas
     
  2. fritzchen

    fritzchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29 Dez. 2004
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    fbf 7050, lesen solltest Du einen beliebigen Anlagenthread im 7050 unterforum
     
  3. Vergyone

    Vergyone Neuer User

    Registriert seit:
    15 Sep. 2005
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Das die 7050 die beste FBF ist habe ich mir schon gedacht, aber was ist mit den anderen FBF? Es gibt doch noch einige andere!

    Z.B. die FritzBoxFon hat keinen S0 - Eingang, brauche ich dann die die A-Box von Auerswald um die FBF an einen analogen Anschluß anzuschließen?

    Es gibt im Moment viele DSL - Provider, aber nur die wenigsten bieten die 7050 kostengünstig an!
     
  4. fritzchen

    fritzchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29 Dez. 2004
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    nein, die abox brauchst Du nicht. Aber glücklich wirst Du nur mit der 7050...

    und nochmal: Das ist hier alles in Stein geschrieben und aus jeder Richtung diskutiert
     
  5. Vergyone

    Vergyone Neuer User

    Registriert seit:
    15 Sep. 2005
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Das ist es ja es wurde schon sehr viel geschrieben, das man manchmal schon nicht mehr durchsteigt, ob nur FritzboxFon oder FritzboxFon 7050.

    Aber ich denke die 7050 ist schon die beste!
    Schau mich mal um wo es die günstig ;-) gibt!

    Danke nochmals

    Gruß
     
  6. Vergyone

    Vergyone Neuer User

    Registriert seit:
    15 Sep. 2005
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo zusammen,

    bin noch nicht sicher was ich mache.

    Hier mein Problem:

    Ich kann von 1&1 den DSL-Flat mit der FBF 7050 bekommen, oder die FBF ohne FON S0 von AOL mit der Flat! Preislich sind beide gleich bei ~ 10 ¤.

    Was würdet Ihr machen!

    Habe mehrer Berichte schon durchgelesen, aber so richtig sicher bin ich nicht welche FritzBox ich nun nehmen soll.

    Was möchte ich:

    Ich möchte über die COMpact 2206 "einfach" (d. h. ohne Anwahl der Nebenstelle) ins Internet Telefonieren (sollte glaube ich auch mit der 7050 und der FBF ohne F0 klappen.

    Was ist jetzt aber mit ankommenden VOiP - Anrufen. Mit welcher FBF stelle ich sicher, das nur diese Nebenstellen klingeln, deren Telefonnummer MSN angewählt wurde. ZB. Anruf über FN an Telefonnummer 1234, die MSN habe ich in der 2206 mit der Nebenstelle z.B. 31 verknüpft, dieses Telefon klingelt (ist auch so i.O.)

    Wenn jetzt aber über VoIP die Telefonnummer 1234 gewählt wird, sollte auch nur die Nebenstelle 31 klingeln und nicht wie vielfach gelesen mit einer Sammelrufnummer oder so!

    Geht das mit beiden FBF kann ich bei AOL bleiben (was ich bei den Supportproblemen bei 1&1 lieber machen würde).

    Geht das nur mit der 7050 müsste ich AOL beenden!

    Welche Vorteile hat die 7050 noch gegenüber der normalen FBF ohne S0!

    Gruß
    Andreas
     
  7. fritzchen

    fritzchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29 Dez. 2004
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    keine Ahnung wie Du das ohne s0 hinbekommen möchtest :gruebel:
     
  8. Vergyone

    Vergyone Neuer User

    Registriert seit:
    15 Sep. 2005
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ich glaube ich habe irgendwo hier gelesen das ich den ISDN/analog - Ausgang der FBF (ohne S0-Ausgang) an einer Nebenstelle der 2206 anschließen kann und damit sollte auch das Telefonieren über VoIP gehen, oder nicht?

    Wie ist es mit den VoIP-Anrufen!

    Wird nur bei der FBF 7050 die "richtige" MSN angezeigt und die in der 2206 zugeordnete Nebenstelle klingelt dann nur?

    Ist alles ein bischen kompliziert!

    Zur Info:

    Habe im Moment an unserer 2206 1 ISDN-Telefon und 1 ISDN-Karte und 3 analoge Telefone angeschlossen. Da ich mit meinen Schwiegereltern in einem 2-Fam.Haus wohne (und ohne Probleme ;-) möchte ich natürlich das VoIP Anrufe für uns oder für meine Schwiegereltern an die richtigen Nebenstellen geleitet werden!
     
  9. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Dann kannst du deine Anlage auch weglassen, wenn du dir eine 7050 besorgst.
    Da kannst du alle deine jetzigen Geräte direkt anschliessen!
    (Bis auf die ISDN-Karte! Die bleibt am NTBA!)

    Ist die einfachste und beste Lösung!

    Allerdings empfehle ich dir, wegen der 7050 nicht unbedingt nach 1&1 zu gehen.

    Die 100¤, die du jetzt sparen würdest, könntest du durch deren Support
    oder einem späteren erneuten Providerwechsel schnell doppelt wieder drauflegen!
     
  10. Vergyone

    Vergyone Neuer User

    Registriert seit:
    15 Sep. 2005
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    @RudatNet: Leider brauch ich die 2206 noch wegen der Türsprechstelle die da dranhängt, außerdem habe ich noch nicht alle Nebenstellen angeschlossen (Kinder)

    Wenn ich Euch verstehe ist eigentlich um meine Frage

    zu beantworten die 7050 die für mich geeignetere Anlage, da die "normale" FBF ohne S0 dieses nicht kann?
     
  11. fritzchen

    fritzchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29 Dez. 2004
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
     
  12. Vergyone

    Vergyone Neuer User

    Registriert seit:
    15 Sep. 2005
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Also gut FBF 7050:

    Wie ist es denn mit VoIP Routing der 2206. Diese sollen doch nur zur anlaogen Nebenstellen gehen oder gehen die auch zur FBF 7050, wenn die am S0 angeschlossen ist?
     
  13. fritzchen

    fritzchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29 Dez. 2004
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    du gibst ja keine Ruhe!

    ntba - fbf7050 - deine Anlage.

    In deiner Anlage bestimmst du für jede Nebenstelle, mit welcher msn rausgewählt werden soll. Und da hält sich die 7050 auch dran.

    Eingehende Anrufe kannst du auch je nach angewählter msn auf deine Nebenstellen verteilen.

    Du hast also deine drei msn vom ISDN Anschluss
    123456
    654321
    321456

    und eine(?) voipnummer:
    987654

    damit lässt sich doch arbeiten, was meinst Du also mit routing?
     
  14. Vergyone

    Vergyone Neuer User

    Registriert seit:
    15 Sep. 2005
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Sorry, wenn es einfacher wäre würde ich nicht so fragen.

    Mit Routing meine ich das ich mit der COMpact 2206 nur eine Nummer wähle und die Anlage automatisch (ähnlich LCR) die FBF anwählt und von da VoIP!

    Das geht, so habe ich gelesen, nur an einer analogen Nebenstelle und nicht am S0-Port (wenn ich falsch liege, verbessere mich)

    Also 1. wäre mir das automatische Routen der Anlage wichtig und zweitens
    das ankommende VoIP - Gespräche an die jeweiligen Nebenstellen geleitet werden (Beim S0-Anschluß kein Problem, aber beim Anschluß FBF -> analoger Anschluß 2206 geht es glaube ich nicht)??
    Außerdem müsste ja bei der Nebenstelle immer die Nebenstellen-MSN der FBF angezeigt werden, oder nicht?
    Du siehst es ist nicht so einfach, oder ich bin zu dumm :cry:
     
  15. fritzchen

    fritzchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29 Dez. 2004
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    und nochmal:

    ntba - fbf7050 - anlage(über den s0 der 7050)

    egal was Du machst, der Anruf geht IMMER über die 7050. Die 7050 schickt die Anrufe über die msn raus, die die Anlage liefert.
    Die Voipnummer hat die msn 987654.
    Du sagst Deiner Anlage, dass Du über die 987654 raus telefonieren möchtest. Das macht die Anlage, sie teilt das der 7050 mit, und die 7050 schickt Dich über die 987654, also voip, raus.


    Auch eingehende Anrufe beinhalten die Information, über welche msn sie reinkommen.

    Stell Dir einfach vor es ändert sich nichts, außer dass du nun eine (oder mehrere) neue msn hast.
    Ansonsten ändert sich nichts. Pflege diese neue msn in deine anlage ein und verteile es so wie Du möchetst - und alles wird gut!

    - Vergiß die analogen Nebenstellen der 7050 - die brauchst Du nicht.

    - Es ist absolut einfach. :wink:
     
  16. Vergyone

    Vergyone Neuer User

    Registriert seit:
    15 Sep. 2005
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    OK Du hast mich überzeugt!!!
    :lol:

    Vielen Dank nochmals!

    Gruß
    Andreas
     
  17. fritzchen

    fritzchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29 Dez. 2004
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    7050 gibt es übrigens auch bei gmx, ist zwar auch united internet, aber ich bin zufrieden bei denen...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.