.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Welche Hardware mit nikotel?

Dieses Thema im Forum "Nikotel" wurde erstellt von florianr, 3 Jan. 2005.

  1. florianr

    florianr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Nov. 2004
    Beiträge:
    2,351
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    Da ich mit der FBF ziemliche Probleme habe, überlege ich mir neue Hardware zuzulegen, um nikotel nutzen zu können.
    folgende Hardware ist bereits vorhanden: SMC 7004VBR -- FritzBoxFon mit Anschluß an ISDN und DSL, Außerdem angeschlossen eine DECT Basis.

    Für den Einsatz mit nikotel würde ich bevorzugt einen ATA einsetzen. Entweder direkt am SMC Router der an der fritzbox, damit am DECT Telephon ankommende GEspräche auch von Nikotel empfangen werden können.
    ·T···free· hat zwar mal erklärt, wie man einen Sipura 2000 zusammen mit der fritz box ATA benutzt, allerdings ist mir immer noch nicht ganz klar geworden, wie das zu verkabeln ist. (ergibt sich vielleicht, wenn der Sipura mal da ist ...)
    http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?p=64141#64141

    Als Alternative habe ich überlegt ein IP Phone (mit den nikotel Accounts) direkt am SMC Router anzuschließen, allerdings sind dann natürlich ankommende nikotel calls an den DECT Geräten nicht zu empfangen ... (oder kann man die intern übers LAN irgendwie umleiten) .. und außerdem auch keine FN Anrufe.
     
  2. haeberlein

    haeberlein Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    1,712
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Mein Snom 190 funktioniert mit Nikotel sehr gut.
     
  3. florianr

    florianr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Nov. 2004
    Beiträge:
    2,351
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @haeberlein
    Ja, das Snom190 hatte ich auch schon in der näheren Wahl, allerdings ist es es mit etwas zu teuer. Ginge denn damit eine interne Rufumleitung über das Lan dierekt auf die fritzbox? (Wenn beide an dem SMC Router angeschlossen sind)
     
  4. WrMulf

    WrMulf Mitglied

    Registriert seit:
    2 Okt. 2004
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    @florianr: Ich habe deine verzweifelten Versuche, Nikotel mit der Fritz!Box zum Laufen zu kriegen in diversen Threads mitbekommen. Wieso bindest du Nikotel nicht über den Stay-Connected-Dienst bei sipsnip ein? Klappt problemlos, kostet nichts und erlaubt sogar (wenn man es richtig konfiguriert), ganz normal (0711 oder 0049711, je nach Laune für Stuttgart) mit Nikotel zu wählen ohne auf die Nikotel-Besonderheiten Rücksicht zu nehmen.

    Gruß,
    Robert
     
  5. haeberlein

    haeberlein Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    1,712
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ja aber ankommend und intern geht auch nicht mit Stay Connect. Habe ich auch schon alles durch.
     
  6. WrMulf

    WrMulf Mitglied

    Registriert seit:
    2 Okt. 2004
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Du hast recht. Daran habe ich gerade nicht gedacht, da meine ankommenden Nikotel-Gespräche über meinen Asterisk-Server auf die Fritz!Box laufen und nur abgehend über Sipsnip. Erstaunlicherweise ist Nikotel sogar derjenige Anbieter, der zusammen mit Asterisk und NAT am wenigsten Probleme macht.

    Gruß,
    Robert
     
  7. ·T···free·

    ·T···free· Neuer User

    Registriert seit:
    12 Nov. 2004
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Florin, hättest mich auch direkt anschreiben können, wenn Du mich schon erwähnst :)

    Also nochmal ausführlich:
    Vorweg: Wenn Du weiterhin ISDN oder eine Analoge Festnetzleitung mit der Box werwalten möchtest, kannst Du hier schon aufhören zu lesen...

    Die "Telefon Seite"
    Die Fritzbox hat einen Telefoneingang (Analog oder ISDN). Die Analogleitung sind die beiden äusseren Kontake der RJ45 Buchse.
    Jeder ATA hat einen analogen Ausgang, an dem normalerweise das ebenso analoge Telefon angeschlossen wird. Das ist eine RJ11 Buchse. Wenn Du nun die beiden inneren Adern der RJ11-Seite (am ATA) mit den beiden äusseren der RJ45 an der FBF verbindest, ist dieser - auf dem ATA konfigurierte Anbieter für Fritz nichts weiter an eine ganz normale analoge Leitung. Wenn Du also über die Wahlregeln zum Festnetz telefonierst, wir der ATA aktiv. Qualitätseinbußen duch diese Durchleitung konnte ich nicht feststellen.

    Wie sieht es LAN-Seitig bei dir aus? Wenn Du nur einen Computer hast und kein Switch hinter der Box ist wird es eng (evtl.PC via USB anschliessen) Ansonsten einfach den ATA (z.B. Sipura) in den Switch.

    Das klingt vielleicht etwas kompliziert... waren aber keine 15Minuten Arbeit.

    Wie viel ist dir denn das Snom zu teuer? Hätte hier ein quasi Fabrikneues rumstehen. :wink: So ¤120 incl. Porto sind aber Minimum.
     
  8. florianr

    florianr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Nov. 2004
    Beiträge:
    2,351
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sorry ... wie ich geschrieben habe, ich denke, wenn ich die beiden Geräte erst einmal habe, werde ich wohl klarer sehen. jetzt ist mir aber auch schon mal klar geworden, wie es anzuschließen ist. Das Kabel kann man ja einfach selber machen ...

    Das wollte ich eigentlich schon, aber ich nehme an, dann muß ich einen Sipura 3000 nehmen, mit dem könnte es dann wohl so gehen:

    Voip1,2------->SPA3000 -über analog-->FBF ----->Fon1,2
    PSTN

    Wobei der SPA3000 --über-->LAN (SMC Router)-->mit der FBF verbunden ist.

    und die FBF bei den zusätzlichen VoIP Accounts registriert ist.

    Sonst müßte sich doch eigentlich etwas mit einer Abox basteln lassen ... aber irgendwann wird es dann doch ein bischen aufwendig.

    Nein, ich habe einen SMC 7004VBR Router. das sollte also kein Problem sein.
    Ob es allerdings den Aufwand wert ist, nur weil nikotel/AVM nicht in der Lage sind ihre Technik in den Griff zu bekommen...

    Also über den Preis kann man schon nachdenken, da das aber ja auch nicht ohne Probleme mit der Fritzbox funktioniert und insbesondere die Rufumleitungen über das LAN nicht gehen, würde ich eine andere Lösung doch Vorziehen. Am liebsten wäre es mir, die nikotel Accounts würden mit der FBF funktionieren. Vielleicht storniere ich aber auch meine Portierung und warte einfach noch ein bischen.

    Vielen Dank jedenfalls für die Hilfe und Tips ...

    Edit:

    Wenn man auf PSTN verzichtet, müßte das doch eigentlich auch mit einem Sipura 1000 gehen. Oder?
     
  9. ·T···free·

    ·T···free· Neuer User

    Registriert seit:
    12 Nov. 2004
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich machs mir jetzt mal einfach und verzichte auf's Quoten :roll:

    An den 3000'er hatte ich garnicht gedacht. Stimmt, dann wär's FN auch noch mit drin. Da müssen die Geräte natürlich sauber arbeiten (Anruf erkennen, durchschalten, CLIP)

    Es ist wirklich sehr viel Aufwand, um diese Inkompatibilität zu umgehen. Spätestens wenn Du alles am laufen hast, haben AVM und/oder Nikotel die Schuldfrage geklärt :fecht: und das Problem gelöst. Hmm.. ABox.... da müsstest Du dann aber den Sipura-Ausgang mit einem der beiden Telefonbuchsen (RJ11) der FBF verbinden. Das hätte aber eher Nachteile.

    Vielleicht kommt ja auch eine der neuen Nummer von Sipgate für dich in Frage, falls dein Ortsnetz jetzt dabei ist.....macht zwar auch Arbeit, die neue Nummer zu verteilen, könnte aber das kleinere Übel sein.

    Ich würde dann jedenfalls den 1001er kaufen. Dann hättest Du 12 Konten "in" deiner Box, zwei davon Nikotel kompatibel. Klingt jetzt 'nen bissel heavy, aber könnte ein guter CallByCall Ersatz sein :)