Welche Ports muss ich öffnen? Wie muß ich AIX konfigurieren?

realgoth

Neuer User
Mitglied seit
24 Mai 2004
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Seit ein paar Tagen habe ich nun ENUM-Einträge:

AIX:[email protected]
SIP:[email protected]

Der Rechner selbst beinhaltet auch den Asterisk. Ich habe nun schon folgenden Eintrag in der sip.conf:
Code:
[1234567]
; For incoming calls only. Example: FWD (Free World Dialup)               
type=user
context=sip-in
Folglich noch in der Extensions.conf:
Code:
[sip-in]
exten => 1234567,1,SetLanguage(de) 
exten => 1234567,2,Macro(user1234567)  
exten => 1234567,3,Macro(inbound,1)   

exten => i,1,Congestion              
exten => h,1,NoOp
exten => t,1,Busy
Somit muesste ich doch eigentlich erstmal mit sip erreichbar sein, oder?

Aber: Welche Ports müssen dafür offen sein? 5060/UDP bestimmt. Aber noch was?

Kann ich in der rtp.conf eigentlich den Portrange eingrenzen? Das sind max. (!) 4 gleichzeitige Connections

So: Und zum zweiten Teil: Wie konfiguriere ich IAX?

Reicht da auch ein:
Code:
[1234567]
; For incoming calls only. Example: FWD (Free World Dialup)               
type=user
context=sip-in
in der IAX.conf, wenn ich zwischen IAX-Eingang und SIP-Eingang keinen Unterschied machen möchte?

Reicht es, nur den Port 4569/TCP freizuschalten? Oder muss das auch UDP sein?

Gruß
Goth
 

Hupe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 Apr 2004
Beiträge
2,586
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Für Sip brauchst Du 5060 TCP/UDP und 5004-5006 UPD (dann noch entsprechend die rtp.conf bearbeiten).
Für IAX2 benötigst du 4569 UDP.
Für IAX 5036 UDP.

Sonst mal hier nachsehen. Ist zwar für linux Firewalls gedacht, kann man aber trotzdem was draus lernen.
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Für SIP braucht man auch keine TCP Ports ...

Und um über IAX erreichbar zu sein, mußt Du gar keine Ports explizit freigeben, da Dein Asterisk mit dem "register =>" den IAX Port "von innen nach außen " öffnet und diesen dann permanent offenhält. Insofern ist es lediglich eine abgehende UDP-Verbindung und sowas wird normalerweise von keiner mir bekannten Firewall geblockt.

Das ist eben einer der große Vorteile von IAX - Du mußt Dich um die Ports nicht kümmern. Die gesamte IAX-spezifische Kommunikation (Verbindungsaufbau, Rufsignalisierung, Gesprächsübertragung, Firmware-Updates des IAXy usw.) laufen über diesen einzigen Port 4569.

Und das funktioniert HERVORRAGEND ! :D

IAX (genauer IAX1) wird übrigens standardmäßig vom Asterisk nicht mehr unterstützt (und auch nicht mehr weiterentwickelt) - das müßtest Du beim Compilieren extra mit dazu angeben.
 

Hupe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 Apr 2004
Beiträge
2,586
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Und um über IAX erreichbar zu sein, mußt Du gar keine Ports explizit freigeben, da Dein Asterisk mit dem "register =>" den IAX Port "von innen nach außen " öffnet und diesen dann permanent offenhält. Insofern ist es lediglich eine abgehende UDP-Verbindung und sowas wird normalerweise von keiner mir bekannten Firewall geblockt.
Wenn Du allerdings Deinen Rechner direkt erreichen willst (wie Du ja oben geschrieben hast), mußt Du das IAX2-Port doch öffnen. Dafür kannst Du dich ja nicht an eienm externen Rechner registrieren.
 

heinzelrumpel

Neuer User
Mitglied seit
4 Apr 2006
Beiträge
172
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@ Hupe
wie kommst du denn auf Port 5004-5006/UDP ?
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,901
Beiträge
2,027,943
Mitglieder
351,037
Neuestes Mitglied
st3phan