.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Welche Ports muss ich forwarden???

Dieses Thema im Forum "Freenet VoIP" wurde erstellt von femes, 25 Juli 2005.

  1. femes

    femes Neuer User

    Registriert seit:
    22 Juli 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Leute,

    sorry, dass ich Euch mit meinem Problem quälen muss, weiß aber einfach nicht mehr weiter.

    Sitze hier hinter einer Firewall (FortiNet), die leider symetrisches NAT macht. Dadurch kann ich ja leider keinen STUN-Server verwenden.
    Ich möchte nun mehrere (3) Telefone hinter dieser Firewall betrieben.
    Dazu hab ich einen Grandstream HT-386 und einen HT-286.
    An der FW leite ich folgende Ports weiter:

    5060 -> HT-386 5060 (Leitung 1)
    5062 -> HT-386 5062 (Leitung 2)
    5064 -> HT-286 5064

    5004 -> HT-386 5004 (Leitung 1)
    5008 -> HT-386 5008 (Leitung 2)
    5012 -> HT-286 5012

    Von intern nach extern gibt es keine Einschränkungen für die HT's.

    Als VoIP-Provider verwende ich SipGate.at
    Bekomme auch unter der TelNr. 10000 die Ansage, dass mein Tel. korrekt konfiguriert sei, kann aber trotzdem nicht damit telefonieren. Weder eingehend noch ausehende Anrufe funktionieren.

    Meine Frage ist nun welche Ports muss ich noch weiterleiten?

    Bin für jeden Tip dankbar

    LG
    Walter
     
  2. Carli

    Carli Mitglied

    Registriert seit:
    19 Mai 2005
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Walter,

    also aus Deiner Beschreibung entnehme ich eigentlich, dass Du nicht ganz unbewandert mit der Materie bist.
    Also für den Fall, dass ich hier Sachen vorschlage, die Du eh schon weißt, überspringe sie einfach.

    Bei symmetrischem NAT solltest Du unbedingt im "Outbound Proxy"-Feld auch sipgate.de (oder .at) drin stehen haben.
    Die ATAs hast Du auch dahingehend umkonfiguriert, dass sie auf die richtigen Ports (z.B. 5064 & 5012 statt 5060 & 5004) horchen?!
    Die Signalisierungsports (506x) hast Du mit TCP & UDP gemappt - für die RDP-Ports reicht UDP?!

    Ich hoffe es hilft Dir weiter.

    Viele Grüße
    C.
     
  3. femes

    femes Neuer User

    Registriert seit:
    22 Juli 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Carli,

    danke für die Antwort...
    hab natürlich die TCP-Ports vergessen. Jetzt funkt das ganze aus dem Festnetz oder vom Handy.
    Bei Sipgate zu Sipgate krieg ich allerdings keinen Ton. Tel läutet zwar aber es geht keine Sprechverbindung.
    Wird hierfür noch ein anderer Port verwendet??

    LG
    Walter
     
  4. Carli

    Carli Mitglied

    Registriert seit:
    19 Mai 2005
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hm, die Signalisierung (Klingeln, Wählen etc.) läuft über 5060 (und entsprechend). Die Sprache geht bei den HTs über 5004 (und entsprechend). Raus sollten die Sprachpakete eigentlich immer gehen, komisch.
    Den Outbound hast Du eingetragen?

    Ist zwar völlig unsinnig, aber mappe mal bitte testhalber die RDP-Ports (5004 etc.) auch UDP und TCP.


    Viele Grüße
    C.
     
  5. femes

    femes Neuer User

    Registriert seit:
    22 Juli 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hab ich gemacht...
    ergebnis:
    das bringt gar nix

    bin echt ratlos. - soweit war ich ja mit dem STUN-Server auch schon.
    aber iregendwie ist da der sinn und zweck von VoIP weg :-((

    lg
     
  6. Carli

    Carli Mitglied

    Registriert seit:
    19 Mai 2005
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ok, nochmal zum mitmeißeln.
    Nach dem Erweitern des Mappings um TCP funktioniert alles was über den Provider geht (Festnetz- und Mobiltelefonanrufe) auch OHNE STUN und andere NAT-Spielereien?
    Wenn ja würde das bedeuten, dass bei Dir alles soweit ok ist.

    Dein Gegenüber mit dem Du eine direkte Verbindung getestet hast muss auch alle Port korrekt gemappt haben, sonst klappt das für beide Seiten nicht.

    Viele Grüße
    C.
     
  7. femes

    femes Neuer User

    Registriert seit:
    22 Juli 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Carli,

    vom Festnetz und Mobil funktioniert es...
    Nur von VoIP zu VoIP nicht
    Mein Testpartner bin ich, da ich ja insgesamt 3 Telefone betreiben will kann ich mich ja selbst von einem Tel. auf dem anderen anrufen. Das Gespräch geht dann durch die Firewall raus über Sipgate und wieder durch die Firewall rein zum anderen Tel.
    Des 2. Tel. läutet zwar aber die Sprachübertragung klappt nicht (kein Ton in beide Richtungen).
    Hab zwar keine Ahnung warum VoIP zu VoIP anders behandelt wird, aber es scheint so zu sein.
    Und nun ist guter Rat teurer. Es geht mir ja nicht darum mich selbst anrufen zu können.
    Hab nur einen Geschäftspartner mit dem ich viel telefoniere und möchte das Ganze evtl. meinen Kunden aufs Aug drücken :wink: .
    Aber solang das bei mir nicht funktionier, brauch ich daran gar nicht denken. :x

    LG
    Walter
     
  8. Carli

    Carli Mitglied

    Registriert seit:
    19 Mai 2005
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Walter,

    vielleicht funktioniert das ja von jedem anderen (Sipgate-)Anschluss und nur durch Deine Konstellation nicht - je nachdem wie Dein Router die Routen behandelt.
    Kannst Du Dich mal von jemand (außerhalb Deines Netzwerkes) per IP (oder auch über Sipgate.at - sollte auch eine Direktverbindung werden) anrufen lassen? Falls Du niemanden zur Hand hast, könnte ich das auch heut Abend kurz mal antesten wenn Du möchtest.

    Viele Grüße
    C.

    P.S. Warum hast Du eigentlich unter der Rubrik Freenet gepostet? Hat doch mit Freenet gar nichts zu tun?! Wäre unter Sipgate, Grandstream oder bei den Routern wahrscheinlich richtiger gewesen.